Wechselspiele gehen weiter

RB Saquon Barkley erzielte drei Touchdowns und trug zum dritten Saisonsieg der Giants entscheidend beiEndlich gab es wieder etwas zu feiern für die Fans der New York Giants. Mit 38:35 siegte das Team im heimischen MetLife Stadium gegen die Tampa Bay Buccaneers. Dabei erlebten die 75863 Fans einen der momentan seltenen Momente: QB Eli Manning konnte noch einmal glänzen und brachte 17 seiner 18 Pässe an den Mann, zweimal fand er zudem die Endzone. Matchwinner war jedoch Rookie RB Saquon Barkley, der 142 Yards erlief und insgesamt drei Touchdowns erzielte.

Schon die gesamte Saison ist für die Fans der Tampa Bay Buccaneers zum Vergessen. Nachdem QB Jameis Winston gesperrt war und QB Ryan Fitzpatrick glänzen konnte, ist es nun ein fast wöchentliches Wechselspiel. Mal startet Winston, spielt schlecht und wird gegen Fitzpatrick ausgewechselt, mal ist es genau andersherum, wie im Spiel gegen die Giants als Fitzpatrick starten durfte und drei Interceptions später Winston Platz machen musste. So überrascht es, dass die Buccaneers von den erzielten Yards her den besten Passangriff der Liga haben (374,6 Yards pro Spiel), denn das Team kann bislang nur drei Siege und sieben Niederlagen vorweisen. Daher würde es nicht überraschen, wenn Head Coach Dirk Koetter nach der Saison ebenfalls ausgewechselt wird, denn das Team scheint jedes Jahr unter seiner Führung weniger Erfolg zu haben. Die Wechselspiele auf der wichtigsten Position im Angriff helfen zudem nicht die erhoffte Konstanz zu bringen.

Eine hart umkämpfte Partie erlebten die Zuschauer im MetLife Stadium. Die ganzen vergangenen Wochen über hatte Kyle Lauletta wie ein Damoklesschwert über dem Kopf von QB Eli Manning gehangen, denn viele Fans und Experten forderten die Ablösung von Manning und eine Chance für den jungen Spielmacher zu zeigen, ob er vielleicht die Zukunft für "Big Blue" sein könnte. Manning antwortete auf seine Weise: er behielt die Ruhe und zeigte wohl seine beste Saisonleistung. Denn selbst sein einziger unvollständiger Pass hätte sitzen können: RB Saquon Barkley war komplett frei, der Ball verpasste ihn jedoch. 12.8 Yards pro Pass machte Manning gut, was bedeutet, dass der Quarterback nicht nur Sicherheitswürfe mit hoher Vollständigkeitswahrscheinlichkeit ausgesucht hatte, sondern den Ball erfolgreich gegen die relativ schwache Passverteidigung der Buccaneers verteilte.

Mit einem Touchdown-Pass von Manning auf Barkley begann die Partie und Barkley war es auch, der mit einem Lauf im zweiten Viertel das 14:0 markierte. Den Buccaneers gelang zwar vor der Pause noch durch einen Lauf von Fitzpatrick das 14:7, doch war dies nicht mehr als eine Ergebniskorrektur. Nach der Pause versuchte der Quarterback der Gäste den Angriff wieder in Gang zu setzen und LB Alec Ogletree griff an der 15 Yard Linie der Bucs zu, um den Ball in die Endzone zu tragen. Kurz darauf warf Fitzpatrick in der Hälfte der Giants seine dritte Interception und K Aldrick Rosas nutzte dies wenig später die Führung auf 24:7 auszubauen.

QB Jameis Winston kam für die Buccaneers in die Partie und es lief für die Gäste besser. WR Mike Evans, der ein tolles Spiel machte, sicherte sich in der Endzone einen Fumble von Winston, den der bei einem Lauf nahe der Goal Line verloren hatte. Überschlagen konnten sich die Ereignisse dann im Schlussviertel. Zunächst stelle QB Eli Manning durch einen Pass auf WR Odell Beckham Jr. den alten Abstand wieder her und brachte sein Team mit 31:14 scheinbar komfortabel in Führung. Doch RB Peyton Barber, der sein erstes 100 Yard Spiel in seiner Karriere feiern konnte, verkürzte mit einem Lauf, nur fünf Minuten vor Spielende fand Winston WR Adam Humphries zum 31:28.

Die Giants konterten aber noch einmal. Mit einem langen Pass auf TE Evan Engram brachte Manning sein Team kurz vor die Endzone der Gäste und RB Saquon Barkley war es knapp vier Minuten vor dem Ende vorbehalten zu vollstrecken. Mit einem schnellen Angriff und einem Touchdown-Pass von Winston auf WR Mike Evans verkürzte Tampa Bay auf 38:35. Der anschließende Onside-Kick wurde jedoch von den Giants erobert, die nicht mehr machen konnten als etwas Zeit von der Uhr zu nehmen. So kamen die Bucs noch einmal in Ballbesitz mit 23 Sekunden zu spielen, doch der tiefe Pass von Winston auf WR DeSean Jackson wurde von CB B.W. Webb abgefangen und das Spiel war entschieden.

Schüler - 19.11.2018

RB Saquon Barkley erzielte drei Touchdowns und trug zum dritten Saisonsieg der Giants entscheidend bei

RB Saquon Barkley erzielte drei Touchdowns und trug zum dritten Saisonsieg der Giants entscheidend bei (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow New York Giants - Tampa Bay Buccaneers (Getty Images)mehr News New York Giantswww.giants.commehr News Tampa Bay Buccaneerswww.buccaneers.comSpielplan/Tabellen New York GiantsOpponents Map New York GiantsSpielplan/Tabellen Tampa Bay BuccaneersOpponents Map Tampa Bay Buccaneersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
New York Giants

Spiele New York Giants

09.09.

New York Giants - Jacksonville Jaguars

15

:

20

17.09.

Dallas Cowboys - New York Giants

20

:

13

23.09.

Houston Texans - New York Giants

22

:

27

30.09.

New York Giants - New Orleans Saints

18

:

33

07.10.

Carolina Panthers - New York Giants

33

:

31

12.10.

New York Giants - Philadelphia Eagles

13

:

34

23.10.

Atlanta Falcons - New York Giants

23

:

20

28.10.

New York Giants - Washington Redskins

13

:

20

13.11.

San Francisco 49ers - New York Giants

23

:

27

18.11.

New York Giants - Tampa Bay Buccaneers

38

:

35

25.11.

Philadelphia Eagles - New York Giants

25

:

22

02.12.

New York Giants - Chicago Bears

30

:

27

09.12.

Washington Redskins - New York Giants

16

:

40

16.12.

New York Giants - Tennessee Titans

19:00 Uhr

23.12.

Indianapolis Colts - New York Giants

19:00 Uhr

30.12.

New York Giants - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen New York Giants
Philadelphia Eagles
Mike Williams half mit gleich drei Touchdowns und einer Two-Point-Conversion gehörig mit für den Überraschungssieg

Vorschau NFL-Woche 15

Kampf um die
Playoffplätze

Philadelphia Eagles

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Los Angeles Chargers

4

Kansas City Chiefs

5

New Orleans Saints

6

Seattle Seahawks

7

Dallas Cowboys

8

New England Patriots

9

Pittsburgh Steelers

10

Houston Texans

Los Angeles Chargers

Dallas Cowboys

New York Giants

Pittsburgh Steelers

Detroit Lions

Kansas City Chiefs

Minnesota Vikings

New Orleans Saints

New England Patriots

Houston Texans

zum Ranking vom 16.12.2018
NFC East
NFC East
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE