Wolfpack mit zweiter Niederlage

Alle Hände voll zu tun gab es für die Wolfpack-Defense, die mit 5 Turnovers ihrer Offense konfrontiert warEigentlich wollten es die Jungs um Head Coach Lukas Grice im zweiten Spiel der Saison besser machen als zum Saisonauftakt vor zwei Wochen (wir berichteten). Doch es kam anders: die Reutlingen Eagles konnten nach einem 17:7-Sieb beide Punkte aus dem Deutschordenstadion entführen.
Dabei fing es für die Mannen des Bad Mergentheimer American Football Clubs Wolfpack ganz vielversprechend an. Nach gewonnenem Angriffsrecht marschierte ihre Offense mit variablem Pass- und Laufspiel zügig übers Feld. Unmittelbar vor der Endzone verletzte sich allerdings Left Tackle Alexander Ocks so unglücklich, dass er nicht weiterspielen konnte. Nach der dadurch bedingten Spielunterbrechung erlief Anton Denis zwar den ersten Touchdown der Saison zur 7:0-Führung, doch sollte die Offense danach nicht mehr zu ihrem erhofften Rhythmus finden (Extrapunkt Jürgen Weishap).
Die Defense des Wolfpack kam sofort gut ins Spiel und konnte während der gesamten Partie ihre Dominanz ausspielen. Ohne Raumgewinn schickte sie den Gegner vom Feld und Quarterback Da`Ronte Smith glänzte mit einem 25-Yard-Pass auf Zachary Patience. Direkt nach dem Seitenwechsel passierte ihm dann jedoch der erste Fehlwurf (Interception), der die Schwaben wieder in Ballbesitz brachte. In der Folge mussten beide Teams mehrere Male das Angriffsrechts mittels Punt abgeben. Als schließlich ein weiterer Pass Smiths den falschen Empfänger erreichte, kam Reutlingen in günstige Position. Ein Touchdown wurde zwar verhindert, doch für die Gäste reichte es zum Field Goal (7:3). Mit diesem Stand ging es in die Halbzeit.
Die Witterungsbedingungen verschlechterten sich nun zusehends, so dass das Passspiel erschwert wurde. Und so kam es, dass erneut ein Ball in den Händen des Gegners landete. Diese Einladung nahmen die Eagles gerne an und erliefen bereits im ersten Versuch aus 14 Yards den Touchdown zum 7:10 (Extrapunkt gut). Die beiden folgenden Spielzüge mussten von beiden Teams mittels Punt beendet werden, allerdings brachten die Punts der Gäste ihnen wiederholt hervorragende Feldpositionen. So musste das Wolfpack beim nächsten Drive an der eigenen Endzone punten. Der Snap war allerdings etwas zu hoch, so dass Punter Jürgen Weishap zum Lauf gezwungen wurde, der vom Gegner an der 1-Yard-Linie gestoppt wurde. Die Wolfpack-Defense stemmte sich zwar dagegen, musste jedoch im dritten Versuch den Touchdown hinnehmen (7:17, Extrapunkt gut).
Das letzte Viertel war durch einen aufkommenden Sturm mit Starkregen geprägt, in dem sich die Wolfpack-Offense tapfer durch Laufspiel über das Feld bewegte. Doch wieder einmal war es kurz vor der gegnerischen Endzone ein Missgeschick bei der Ballübergabe, das einen sog. Fumble verursachte, der den Gegner in Ballbesitz brachte. Das gleiche Missgeschick passierte nun auch den Gästen, doch reichte die verbleibende Zeit nicht mehr, um die Punkte auf dem Scoreboard zu verändern.
Mit der zweiten Niederlage im zweiten Spiel gelang dem Wolfpack damit alles andere als der erhoffte Auftakt. Vor allem die Heimspielstärke, die das Bad Mergentheimer Team bisher auszeichnete, ist damit vorerst dahin. In den nächsten sechs Wochen geht es drei Mal in die Ferne nach Fellbach, Villingen-Schwenningen und Karlsruhe. Erst am 8. Juni steht das nächste Heimspiel dann gegen die Neckar Hammers an. "Bis dahin hoffen wir, unsere Negativbilanz etwas relativieren zu können", so Vorstand Klaus Volkert. Ausführliche Stellungnahmen im Video auf "www.fnweb.de"
Punkte für das Wolfpack: Anton Denis (6), Jürgen Weishap (1)
Viertel-Ergebnisse: 7:0 / 0:3 / 0:14 / 0:0 / Final 7:17

Klaus Volkert - 30.04.2019

Alle Hände voll zu tun gab es für die Wolfpack-Defense, die mit 5 Turnovers ihrer Offense konfrontiert war

Alle Hände voll zu tun gab es für die Wolfpack-Defense, die mit 5 Turnovers ihrer Offense konfrontiert war (© Klaus Volkert)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Bad Mergentheim Wolfpackwww.badmergentheim-wolfpack.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Bad Mergentheim WolfpackOpponents Map Bad Mergentheim Wolfpackfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Bad Mergentheim Wolfpack

Spiele Bad Mergentheim Wolfpack

13.04.

Bad Mergentheim Wolfpack - Tübingen Red Knights

0

:

20

27.04.

Bad Mergentheim Wolfpack - Reutlingen Eagles

7

:

17

05.05.

Fellbach Warriors - B.Mergentheim W.

6

:

14

11.05.

Neckar Hammers - Bad Mergentheim Wolfpack

20

:

0

02.06.

Badener Greifs - Bad Mergentheim Wolfpack

48

:

28

08.06.

Bad Mergentheim Wolfpack - Neckar Hammers

33

:

10

15.06.

Tübingen Red Knights - B.Mergentheim W.

27

:

6

22.06.

Reutlingen Eagles - B.Mergentheim W.

12

:

13

06.07.

Bad Mergentheim Wolfpack - Fellbach Warriors

46

:

26

13.07.

Bad Mergentheim Wolfpack - Freiburg Sacristans

14

:

37

21.07.

Freiburg Sacristans - B.Mergentheim W.

33

:

0

03.08.

Bad Mergentheim Wolfpack - Badener Greifs

27

:

46

Spielplan/Tabellen Bad Mergentheim Wolfpack
Bad Mergentheim Wolfpack
4. Liga NRW
4. Liga NRW
4. Liga NRW
3. Liga

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Marburg Mercenaries

7

Hildesheim Invaders

8

Cologne Crocodiles

9

Stuttgart Scorpions

10

Ravensburg Razorbacks

Gelsenkirchen Devils

Wuppertal Greyhounds

Hannover Grizzlies II

Remscheid Amboss

Neumünster Demons

Münster Blackhawks

Oldenburg Knights

Wolfsburg Blue Wings

Holzgerlingen Twister

Saarland Hurricanes II

zum Ranking vom 15.09.2019
3. Liga
4. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE