Die neuen Titans

Rodger Saffold soll die O-Line zu einer der Liga-Besten machenDie Tennessee Titans ließen sich kurz Zeit in der Free Agency, dann schlugen sie aber gleich mehrfach zu: Zwei Verlängerungen und drei neue Spieler sind die Bilanz einer arbeitssamen Woche.

Verlängert wurde Safety Kenny Vaccaro, der im vergangen Jahr kurz vor Saisonbeginn verpflichtet worden war. Er hatte zuvor bei den Saints gespielt und das gut genug, um einen Vier-Jahres-Vertrag über 26 Millionen Dollar – 11,5 Millionen davon garantiert – zu bekommen.

Neu in der Offensive sind Wide Receiver Adam Humphries (zuvor Tampa Bay Buccaneers), der für vier Jahre und gesamt 36 Millionen unterschrieb. Der war 2015 nach seiner Zeit bei den Clemson Tigers als ungedrafteter Free Agent zu den Buccaneers gekommen und hatte in vier Jahren 2,329 Yards und neun Touchdowns erzielt. In den beiden letzten Jahren absolvierte er alle 32 Spiele, startete jedoch nur 13. Er soll dem schwächelnden Receivercorps Auftrieb geben, ist aber sicher kein Nummer 1 Receiver.

Darüber hinaus wurde Kevin Pamphile, der Tackle und Guard spielen kann und im Vorjahr als Free Agent zu den Titans kam, um ein Jahr verlängert.

Das größte Signing der Offense ist aber sicherlich Left Guard Rodger Saffold, der beim aktuellen NFC-Champion Los Angeles Rams gespielt hat. Der 30jährige unterschrieb für vier Jahre und 44 Millionen (davon 22,5 Millionen garantiert). Er sollte der O-Line auf Anhieb noch mehr Stabilität verleihen, Derrick Henry Lücken im Run Play reissen sowie Quarterback Marcus Mariota Zeit geben. In den Playoffs der letzten beiden Jahre gab er in vier Spielen weder einen Sack noch einen Hit ab. Das darf er gerne auch in Nashville schaffen.

Die beste Verpflichtung dürfte jedoch in der Defensive erfolgt sein: Pass Rusher Cameron Wake, mittlerweile schon 37 Jahre alt, unterschrieb für drei Jahre und 23 Millionen (davon 10 Millionen garantiert). Trotz seines Alters übte er noch starken Druck auf die gegnerischen Quarterbacks aus und ist alles andere als überbezahlt, wenn man sich seinen Vertrag anschaut. Zudem kann er als Mentor für die jungen Spieler um Harold Landry fungieren.

Wake kam erst im gesetzten Alter von 27 Jahre in die NFL, nachdem er zuvor in der CFL bei den BC-Lions überzeugt hatte. Das gelang ihm dann sofort bei den Miami Dolphins, wo er jetzt zehn Jahre dominiert hatte und zu insgesamt fünf Pro Bowls geschickt wurde. 2018 gelangen ihm immer noch sechs Sacks und ein erzwungenes Fumble in 14 Spielen, die beiden Jahre zuvor jeweils über zehn Sacks.

In seiner Karriere schaffte er 98 Sacks in 10 Jahren – ein absolut beeindruckender Wert; die Titans wären sicher überglücklich, wenn er diesen Schnitt halten kann.

Carsten Keller - 15.03.2019

Rodger Saffold soll die O-Line zu einer der Liga-Besten machen

Rodger Saffold soll die O-Line zu einer der Liga-Besten machen (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFLfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
NFL
NFL
AFC
AFC
NFC
PODCArSTen 15 - Jens Browns und Madden

Viele weitere Audios : hier
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE