Kirchdorf stellt Weichen für Zukunft

Der Vorstand der Kirchdorf WildcatsBei der Jahreshauptversammlung der Kirchdorf Wildcats am 13. April 2019 im Inntalhof hörten über 50 Mitglieder, Spieler und Sponsoren, darunter Bürgermeister Johann Springer und Michael Killermann, Boss des Stammvereins TSV Kirchdorf, sowie Ehrenmitglied Willi Schuster den Jahresrückblick von Präsident Hans-Peter Klein. "Ein bewegtes Jahr liegt hinter uns. Mit der Bayerischen Meisterschaft der U19 und dem ersten Jahr der Herren in der GFL waren einige Highlights dabei", so der Vorstand, der sich vor allem bei seinen Kolleginnen und Kollegen in der Organisation bedankte.

In Bildern wurde speziell noch einmal auf die Bundesligasaison eingegangen, und Klein konnte seine Freude über den Klassenerhalt nicht verbergen. Sicher, so gab er zu, gehörten die Siege in München und daheim gegen Stuttgart zu den emotionalsten Momenten des Jahres 2018. Der Blick ist allerdings schon längst wieder nach vorn gerichtet, und so "freuen sich alle schon auf die ersten Spiele im zweiten Jahr GFL".

Nach dem kurzweiligen Rückblick folgte der Kassenbericht von Jeannette Wimmer, die einen erneuten Rekordetat von über 223.000 Euro an Einnahmen, allerdings auch Ausgaben von 210.000 Euro vermelden konnte. Es wurde somit ein kleines Plus erwirtschaftet, dass allerdings mit der fälligen Lizenzgebühr zum Jahresanfang bereits wieder getilgt war. Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen zu melden, da die Bücher von einem Steuerberater geprüft und geführt werden, konnte im Anschluss auch Bürgermeister Johann Springer die Vorstandschaft entlasten.

In seinen Grußworten gratulierte der Rathauschef den Wildcats für die tolle Saison und lud alle Kirchdorferinnen und Kirchdorfer ein, einmal in die In(n) Energie Arena zu kommen, um zu sehen, was die Kirchdorf Wildcats dort bei ihren Heimspielen auf die Beine stellen. Der Zuschauerschnitt von 950 Fans pro Spiel spricht hier Bände - Kirchdorf am Inn hat gerade einmal etwas mehr als 5.000 Einwohner insgesamt.

Die anschließende Vorstandswahl unter der Leitung von Springer und TSV-Vorstand Michael Killermann brachte wieder die fast gleiche Vorstandschaft hervor, die in den letzten Jahren schon zusammen gearbeitet hat. Präsident bleibt Hans-Peter Klein, sein Vize Christoph Simmeit. Die Kasse liegt auch in Zukunft in den bewährten Händen von Jeannette Wimmer, und die drei Beisitzer heißen Patrick Wedam, Florian Wimmer und neu dabei Wolfgang Höflsauer. Der Bürgermeister gratulierte den Gewählten und wünschte dem Team eine verletzungsfreie Saison und viel Erfolg.

Unter dem Tagesordnungspunkt "Sonstiges" bedankte sich Klein dann speziell noch beim langjährigen Head Coach des Flag-Teams Thomas Wimmer für seine Arbeit, der nun in die zweite Mannschaft als Trainer und Spieler wechselt. Zum Schluss gab es unter dem Beifall der anwesenden Spieler noch neue Jacken für die Helfercrew für die Gamedays, ehe sich der neue Vorstand noch einmal für die gute Zusammenarbeit mit dem TSV, den Fußballern des FC Julbach-Kirchdorf, "mit denen wir uns die Plätze teilen, wobei die Chemie stimmt", sowie für die Unterstützung der Gemeinde bedankte. "Ohne diese ginge es nicht als kleinster Bundesligastandort in Deutschland, und wir sind schon der Meinung, dass die Kirchdorf Wildcats eine Attraktion in der Region sind und wir alles versuchen werden, in Zukunft noch spektakulärer aufzutreten. Es darf ruhig an unseren Heimspieltagen ein wenig das Chaos in Kirchdorf ausbrechen, wenn über 1.000 Zuschauer zu den Spielen strömen", gab der Vorstand mit einem Augenzwinkern die weitere Perspektive vor.

Auerbach - 16.04.2019

Der Vorstand der Kirchdorf Wildcats

Der Vorstand der Kirchdorf Wildcats (© Kirchdorf Wildcats)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Kirchdorf Wildcatswww.kirchdorf-wildcats.defootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Kirchdorf Wildcats
Ingolstadt Dukes

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Frankfurt Universe

4

Berlin Rebels

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Hildesheim Invaders

8

Cologne Crocodiles

9

Potsdam Royals

10

Stuttgart Scorpions

Cologne Crocodiles

Berlin Rebels

Meppen Titans

Ingolstadt Dukes

Marburg Mercenaries

Hildesheim Invaders

Stuttgart Scorpions

Dresden Monarchs

Allgäu Comets

Montabaur Fighting Farm.

zum Ranking vom 25.08.2019
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Ingolstadt Dukes
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Straubing Spiders
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Berlin
Berlin
Sachsen
Sachsen
Niedersachsen
Schleswig-Holstein
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE