Teddy Bridgewater bleibt in Zukunftsplänen der Saints

Teddy Bridgewaters Geschichte ist eine der spannendsten der NFLDie New Orleans Saints haben Quarterback Teddy Bridgewater mit einem Ein-Jahres-Vertrag im Wert von 7,5 Millionen Dollar zurückgeholt, was ihn zum teuersten Backup der Liga macht.

Der 26-jährige hat Berichten zufolge einen deutlich höheren Vertrag in Miami abgelehnt, wo er vermutlich auch für mindestens ein Jahr als Starter hätte spielen können, um sich in Position als Drew Brees´ Nachfolger zu bringen. Der Deal birgt für Bridgewater ein gewisses Risiko, da er keine Garantie dafür hat, dass Drew Brees nach der nächsten Saison in Rente geht. Außerdem wurde Head Coach Sean Payton bereits in Verbindung mit den Dallas Cowboys gebracht, und sein Vertrag läuft in zwei Saisons aus. Bridgewaters Marktwert wird mit einer weiteren Saison als Backup weiter sinken, denn sein letztes bedeutungsvolles Spiel war die tragische 10-9 Playoffniederlage gegen die Seattle Seahawks im Januar 2016.

Nach seiner zweiten Saison in Minnesota, in der er sein Team mit 11-5 in die Playoffs geführt hat und in den Pro Bowl nomiert wurde, zog sich der Erstrundenpick von 2014 im Training ohne Fremdeinwirkung eine grauenhafte Knieverletzung zu. Innerhalb der ersten Wochen nach der Verletzung war die Frage nicht, wann er wieder Football spielen könne, sondern ob sein Bein noch gerettet werden kann.

Doch schon in Woche 8 der Saison 2017 war Bridgewater wieder als Backup von Case Keenum aktiv, erhielt jedoch keine Chance mehr sich in Erscheinung zu stellen, woraufhin die Minnesota Vikings die Option nicht aktivierten, seinen Rookie-Vertrag um ein fünftes Jahr im Wert von 12,2 Millionen zu verlängern. Im März 2018 erhielt Bridgewater einen Ein-Jahres-Vertrag von den New York Jets, die jedoch im Draft einen Monat später Sam Darnold auswählten und mit seiner Entwicklung im Trainingscamp so zufrieden waren, dass sie ihn direkt für Woche 1 als Starter einplanten. Noch vor Beginn der Saison wurde er gemeinsam mit einem Sechstrundenpick zu den New Orleans Saints geschickt, die für ihn einen Drittrundenpick investierten.

Die Saints hätten keinen Drittrundenpick für Teddy Bridgewater hergegeben, nur um ihm 13,5 Millionen für zwei Jahre als Drew Brees Backup zu bezahlen, der seit 2006 im Saints Trikot ein einziges Spiel (!) verletzungsbedingt verpasst hat, wenn sie keinen weiterreichenden Plan für den ehemaligen Rookie of the Year haben. Und dieser Plan scheint auch für Bridgewater so verlockend zu sein, dass er sicheres Geld und eine Chance, sein Talent in seiner Heimatstadt Miami erneut zu beweisen, liegengelassen hat. Es ist nicht schwer zu erkennen, warum: Sean Payton ist ein Offensivgenie und die Saints Offensive ist gespickt mit jungen Stars wie Micheal Thomas, Alvin Kamara und Ryan Ramczyk.

Sollten die Saints sich doch umentscheiden, etwa weil Drew Brees erst in zwei oder Jahren aufhören möchte, können sie auch noch während der kommenden Saison einen Tradepartner für den wertvollen Bridgewater finden. Ein Team, das denStamm-Quarterback zu Beginn der Saison verliert, aber die Saison nicht aufgeben möchte, könnte einen hohen Preis für Bridgewater zahlen, dessen Potenzial nie in Frage stand.

Ruben Martin - 15.03.2019

Teddy Bridgewaters Geschichte ist eine der spannendsten der NFL

Teddy Bridgewaters Geschichte ist eine der spannendsten der NFL (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News New Orleans Saintswww.neworleanssaints.comSpielplan/Tabellen New Orleans SaintsOpponents Map New Orleans Saintsfootball-aktuell-Ranking NFL
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Booking.com
New Orleans Saints

Spiele New Orleans Saints

10.09.

New Orleans Saints - Houston Texans

30

:

28

15.09.

Los Angeles Rams - New Orleans Saints

27

:

9

22.09.

Seattle Seahawks - New Orleans Saints

22:25 Uhr

30.09.

New Orleans Saints - Dallas Cowboys

02:20 Uhr

06.10.

New Orleans Saints - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

13.10.

Jacksonville Jaguars - New Orleans Saints

19:00 Uhr

20.10.

Chicago Bears - New Orleans Saints

22:25 Uhr

27.10.

New Orleans Saints - Arizona Cardinals

18:00 Uhr

10.11.

New Orleans Saints - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

17.11.

Tampa Bay Buccaneers - New Orleans Saints

19:00 Uhr

24.11.

New Orleans Saints - Carolina Panthers

19:00 Uhr

29.11.

Atlanta Falcons - New Orleans Saints

02:20 Uhr

08.12.

New Orleans Saints - San Francisco 49ers

19:00 Uhr

17.12.

New Orleans Saints - Indianapolis Colts

02:15 Uhr

22.12.

Tennessee Titans - New Orleans Saints

19:00 Uhr

29.12.

Carolina Panthers - New Orleans Saints

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen New Orleans Saints
Carolina Panthers
Mason Rudolph wird bei den 0-2 Steelers im Fokus stehen

Vorschau auf Woche 3

Die
Backups müssen ran

Arizona Cardinals - Carolina Panthers

51.4 % tippen auf die Carolina Panthers

San Francisco 49ers - Pittsburgh Steelers

48.1 % tippen auf Sieg der San Francisco 49ers

Philadelphia Eagles - Detroit Lions

54.2 % glauben an den Sieg der Detroit Lions

Green Bay Packers - Denver Broncos

55.1 % favorisieren die Green Bay Packers

NFC East
NFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Los Angeles Rams

3

Green Bay Packers

4

Kansas City Chiefs

5

Baltimore Ravens

6

Indianapolis Colts

7

Tennessee Titans

8

Los Angeles Chargers

9

Minnesota Vikings

10

San Francisco 49ers

Green Bay Packers

San Francisco 49ers

Los Angeles Rams

Tampa Bay Buccaneers

Tennessee Titans

Kansas City Chiefs

Los Angeles Chargers

New Orleans Saints

Minnesota Vikings

Cincinnati Bengals

zum Ranking vom 17.09.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE