Neue Coaches für die Bears

Teamzone der Bears mit Andreas Reichel Die Berlin Bears, die in der vergangenen Saison ihren 2017 errungenen Titel als Meister der Regionalliga Ost zwar nicht verteidigen konnten, aber nur den Spandau Bulldogs den Vortritt lassen mussten, haben für die neue Spielzeit ihren Trainerstab umgestellt.

Head Coach der Südberliner ist seit Beginn des Wintertrainings Andreas Reichel. Reichel begann Ende der 80er Jahre mit dem Coaching und ist in der Region Berlin/Brandenburg einer der wenigen Übungsleiter mit einer A-Lizenz. Die Entscheidung, ihren Defensive Coordinator zukünftig als verantwortlichen Trainer zu verpflichten, fiel dem Vorstand angesichts der Erfolge der letzten beiden Jahre nicht schwer: "Reichel ist in Sachen American Football ein Urgestein und genau der richtige Mann für diesen Job.", sagt der Vizepräsident der Bears Marcus Döbler und führt fort: "Wir brauchen jemanden, der im Verein das große Ganze sieht, jemanden, der auch ein Händchen und das Fingerspitzengefühl für unsere Jugend hat. Als Defensive Coordinator der deutschen Junioren-Nationalmannschaft ist er ein Garant für eine gute Ausbildung in unserer Sportart."

Im defensiven Bereich assistieren Reichel zwei neue Trainer. Die Verantwortung für die Defensive Backs liegt bei Sven Ohm. Ohm war zuletzt am Aufbau und der Weiterentwicklung der Jugendmannschaft der Neuköllner beteiligt. In seiner aktiven Zeit wurde der heute 33-jährige mit den Bears drei Mal Meister der Deutschen Flag Football Liga (DFFL) und gehörte mit zu dem Tackle-Team, welches 2017 die Regio Ost gewann, der Aufstieg in die GFL 2 dann aber nicht gelang.

An der Seite Ohms steht Mario Finke. Finke, über fünfzehn Jahre im Tackle-Teams der Südberliner selbst aktiv, wechselte im Jahr 2008 in den Trainerstab der Jugendmannschaft und trainiert die Linebacker. Für Uwe Fiebig, dem ersten Vorsitzender der Bears, ist das Feuer, was der langjährige Kapitän des Tackle Teams für den Sport und seinen Verein an den Tag legt, einzigartig: "Sowohl durch seine Erfahrung als Spieler und auch als Trainer in der Bears Jugend kann es nur der nächste Schritt sein, die eigenen Leute zu fördern und weiter zu entwickeln."

Auch für die Offensivabteilung der Bears wurden neue Trainer verpflichtet. Das bekannteste Gesicht ist das von Robert Schenk. Schenk wird, wie sollte es anders sein, die schweren Jungs betreuen. Nach fünfzehn Jahren als Spieler, davon sechs mit den Berlin Rebels in der German Football League, beendete der inzwischen 38-jährige zum Ende der vergangenen Spielzeit seine Aktivenlaufbahn. Döbler freut sich über den Entschluss Schenks, Erfahrungen an die Aktiven der Bears weiterzugeben: "Was soll ich sagen, einer meiner Wunschkandidaten für die Bears O-Line. Die Offensive Line kam in den letzten Jahren definitiv zu kurz, es war mir sehr wichtig, hier jemanden zu finden, der diese Lücke schließt. Ich hoffe, wir können in den nächsten Jahren mit Coach Schenk eine solide Ausbildung unser Spieler gewährleisten und den ein oder anderen O-Liner für unser Programm begeistern."

Für die Wide Receiver ist der seit 2014 in den USA lebende Marco Meyer zuständig. Meyer, zuletzt als Assistenztrainer in der East Ridge High School in Clermont, Florida tätig, ist bereits seit Ende der 80er Jahre in Sachen Football unterwegs. Er war Gründungsmitglied der "alten" Berlin Thunderbirds und Spieler beziehungsweise Trainer in weiteren Vereinen der Region. Der ehemalige Assistenztrainer der Deutschen Jugendnationalmannschaft ist Inhaber der DOSB-Trainer C-Lizenz.

Das Kicking Game soll Manuel Lewerenz weiter nach vorn bringen. Der ehemalige Fußballer war Mitglied der Junioren-Auswahl des DFB. 2016 wurde Lewerenz einer der Kicker der Berlin Adler: "Bei den Adlern hatte ich das große Glück, stets mit der Kicker-Legende Thomas Schwambach als persönlichen Coach arbeiten zu dürfen. Neben der technischen Ausbildung wurde schnell klar, dass auch ein persönlicher Ansprechpartner insbesondere für den mentalen Aspekt eines Kickers unerlässlich ist.", so Lewerenz über seine Zeit beim sechsfachen Deutschen Meister. Der 27-jährige bietet neben seiner Coaching-Tätigkeit für den Drittligisten auch Trainingseinheiten für die Kicker der anderen Abteilungen an.

Thomas Sellmann - 16.03.2019

Teamzone der Bears mit Andreas Reichel

Teamzone der Bears mit Andreas Reichel (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Berlin Bearswww.berlinbears.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Berlin BearsOpponents Map Berlin Bearsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Berlin Bears
Berlin Rebels

Langenfeld Longhorns - Troisdorf Jets

56.6 % denken: Sieg Langenfeld Longhorns

FFC Braunschweig II - Hamburg Pioneers

65.3 % sehen als Sieger die Hamburg Pioneers

Tollense Sharks - Spandau Bulldogs

76 % glauben an den Sieg der Spandau Bulldogs

Cologne Falcons - Assindia Cardinals

80.1 % setzen auf die Cologne Falcons

Berlin Rebels
Hamburg
Hamburg
Niedersachsen
Bayern
Baden-Württemberg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Oldenburg Outlaws II

Meppen Titans

Bad Tölz Capricorns

Neustadt Falcons

Allgäu Comets II

Crailsheim Titans

Hasetal Raiders

Kuchen Mammuts

Albstadt Alligators

Salzgitter Steelers

zum Ranking vom 21.04.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE