Raiders kämpfen die Giants nieder

Die Graz Giants konnten gegen die Tirol Raiders lange einen Vorsprung verteidigen. Die fünfte Gameweek brachte den Projekt Spielberg Graz Giants gegemn die Swarco Raiders Tirol die erwartet schwierige Partie. Die Gastgeber konnten lange den Titelfavoriten gut mithalten, mussten sich aber am Ende mit 27:34 geschlagen geben. Somit fuhren die Tiroler weiterhin ungeschlagen zurück nach Hause und die Bilanz der Giants zeigt nun zwei Siege und drei Niederlagen.

"Wir sind sehr enttäuscht, dass wir nicht gewonnen haben. Aber ich bin sehr stolz auf unsere Jungs und wie wir die meiste Zeit gespielt haben. Wir haben ein paar Fehler gemacht, die uns heute den Sieg gekostet haben. Aber ich kann sagen, die meiste Zeit des Spiels waren wir die bessere Mannschaft, und wir hätten den Sieg verdient gehabt. Wir müssen lernen, diese Fehler zu minimieren oder wie wir sie überwinden, wenn sie auftreten. Das konnten wir heute nicht, deshalb haben wir das Spiel verloren, aber ich denke, wir haben eine Chance", so Giants Head Coach Martin Kocian über das Spiel gegen die Swarco Raiders Tirol.

Die Gäste gewannen den Coin Toss und darauffolgend mussten die Giants mit einem Kickoff ins Spiel starten. Obwohl das erste Viertel vorerst punktelos blieb, konnten die Zuschauer ein spannendes Spiel beobachten. So leistete die Defense der Graz Giants gute Arbeit und der erste Drive der Swarco Raiders Tirol endete in einem erfolglosen Field-Goal-Versuch. Die nächste Serie der Gegner wurde von den Giants mit einem Safety beendet und so holten sie die ersten Punkte auf die eigene Seite. Gleich darauf erzielte Philipp Sommer nach einem Pass von Jake Kennedy den ersten Touchdown des Games. Mit einem Zwischenstand von 8:0 zugunsten der Grazer wurde das erste Mal die Seiten gewechselt. Das zweite Viertel starteten die Raiders mit einem Touchdown ihrerseits, so konnte Adrian Platzgummer den Ball in die Endzone befördern. Die Giants reagierten prompt und konnten im nächsten Drive durch Johannes Schütz und folgend Christopher Mangge volle sieben Punkte erzielen. Die Gäste ließen das nicht lange auf sich sitzen. Nach einem Missverständnis der Giants-Verteidigung näherten sie sich den Giants gefährlich an, durch einen Touchdown von Fabian Abfalter. So zeigte das Scoreboard zur Halbzeit 15:13.

Gleich zu Anfang der zweiten Halbzeit mussten die Giganten ihre Führung aus der Hand geben – so erzielten die Gäste nach eine Fumble und einem langen Return durch Vincent Müller einen Touchdown. Die Giants legten wieder nach und erneut erreichte Schütz die Endzone – so änderte sich die Führungslage erneut. Nach dem Kickoff der Heimmannschaft erzielte Darius Robinson im Return einen Touchdown und somit hieß das führende Team erneut Swarco Raiders Tirol. Das restliche dritte Quarter verlief punktelos und so wurde mit einem Stand von 21:27 das letzte Mal die Seiten gewechselt. Beide Teams kämpften das letzte Viertel mit vollem Einsatz – den Erfolg verzeichneten dann jedoch die Raiders und nach einem Touchdown von Sean Shelton bauten sie ihre Führung aus. Kurz vor Schluss des Spiels konnte Sommer einen finalen Touchdown erzielen, der jedoch nicht mehr dafür reichte, die drohende Niederlage abzuwenden. So heißt der Final Score 27:34 für die Swarco Raiders Tirol, die somit ihre Tabellenführung verteidigen.

Wittig - 05.05.2019

Die Graz Giants konnten gegen die Tirol Raiders lange einen Vorsprung verteidigen.

Die Graz Giants konnten gegen die Tirol Raiders lange einen Vorsprung verteidigen. (© GG/Christoph Schreiner)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Graz Giantsgrazgiants.atmehr News Tirol Raiderswww.raiders.atSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Graz GiantsOpponents Map Graz GiantsSpielplan/Tabellen Tirol RaidersOpponents Map Tirol Raidersfootball-aktuell-Ranking Europa
Graz Giants
Graz Giants
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Mödling Rangers
Mödling Rangers
Telfs Patriots
Telfs Patriots
Vienna Vikings
Vienna Vikings

Austria

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Graz Giants

4

Danube Dragons

5

Mödling Rangers

6

Prague Black Panthers

7

Traun Steelsharks

8

Bratislava Monarchs

9

Vienna Knights

10

Telfs Patriots

Salzburg Bulls

Traun Steelsharks

Vienna Warlords

Vienna Knights

Znojmo Knights

Tirol Raiders II

Bratislava Monarchs

Mödling Rangers II

Telfs Patriots

Amstetten Thunder

zum Ranking vom 19.05.2019
Salzburg Bulls
Salzburg Bulls
Danube Dragons
Danube Dragons
Amstetten Thunder
Amstetten Thunder
Pannonia Eagles
Vienna Warlords
Carinthian Lions
Traun Steelsharks
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE