Chargers siegen in Pittsburgh

Machte das entscheidende Field Goal Chargers-Kicker Michael Badgley Dass die letzten Wochen der Saison für die Pittsburgh Steelers eine besondere Herausforderung sein würden, war bekannt. Gegner wie die Patriots, Saints und Chargers stehen auf dem Spielplan. Gegen die San Diego Chargers gab es nun eine knappe 30:33 Niederlage, die zweite in Folge für die Steelers. Mit den Baltimore Ravens im Nacken, welche ihre dritte Partie in Folge gewannen, droht nun Ungemach in der eigenen Division.

Chargers-Kicker Michael Badgley sorgte mit einem erfolgreichen Field Goal aus 29 Yards nach Ende der regulären Spielzeit für den knappen Erfolg. Dabei war dies bereits der dritte Versuch für Badgley Den ersten aus 39 Yards setzte er noch neben die Torstangen. Doch Steelers-CB Joe Haden war Offside und so durfte er den Kick aus 34 Yards wiederholen.

Der zweite Versuch wurde nun durch Artie Burns geblockt, aber ebenfalls nur dadurch, dass Burns deutlich vor dem Snap losrannte. Also gab es einen dritten Versuch von der 11-Yard-Linie der Steelers. Dieser Schuss saß, aber zum dritten Mal in Folge war ein Spieler der Steelers Offside. Diese Strafe lehnten die Chargers natürlich ab und fahren nun mit einem wichtigen Sieg im Gepäck nach Hause.

Dabei kam der Sieg auch etwas glücklich zustande. In der ersten Halbzeit dominierten die Steelers ihren Kontrahenten nach belieben. Eigene Fehler und Unkonzentriertheit bescherte den Steelers aber nur eine 23:7-Führung. Nichts deutete jedoch daraufhin, dass die Chargers das Spiel würde drehen können.

Zumal noch eine besondere Statistik für die Steelers sprach. In sage und schreibe 222 Heimspielen hatten die Steelers bisher mit 14 oder mehr Punkten geführt und noch niemals eine solche Führung wieder abgegeben, bis zu diesem Tag.

Denn mit 23 Punkten in Folge, davon zwei Two-Point-Conversion, verwandelten die Chargers den Rückstand plötzlich in eine 30:23-Führung. Zunächst war es WR Keenan Allen, der den Tag mit 14 gefangenen Pässen mit 148 Yards Raumgewinn abschloss, der die Aufholjagd auf Vorlage von QB Philip Rivers einleitete.

Wenig später war Desmond King mit einem Punt Return über 73 Yards für die Chargers erfolgreich. Auch hier folgte eine erfolgreiche Two-Point-Conversion. Und als RB Justin Jackson 18 Yards durch die Linien der Steelers rannte, war der Spielverlauf der ersten Hälfte auf den Kopf gestellt. Zwar schafften die Stellers durch RB Jaylon Samuels auf Vorlage von Roethlisberger noch den Ausgleich, aber die verbleibenden 4 Minuten Spielzeit war ausreichend für Rivers und die Chargers, die Entscheidung in der letzten Angriffsserie zu erzwingen.

"Das war sehr enttäuschend für uns, vor allem die Niederlage am Ende. Aber wir werden aus dieser Niederlage lernen und uns erfolgreich zurückkämpfen", klang Head Coach Mike Tomlin fast ein wenig trotzig.

Anthony Lynn stellte sich nach der Presse fast ohne Stimme den Journalisten, so sehr hatte ihn die Partie mitgenommen: "Unsere Mannschaft hat sich nie aufgegeben. Wir haben uns in der Halbzeit angesehen und wussten, dass wir besser spielen mussten. Und das haben wir geschafft gegen ein wirklich gutes Team. Ich bin begeistert von diesem Erfolg und unserem Team. Alle Mannschaftsteile Offense, Defense und Special Teams haben heute ihren Anteil zum knappen Erfolg beigetragen."

Korber - 03.12.2018

Machte das entscheidende Field Goal Chargers-Kicker Michael Badgley

Machte das entscheidende Field Goal Chargers-Kicker Michael Badgley (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Pittsburgh Steelers - Los Angeles Chargers (Getty Images)mehr News Los Angeles Chargerswww.chargers.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen Los Angeles ChargersOpponents Map Los Angeles ChargersSpielplan/Tabellen Pittsburgh SteelersOpponents Map Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Los Angeles Chargers

Spiele Los Angeles Chargers

09.09.

Los Angeles Chargers - Kansas City Chiefs

28

:

38

16.09.

Buffalo Bills - Los Angeles Chargers

20

:

31

23.09.

Los Angeles Rams - Los Angeles Chargers

35

:

23

30.09.

Los Angeles Chargers - San Francisco 49ers

29

:

27

07.10.

Los Angeles Chargers - Oakland Raiders

26

:

10

14.10.

Cleveland Browns - Los Angeles Chargers

14

:

38

21.10.

Los Angeles Chargers - Tennessee Titans

20

:

19

04.11.

Seattle Seahawks - Los Angeles Chargers

17

:

25

11.11.

Oakland Raiders - Los Angeles Chargers

6

:

20

18.11.

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

22

:

23

25.11.

Los Angeles Chargers - Arizona Cardinals

45

:

10

03.12.

Pittsburgh Steelers - Los Angeles Chargers

30

:

33

09.12.

Los Angeles Chargers - Cincinnati Bengals

26

:

21

14.12.

Kansas City Chiefs - Los Angeles Chargers

02:20 Uhr

23.12.

Los Angeles Chargers - Baltimore Ravens

02:20 Uhr

30.12.

Denver Broncos - Los Angeles Chargers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Los Angeles Chargers
Oakland Raiders

Jacksonville Jaguars - Washington Redskins

49.3 % setzen auf die Washington Redskins

New York Giants - Tennessee Titans

51.2 % halten's mit den Tennessee Titans

Minnesota Vikings - Miami Dolphins

58.7 % favorisieren die Miami Dolphins

Denver Broncos - Cleveland Browns

62.7 % sehen als Sieger die Cleveland Browns

Oakland Raiders
AFC West

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New York Giants

New England Patriots

Seattle Seahawks

Detroit Lions

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 11.12.2018
AFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE