Robby Kendall nach Elmshorn

Mit dem Defensive Back Robby Kendall begrüßen die Elmshorn Fighting Pirates offiziell ihren ersten US-Import für die Saison 2019. Der 26-Jährige Amerikaner kommt vom Absteiger Paderborn Dolphins, wo er in der abgelaufenen Saison mit seinem Spielverständnis begeisterte und phasenweise sogar den verletzten Quarterback Moritz Johannknecht in der Offense vertrat.

In Elmshorn erinnert man sich anerkennungsvoll an seine sensationelle Performance im Juni beim Gastspiel der Dolphins im Krückaustadion. Damals brillierte Kendall mit zwei sehenswerten Kickoff Return-Touchdowns und einem gefangenen Pass in der Endzone der Pirates. Hätte nicht auch Elmshorns RB Khairi Dickson einen Glanztag gehabt und alleine sechs seiner insgesamt fünfundvierzig Saisontouchdowns erzielt, wäre Kendall ohne Frage "Man of the Match" geworden. Davon ist auch Elmshorns Head Coach Jörn Maier überzeugt: "Robby hat uns die gesamte Saison in Paderborn athletisch sehr beeindruckt. Was neben seinen Talenten als Defensive Back, Backup Quarterback, Wide Receiver und vor allem auch Return-Specialist besonders für ihn spricht, ist sein Charakter. In Paderborn ist man voll des Lobes über seine Einstellung und Arbeitsmoral. In unseren Gesprächen hat sich dieser gute Eindruck bestätigt. Er wird unserem Team und besonders unserer Defense viele Impulse geben".

Seine sportliche Grundausbildung erhielt Kendall in seinem Heimatort Reno, Nevada, an der North Valleys High School. Über das Butte Junior College in Nordkalifornien ging es dann zur Sacramento State University in die höchste amerikanische Collegeliga.

Dort wurde der neue Elmshorner Safety in den Jahren 2014 und 2015 jeweils als bester Passverteidiger ausgezeichnet.

2017 folgte seine erste Station in Europa. Bei der UTA Pesaro in Italiens höchster Liga knüpfte er nahtlos an seine guten Leistungen an und erarbeitete sich bis zum Saisonende Platz 2 der besten Verteidigungsspieler Italiens.

Nach Paderborn nun also Elmshorn. Für Kendall ein Schritt, bei dem er nicht lange überlegen musste. "Die Gespräche mit Sportdirektor Max Paatz, Head Coach Maier und Coach Roman haben mir von Beginn an gezeigt, dass wir alle auf der gleichen Wellenlänge sind und die gleichen Ziele verfolgen. Ich konnte mich bei den Spielen gegen die Pirates selbst davon überzeugen, dass man sich als gesamte Organisation gemeinsam dazu verpflichtet hat zu gewinnen und den nächsten Schritt in die GFL anzugehen. Dazu möchte ich meinen Teil beitragen und freue mich sehr darauf, im März wieder nach Deutschland zurückzukehren und den Piraten beim Gewinn der GFL 2 zu helfen", so der neuste Zugang an Bord der Piraten.

Schlüter - 13.12.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Elmshorn Fighting Pirateswww.fighting-pirates.netSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Elmshorn Fighting PiratesOpponents Map Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Kiel Baltic Hurricanes
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Hamburg
Baden-Württemberg
Schleswig-Holstein
Nordrhein-Westfalen
Sachsen
GFL
GFL
GFL
GFL
3. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE