Red Knights verlieren an der Dreisam

Am vergangenen Samstag, den 20. April, mussten die Red Knights Tübingen bei den Freiburg Sacristans antreten. Doch mit langen Gesichtern trat man aus Freiburg wieder die Heimreise an. Mit großen Erwartungen ging man nach dem Sieg gegen das Wolfpack aus Bad Mergentheim in diese Begegnung, die eigentlich mit großer Spannung erwartet worden war. Heraus kam letzten Endes eine enttäuschende 0:8 - Niederlage vor 400 Zuschauern im FT - Sportpark gegen die Sacristans.

Obwohl die starke Verteidigung um Defensive Coordinator Rainer Heck es immer wieder schaffte, dem Tübinger Angriff das Angriffsrecht zu bescheren, fand dieser einfach kein probates Mittel, um gegen eine dominierende Freiburger Abwehr zum Erfolg zu kommen.

Sowohl individuelle Fehler, als auch eine starke Defensive Line des Gegners, gepaart mit zahlreichen "Blitzes" des Freiburger Backfields zwangen die Tübinger Footballer viel zu häufig, den Ballbesitz spätestens nach dem Dritten Versuch wieder abzugeben.

Die Verteidigung der Knights dagegen stand. Immer wieder half den Gästen auch das besagte Quentchen Glück, den Gegner oft
auch unmittelbar vor Tübingens eigener Endzone zu stoppen. Gegen den einzigen Touchdown des Spiels zum 6:0 für die Heimmannschaft, einem guten Pass mit anschließendem 45 Meter - Lauf, gab es indes nichts zu verteidigen. Immerhin konnten die Red Knights Tübingen den Extrapunkt verhindern, so, dass es mit dieser hauchdünnen 6:0 - Führung für die Sacristans in die Halbzeit ging.

Nach der Halbzeit versuchten die Red Knights durch eine abwechslungsreichere Spielzugauswahl zurück ins Spiel und zum Erfolg zu kommen. Doch Freiburg war auf der Hut ! Erst einmal knöpften die Gastgeber den Tübingern das Leder wieder ab, nur, um dann ihrerseits den Ball wieder hergeben zu müssen. Doch der Punter der Freiburg Sacristans leistete herausragendes. Sehr zum Verdruß von Tübingens Head Coach Sven Diether und seinem Trainerstab übrigens. Der Punter der Gastgeber nagelte das Ei das Eine ums Andere Mal gefährlich nahe an Tübingens Endzone fest. So waren die Gäste immer wieder aufs Neue gezwungen, unmittelbar vor ihrer eigenen Endzone mit ihrem jeweils nächsten Drive zu beginnen.

Als die Red Knights wieder einmal einen Meter vor der eigenen Endzone anfangen mussten, passierte das Unvermeidbare: Freiburgs Verteidigung brach durch, das Ergebnis hieraus war ein Safety. Von diesem Schlag sollten sich die Footballer aus der Studentenstadt nicht mehr erholen. Auch fehlten die geeigneten Mittel für ein entscheidendes "Big Play". Es blieb beim 8:0 - Endstand für die Freiburg Sacristans und die Gewissheit für die Tübingen Red Knights, dass es wieder einmal nicht gereicht hat.

Es war aber auch ein Ergebnis, das beide Teams übrigens nicht wirklich zufrieden stellte. Bereits im Jahr zuvor war der direkte Vergleich mit Bad Mergentheim ausschlaggebend, weshalb es jetzt absolut unumgänglich wird sich noch intensiver auf das Rückspiel vorzubereiten.

"Es ist noch alles drin !", bemerkte Red Knights - Head Coach Sven Diether noch zum Schluss, bevor die Tübingen Red Knights die Heimreise antraten.

Axel Luley - 26.04.2019

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Freiburg Sacristanswww.sacristans.demehr News Tübingen Red Knightswww.red-knights.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Freiburg SacristansOpponents Map Freiburg SacristansSpielplan/Tabellen Tübingen Red KnightsOpponents Map Tübingen Red Knightsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Tübingen Red Knights

Spiele Tübingen Red Knights

13.04.

Bad Mergentheim Wolfpack - Tübingen Red Knights

0

:

20

20.04.

Freiburg Sacristans - Tübingen Red Knights

8

:

0

27.04.

Tübingen Red Knights - Neckar Hammers

16

:

13

03.05.

Reutlingen Eagles - Tübingen Red Knights

17

:

20

19.05.

Fellbach Warriors - Tübingen Red Knights

0

:

16

25.05.

Tübingen Red Knights - Badener Greifs

20

:

19

08.06.

Tübingen Red Knights - Freiburg Sacristans

0

:

35

15.06.

Tübingen Red Knights - B.Mergentheim W.

27

:

6

22.06.

Neckar Hammers - Tübingen Red Knights

2

:

17

29.06.

Tübingen Red Knights - Reutlingen Eagles

19

:

21

20.07.

Tübingen Red Knights - Fellbach Warriors

27

:

14

28.07.

Badener Greifs - Tübingen Red Knights

34

:

35

Spielplan/Tabellen Tübingen Red Knights
GFL
GFL
GFL 2

Berlin Rebels - Dresden Monarchs

50.6 % setzen auf die Dresden Monarchs

Ingolstadt Dukes - Munich Cowboys

57.4 % sehen als Sieger die Ingolstadt Dukes

Hannover Spartans - Troisdorf Jets

56.8 % setzen auf die Hannover Spartans

Hamburg Huskies - Elmshorn Fighting Pirat.

60.5 % glauben an den Sieg der Elmshorn Fighting Pirates

GFL 2
Deutschland
Deutschland

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Hildesheim Invaders

6

Berlin Rebels

7

Marburg Mercenaries

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Dresden Monarchs

Ingolstadt Dukes

Ravensburg Razorbacks

Wuppertal Greyhounds

Kiel Baltic Hurricanes

Munich Cowboys

Hildesheim Invaders

Biberach Beavers

Elmshorn Fighting Pirates

zum Ranking vom 18.08.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE