Und der Sieger heißt Brady!?

QB Tom Brady siegte im Duell der beiden zukünftigen Hall-of-Fame QuarterbacksViel war vor allem in den sozialen Netzwerken im Vorfeld diskutiert worden, wer denn der bessere Quarterback sei: Aaron Rodgers oder Tom Brady? Und auch mit dem direkten Duell der beiden Kontrahenten gab es keine eindeutige Antwort. Zwar gewannen die New England Patriots von Tom Brady mit 31:17 gegen die Green Bay Packers und Rodgers, doch eindeutig besser konnte sich keiner der beiden zukünftigen Hall-of-Fame Quarterbacks präsentieren.

Über drei Viertel sahen die Zuschauer im Gilette Stadium zwei gleichwertige Mannschaften. Zwar führten die Patriots dank Touchdowns von RB James White und WR/RB Cordarelle Patterson, sowie einem Field Goal von Stephen Gostkowski mit 17:10 zur Halbzeit, nach der Pause waren es aber die Packers, die durch einen Pass von Rodgers auf TE Jimmy Graham den Ausgleich markierte.

So musste das Schlussviertel entscheiden. Und für die Packers kam es fast zu einem Deja vu. War es in der Vorwoche (der mittlerweile getradete) RB Ty Montgomery, der 2 Minuten vor dem Ende einen Kickoff aufnahm, aus der Endzone trug und den Ball verlor, war es dieses Mal RB Aaron Jones, der im ersten Spielzug des Schlussviertels den Ball aus den Händen von Rodgers bekam und diesen beim Tackling durch Patriots DT Lawrence Guy verlor. Die Patriots griffen anschließend in die Trickkiste, WR Julien Edelman (ein ehemaliger Quarterback im College) warf einen Pass auf RB James White und dieser vollstreckte auch kurz darauf mit einem Lauf aus kurzer Distanz in die Endzone. Diese Führung ließen sich die Patriots nicht mehr abnehmen. QB Tom Brady probierte es mit einem tiefen Pass auf WR Josh Gordon und dieser stand schließlich 55 Yards später mit dem Ball in der Endzone zum 31:17 Endstand.

Für die Patriots war dieser Sieg ein großer Erfolg, auch weil All-Pro TE Rob Gronkowski genauso verletzt an der Seitenlinie stand wie Rookie RB Sony Michel. WR Josh Gordon übernahm die Rolle des Go-to-Guys für Brady und fing fünf Pässe für 130 Yards, während WR Cordarelle Patterson nun als Running Back aufläuft und elfmal den Ball bekam für 61 Yards. So dürfte die Konkurrenz nichts Gutes ahnen, wenn erst einmal Gronkowski und Michel wieder auflaufen können und der Angriff der Patriots noch unberechenbarer wird als er jetzt schon ist.

Schüler - 05.11.2018

QB Tom Brady siegte im Duell der beiden zukünftigen Hall-of-Fame Quarterbacks

QB Tom Brady siegte im Duell der beiden zukünftigen Hall-of-Fame Quarterbacks (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow New England Patriots - Green Bay Packers (Getty Images)Fotoshow Vollmer, Kuhn + Steyer (privat)mehr News Green Bay Packerswww.packers.commehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay PackersSpielplan/Tabellen New England PatriotsOpponents Map New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

10.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

24

:

23

16.09.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

29

:

29

23.09.

Washington Redskins - Green Bay Packers

31

:

17

30.09.

Green Bay Packers - Buffalo Bills

22

:

0

07.10.

Detroit Lions - Green Bay Packers

31

:

23

16.10.

Green Bay Packers - San Francisco 49ers

33

:

30

28.10.

Los Angeles Rams - Green Bay Packers

29

:

27

05.11.

New England Patriots - Green Bay Packers

31

:

17

11.11.

Green Bay Packers - Miami Dolphins

31

:

12

16.11.

Seattle Seahawks - Green Bay Packers

02:20 Uhr

26.11.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

02:20 Uhr

02.12.

Green Bay Packers - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

09.12.

Green Bay Packers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

16.12.

Chicago Bears - Green Bay Packers

19:00 Uhr

23.12.

New York Jets - Green Bay Packers

19:00 Uhr

30.12.

Green Bay Packers - Detroit Lions

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers
Green Bay Packers
Nick Chubb sammelte über 200 Yards

NFL Woche 10

Gleich einige
Überraschungen!

Detroit Lions

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

52 % denken: Sieg Baltimore Ravens

Jacksonville Jaguars - Pittsburgh Steelers

60.1 % denken: Sieg Pittsburgh Steelers

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

61.8 % tippen auf Sieg der Los Angeles Chargers

Chicago Bears
NFC East
NFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE