Erneuter Siegeszug für die Houston Texans

Houston TexansBeim zweiten Aufeinandertreffen dominierten die Houston Texans mit einem 34:17 Sieg über die Tennessee Titans.

Bei diesem Spiel standen "Tränen & Freude" sehr eng beinander. Die letzten vier Tage waren für die Houston Texans nicht einfach, vergangenen Freitag verstarb Texans Founder, Chairman und CEO Robert C. McNair. Deshalb war der Spieltag im NRG Stadium komplett auf den ehemaligen Besitzer ausgelegt. So wurde zu Beginn ein ausführliches "Video" zum Gedenken gezeigt, auf dem Spielfeld wurden die Initialen Robert McNair "RCM" aufgesprayt und die Spieler trugen entsprechende Aufkleber auf dem Helm. Cal, der Sohn von Robert C. McNair übernimmt in Zukunft "tragende" Aufgaben rund um die Texans, gegen Ende des Spieles, bekam er symbolisch den Spielball der Partie überreicht.

Dabei starteten die ersten Minuten für die Houston Texans etwas schwerfällig. Die Titans zeigten mit Quarterback Marcus Mariota ein dominierendes Passspiel, der Drive wurde mit einem erfolgreichen Field Goal von Ryan Succop zu einem Spielstand von 3:0 beendet. Kurz darauf erfolgte im weiteren Drive, ein entscheidender Pass, diesmal auf Tight End Jonnu Smith für 61 Yards und der entsprechende Vorsprung wurde auf 10:0 für die Titans ausgebaut.

Daraufhin folgte die direkte Antwort der Texans, die sich mittlerweile besinnt hatten, um im ihren weiteren "Spielakzent" auf Running Back Lamar Miller zu legen. Dieser brachte sein Team Yard für Yard voran, um somit seinem Teamkollegen Demaryius Thomas seinen ersten Touchdown im Texans Trikot zu ermöglichen, der Spielstand glich sich auf 10:7 aus. Ein weiterer Touchdown und somit die Führung, erfolgte nach Beginn des 2. Quarters, als Deshaun Watson selbst für 15 Yards in die Endzone rushte und den Spielstand auf 10:14 ausbaute. Das Highlight des Spieles war jedoch ein 97 Yard Lauf von Lamar Miller, der weitere sieben Punkte auf das Scoreboard brachte und den Spielstand auf 10:21 erhöhte. Ebenso sehenswert, war das Field Goal von Kicker Ka‘imi Fairbairn, der aus 43 Yards Entfernung weitere drei Punkte zum 10:24 erzielte. Kurz danach erhielt er nochmal die Möglichkeit, da durch eine weitere positive Zusammenarbeit der Texans Offense, weitere drei Punkte auf 10:27 umgesetzt wurden.

Die Tennessee Titans fanden gerade im Verlauf des Spieles selten eine Antwort auf den dominierenden Gameplan der Houston Texans. Jedoch fanden sie in ihrem Drive gegen Ende des dritten Quarters eine Schwachstelle, die sie komplett für sich zu Nutzen machten. Neben zwei Läufen, war es jedoch ein Pass auf Corey Davis, der den Spielstand auf 17:27 minimierte.

Im letzten Quarter war es jedoch erneut Texans Neuzugang und Wide Receiver Demaryius Thomas, der einen 10 Yard Pass in die Endzone brachte, um den finalen Spielstand auf 17:34 festzuhalten.

Insgesamt war es ein interessantes Spiel, indem gerade die Texans nach einigen holprigen Minuten, in ein starkes und dominantes Spiel fanden. Es machte den Eindruck, dass sie gerade in ihrem Selbstbewusstsein einen kräftigen Schub aus den "letzten" und "sehr positiven" Spielen erhalten hatten. Des Weiteren brachte sie sicher auch der Tod ihres Besitzers R. McNair dazu, ihm seinen letzten und wohlverdienten "Willen",einen Sieg, zu erbringen. Statistisch gesehen, erbrachten sie insgesamt 426 Yards und von 24 Pässen wurden 19 vervollständigt. Unter anderem war gerade im letzten Spiel DeAndre Hopkins einer der Schlüsselspieler, diesmal brachte aber Head Coach Bill O‘Brien auch Demariyus Thomas mehr und mehr in das Spiel ein.

Die Defense und vor allem JJ Watt zeigten erneut eine starke Leistung, gerade JJ Watt, hat sich seit seinem Verletzungspech, nahezu vollständig erholt.

In der anschließenden Pressekonferenz resümierte Head Coach Bill O‘Brien umfangreich über das Spiel. Auf Nachfrage was die Liga besonders ausmacht und speziell über die "Quarterback Leistung", gab er wieder: "Natürlich ist es eine sehr "Passlastige" Liga. Über das Resultat von 24 Pässen und davon 19 gefangene Pässe, lässt sich reichlich diskutieren. Wir wollen für uns einfach ein physisches, thoughes und smartes Football Team sein. Wenn man dazu mit dem Ball laufen muss, dann machen wir das." Überzeugende Worte, in ihrem nächsten Spiel treffen die Houston Texans zu Hause auf die Cleveland Browns.

Nadia Quast - 27.11.2018

Houston Texans

Houston Texans (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Houston Texans - Tennessee Titans (Getty Images)mehr News AFC Eastwww.nfl.commehr News AFC Northwww.nfl.commehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen AFC EastLeague Map AFC EastSpielplan/Tabellen AFC NorthLeague Map AFC NorthSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston Texansfootball-aktuell-Ranking NFL
German Bowl XLI
German Bowl Travel
AFC East
Buffalo Bills
New York Jets
Nick Brossette #42 (New England Patriots)Nick Brossette #42 (New England Patriots)Foto-Show ansehen: New England Patriots
Tennessee Titans - New England Patriots
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE