Start der Free Agency

Nick Foles unterschrieb ebenfalls zügig - bei den vorher vermuteten JaguarsOffiziell hat die Free Agency noch gar nicht begonnen, aber eine ganze Reihe Spieler haben ihren zukünftigen Arbeitgeber bereits gefunden: Direkt nach Start des offiziellen Verhandlungsfensters, "Tampering Period" genannt, überschlugen sich die Meldungen: NFL Insider Ian Rapoport und ESPNs Adam Schefter mussten vermutlich wieder mehrere Telefone gleichzeitig bedienen, um die ganzen Neuigkeiten loszuwerden.

Wie beim Start des Sommerschlussverkaufs (gibt es den überhaupt noch?) griff ein Großteil der Teams sofort zu, auch wenn die offizielle Vertragsunterzeichnung erst mit Start des Ligajahrs am Mittwoch, 13. März (22 Uhr deutscher Zeit), erfolgen kann.

Vor sechs Jahren führte die NFL die "Tampering Period" ein; zuvor durfte erst mit Start der Free Agency auch tatsächlich mit den Agenten der Spieler verhandelt werden. Eine Regel, an die sich damals schon niemand ernsthaft gehalten hatte, was die Schnelligkeit der verkündeten Vertragsunterzeichnungen nahelegte. Stattdessen schaltet man daher seit 2013 eine gut zweitägige Verhandlungsperiode vor... an die sich auch niemand hält.

Einer der ersten Verträge, der bekanntgegeben wurde, war der von Malik Jackson nach Philadelphia (3 Jahre / 30 Millionen). Ian Rapoport vermeldete den bereits knapp zwei Stunden vor Beginn des offiziellen Verhandlungsfensters.

Einer der massivsten Verträge, der für ex-Patriots (und ex-49ers) Left Tackle Trent Brown, welcher für vier Jahre (und 66 Millionen / davon 36,75 garantiert) bei den Oakland Raiders unterschrieb, wurde bereits zehn Minuten nach dem Startschuss verkündet. Der Vertrag wurde sicherlich ebenfalls nicht in allen Details innerhalb zehn Minuten ausgehandelt. Aber: Wo kein Kläger, da kein Richter. Die Neuigkeiten rund um die Free Agency dominieren die Schlagzeilen der US-Sportwelt und so stört dieser Frühstart auch kaum jemand.

Dabei werden die Verträge, die die Spieler unterzeichnen, nur in absoluten Ausnahmefällen auch so zum Tragen kommen: In einer Vielzahl von Fällen werden Spieler nach Ablauf der garantierten Anteile des Vertrags entlassen und die darüber hinaus eigentlich ausgehandelten Millionen verpuffen wirkungslos.

Defensive Tackle Malik Jackson hatte vor genau drei Jahren einen der größten Verträge der Free Agency unterschrieben: Fünf Jahre für offizielle 85,5 Millionen Dollar in Jacksonville. Tatsächlich erhalten hat er "nur" 45 Millionen und er ist alles andere als ein Einzelfall.

Als kleiner Anhalt: Lediglich die Jahre mit garantierten Summen als eigentlichen Vertrag ansehen und die darüber hinaus enthaltenen Millionen als Bonus, der vielleicht zum Tragen kommt. In den allermeisten Fällen liegt man damit dann relativ genau.

Die Top 10 Free Agents 2016 erhielten mit einer Ausnahme (Brock Osweiler für vier Jahre) allesamt fünf oder sechs Jahresverträge mit einer offiziellen Vergütung zwischen 45 und 85,5 Millionen Dollar. Atlanta Falcons Center Alex Mack (Platz 10 mit 45 Millionen), Giants Cornerback Janoris Jenkins (Platz 5 mit 62,5 Millionen) und Washingtons Cornerback Josh Norman (Platz 3 mit 75 Millionen) sind die einzigen noch bei ihren Teams verbliebenen, bei denen sie damals für "Monstersummen" unterschrieben hatten, wobei Mack und Jenkins ihre Verträge bereits zum Teil umstrukturiert haben.

Fazit: Der Start der Free Agency, auch wenn er offiziell noch gar nicht erfolgt ist, ist absolut spannend und für die Liga ein perfektes Public Relations Spektakel, das in allen US-Medien ein gewaltiges Echo erfährt. Dass die vermeldeten Vertragssummen oft nur Augenwischerei sind, stört dabei die wenigsten.

Carsten Keller - 11.03.2019

Nick Foles unterschrieb ebenfalls zügig - bei den vorher vermuteten Jaguars

Nick Foles unterschrieb ebenfalls zügig - bei den vorher vermuteten Jaguars (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFLwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFLLeague Map NFLfootball-aktuell-Ranking NFL
German Bowl XLI
Booking.com
NFL
NFL
NFC
PODCArSTen 21 - Draftvorschau mit Nils Mueller

Viele weitere Audios : hier
NFC
AFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE