Quo Vadis Nürnberg Rams?

QB A. J. Springer wieder zurück in NürnbergIm letzten Jahr spielten die Rams noch in der GFL 2 und das angestrebte Ziel war der Aufstieg in die höchste deutsche Liga des American Football. Ein Jahr später stehen sie vor einer Saison, die sie nicht einschätzen können.
Was war passiert? In der GFL zu spielen, das mussten sie schon frühzeitig erkennen, war nicht erreichbar. Dadurch sank die Motivation in allen Bereichen des Vereins, die Coaches konnten ihre Spieler nicht mehr motivieren, die Trainingsbeteiligung war dementsprechend. Head Coach Salimir Mehanovic hatte, schon kurz vor Saisonende, seinen Rücktritt erklärt, aber die Gespräche mit den anderen Coaches hatten erkennen lassen, dass es einen nahtlosen Übergang geben würde. Als allerdings die Nachfolger die Spieler fragten, wer denn in der kommenden Saison noch zur Verfügung stehen würde, wollten sich viele nicht entscheiden.
Auf einmal gab es weder Coaches, noch Spieler für das kommende Jahr. Eine schwere Entscheidung musste Präsident A. Schweiger treffen und nach Rücksprache mit allen Verantwortlichen wurde beschlossen, auf die Lizenz für die 2. Liga zu verzichten und in der Regionalliga Süd zu starten.
Der neue Head Coach Eric Sumner, aus den Rams2, musste eine komplett neues Team zusammenstellen, unterstützt wird er von Offensive Coordinator Peter Markoff (auch Rams2) und Defensive Coordinator Thomas Mohr (Erding Bulls&Munich Cowboys). Viele der Position Coaches waren erfolgreiche Spieler und können ihr Wissen weitergeben an eine vollkommen neue Mannschaft, die zu einem grossen Teil aus dem Team der Rams2 und der Jugend besteht.
Mit A. J. Springer (letztes Jahr bei den Wiesbaden Phantoms) konnte einer der besten Quarterbacks der GFL 2 wieder verpflichtet werden und der spielt nun seine fünfte Saison bei den Rams, hat aber kaum noch bekannte Passempfänger. Mit Ronnie HicksII und Noah Wittle wurden zwei weitere US-Importe verpflichtet, die mit ihrer Erfahrung sicher helfen können, die ganze Mannschaft nach vorne zu bringen.
Das Vorbereitungsspiel gegen die Chemnitz Crusaders wurde mit 39:10 deutlich gewonnen, hat aber keinerlei Aussagekraft, auch wenn man auf Nürnberger Seite den Gegner stärker eingeschätzt hatte,
Die Rams werden sicher nicht die Jäger, sondern der Gejagte in dieser Saison werden, alleine der Name wird für zusätzliche Motivation bei den Konkurrenten sorgen.

Jürgen Doligkeit - 08.04.2019

QB A. J. Springer wieder zurück in Nürnberg

QB A. J. Springer wieder zurück in Nürnberg (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Chemnitz Crusaderswww.chemnitz-crusaders.demehr News Nürnberg Ramswww.nuernberg-rams.comSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Nürnberg RamsOpponents Map Nürnberg Ramsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Nürnberg Rams

Spiele und Tabelle Nürnberg Rams

05.05.

Würzburg Panthers - Nürnberg Rams

7

:

20

12.05.

Nürnberg Rams - Munich Cowboys II

26

:

22

19.05.

Nürnberg Rams - Landsberg X-press

28

:

27

26.05.

Fursty Razorbacks - Nürnberg Rams

29

:

15

15.06.

Burghausen Crusaders - Nürnberg Rams

14

:

40

Fursty Razorbacks

12

:

0

1.000

6

6

0

0

156

:

56

Nürnberg Rams

8

:

2

.800

5

4

1

0

129

:

99

Landsberg X-press

8

:

6

.571

7

4

3

0

189

:

182

Würzburg Panthers

2

:

10

.167

6

1

5

0

131

:

161

07.07.

München Rangers - Nürnberg Rams

15:00 Uhr

14.07.

Nürnberg Rams - Fursty Razorbacks

15:00 Uhr

21.07.

Nürnberg Rams - Würzburg Panthers

15:00 Uhr

27.07.

Landsberg X-press - Nürnberg Rams

17:00 Uhr

04.08.

Nürnberg Rams - Passau Pirates

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Nürnberg Rams
München Rangers
3. Liga Ost

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Stuttgart Scorpions

7

Frankfurt Universe

8

Marburg Mercenaries

9

Potsdam Royals

10

Cologne Crocodiles

Wiesbaden Phantoms

Würzburg Panthers

Ravensburg Razorbacks

Marburg Mercenaries

Cologne Falcons

Saarland Hurricanes

Eberswalder Warriors

Ansbach Grizzlies

Hamburg Blue Devils

Amberg Mad Bulldogs

zum Ranking vom 23.06.2019
3. Liga Ost
3. Liga Ost
3. Liga Ost

Cologne Crocodiles - Berlin Rebels

53.1 % halten's mit den Berlin Rebels

Kirchdorf Wildcats - Munich Cowboys

50 % tippen auf Sieg der Munich Cowboys

Rostock Griffins - Lübeck Cougars

54.9 % setzen auf die Rostock Griffins

Biberach Beavers - Wiesbaden Phantoms

57.4 % tippen auf die Biberach Beavers

3. Liga Südwest
3. Liga Südwest
3. Liga Nord
3. Liga
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE