Ein erneuter Sieg in Aussicht?

Am Sonntag begrüßen die Denver Broncos die Houston Texans im "High Mile Stadium". Wird in Sieg folgen oder dominieren die Texans? Am 4. November 2018 treffen die Houston Texans auf die angeschlagenen Denver Broncos im High Mile Stadium.

Texans Head Coach Bill O‘Brien kann sich zur Zeit nicht beschweren, sein Team schlägt sich aktuell sehr gut. Begann die Saison der Texans mit drei Niederlagen, erfolgten zuletzt fünf Siege in Folge. Gerade der letzte Sieg über die Miami Dolphins mit 42:23 erbrachte ihnen einen positiven Hype. Sie knackten erstmalig die 40 Punkte Marke, wenn auch ihre Defense die dritthöchste Punktzahl in dieser Saison zugelassen hatte. In einer Woche treffen sie auf die Denver Broncos. Dabei stehen die Houston Texans aktuell in der AFC South auf Platz 1 und die Denver Broncos in der AFC West auf Platz 3 hinter den Chiefs und den Chargers. Es wird Zeit einen Blick auf den Gegner zu werfen.

Momentan sieht es nicht wirklich rosig aus bei den Denver Broncos. Starteten sie mit zwei Siegen in die Saison, erwischten sie zwischenzeitlich ein "Loch" mit vier Niederlagen in Folge. Dabei war die Niederlage gegen die New York Jets in der 5. Woche wohl besonders bitter, da es ihnen kaum jemand prophezeit hatte. Um so wichtiger war der haushohe Sieg in der 7. Woche gegen die Arizona Cardinals mit einem Endstand von 45:10. Zumindest konnten sie ihr Selbstbewusstsein wieder etwas nach oben befördern, um sich auf das ausstehende Rückspiel gegen die Kansas City Chiefs am vergangenen Sonntag vorzubereiten. Doch das endete erneut mit einer knappen Niederlage von 23:30 und bringt die "Wildpferde" so langsam ins Schlingern.

Denn dieses Spiel stellte im wahrsten Sinne des Wortes eine "Weiche" für das Spiel gegen die Houston Texans. Die Anzahl der verletzten Broncos "Key" Spieler ist laut Injury Report hoch. So vermeldeten sie das Tackle Jared Veldheer (Knee), Safety Darian Stewart (Neck) Outside Linebacker Shane Ray (Ankle & Wrist), Running Back Royce Freeman (Ankle) sowohl Wide Receiver Daesean Hamilton (Knee) verletzt sind. Das war erstmalig nur ein Teil der Spieler, hinzu kam die Meldung am Dienstag, das Outside Linebacker Von Miller sich im Training vor dem Chiefs Spiel leicht am Knöchel verletzt hatte. Von Miller spielte am Sonntag und stand entsprechend auf dem Platz, es ist jedoch fraglich, ob er nach wie vor in einer körperlichen astreinen Verfassung ist. Generell eine schwierige Grundsituation für Head Coach Vance Joseph, sein Personal sollte er somit mehr als durchdacht einsetzen. Es stellt sich die Frage, welchen Plan er sich zurechtlegt. Gibt er abermals ein "all in" um gegen die Texans gut aufgestellt zu sein oder hat er auch einen klaren Blick auf die folgenden Spiele? Das sollte er nämlich durchaus haben, Quarterback Case Keenum ist natürlich noch nicht lange dabei, hat aber bereits jetzt schon die zweitmeisten Interceptions aufzuweisen. Mit den Neuzugängen Outside Linebacker Bradley Chubb und Running Back Phillip Lindsay hatten sie ein glückliches Händchen. Gerade Bradley Chubb bringt es bereits als Rookie auf 7 Sacks und die gesamten Broncos bringen es insgesamt auf 24 Sacks. Es bleibt jedoch fraglich, ob das alles in allem ausreicht. Denn Denver Broncos Sympathisanten sind zur Zeit nicht wirklich glücklich mit der Leistung ihres Teams. So wird resümiert: "Zuletzt halte ich Vance Joseph als nicht geeignet für einen Head Coach. Er hat keine Ausstrahlung, zeigt in keinem Interview eine gewisse Entschlossenheit und trifft viel zu oft falsche Entscheidungen." Harte Worte, jedoch ein Stück weit berechtigt, wird die vergangene Saison der Broncos Revue passiert. Im Ausblick auf das ausstehende Spiel gegen die Houston Texans wird häufig die individuelle Leistung von JJ Watt benannt und folgendes wiedergegeben: "JJ Watt hat mir am Donnerstag beim Spiel gegen die Miami Dolphins ziemlich gut gefallen. Case Keenum wird einiges an Druck bekommen. Ich sehe beide Teams momentan auf Augenhöhe, beide noch nicht überzeugend aber schwer einzuschätzen."

Mutige Worte, denn die statistische Werte der Houston Texans zeigen anderes. So bringt es Quarterback Deshaun Watson bereits auf insgesamt 2176 Passing Yards und Broncos Quarterback Case Keenum im Vergleich gerade mal auf 211O Yards.

Bei den Rushing Yards hat Texans Spieler Lamar Miller 504 Yards und Phillip Lindsay dominiert bei den Broncos mit einem leichten Vorsprung von 531 Yards. Im Bereich der Wide Receiver hat Houstons DeAndre Hopkins mit 789 Receiving Yards die Nase vorne, im Vergleich zu 660 Yards von Denver Broncos Spieler Emmanuel Sanders. Des Weiteren steht auch das "Sack" Ranking von Schlüsselspieler JJ Watt auf 8, also in direkter Augenhöhe mit Von Miller.

Hinzu kommen die aktuellen Schlagzeilen aus letzter Woche, mit der die Denver Broncos ihre "Reputation" nicht gerade förderlich nach außen getragen haben. So wurde Backup Quarterback Chad Kelly mit sofortiger Wirkung entlassen. Nach Besuch der Halloweenparty von Teamkollege Von Miller wurde er Dienstag Morgen von der Polizei unter vermutlichem Drogenkonsum festgenommen und auf Hausfriedensbruch angezeigt. Dabei war jene Handlung nicht die erste fragwürdige Verhaltensweise, hatte Chad Kelly bereits in der Vergangenheit mehrere Schlägereien aufzuweisen. Den Platz des Backup Quarterbacks hat Kevin Hogan übernommen, den Platz im aktiven Roster hat Wide Receiver Isaiah McKenzie erhalten. Im Practice Squad wurde demnach ein Platz frei, der zukünftig von Quarterback Garrett Grayson belegt wird. Jegliche Situation erbrachte weitere Unruhe bei den Broncos, die sie sich zur Zeit eher nicht erlauben können. Die Schlagzeilen hören gar nicht auf. Kaum sind einige Tage vergangen, traden die Denver Broncos ihren langjährigen Wide Receiver Demaryius Thomas zu den Houston Texans.

Definitiv ein weiteres Plus für die Texans, die sich mit Ruhe und Bedacht auf ihr Aufeinandertreffen mit den Denver Broncos vorbereiten können. Eine traurige Nachricht hatte O‘Brien in seiner letzten Konferenz zu verkraften, Wide Receiver Will Fuller V ist stark verletzt und wird die komplette Saison ausfallen. Jedoch war der Head Coach zuversichtlich, dass er den Platz mit geeigneten Spielern auffüllen kann. Da bekommt die aktuelle Meldung rund um Wide Receiver Demaryius Thomas natürlich eine völlig andere Bedeutung. Das Texans Leistungsrad läuft gerade mehr als rund, es wird definitiv ein spannendes Spiel werden.

Nadia Quast - 31.10.2018

Am Sonntag begrüßen die Denver Broncos die Houston Texans im "High Mile Stadium". Wird in Sieg folgen oder dominieren die Texans?

Am Sonntag begrüßen die Denver Broncos die Houston Texans im "High Mile Stadium". Wird in Sieg folgen oder dominieren die Texans? (© Nadia Quast)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston Texansfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Houston Texans

Spiele Houston Texans

09.09.

New England Patriots - Houston Texans

27

:

20

16.09.

Tennessee Titans - Houston Texans

20

:

17

23.09.

Houston Texans - New York Giants

22

:

27

30.09.

Indianapolis Colts - Houston Texans

34

:

37

08.10.

Houston Texans - Dallas Cowboys

19

:

16

14.10.

Houston Texans - Buffalo Bills

20

:

13

21.10.

Jacksonville Jaguars - Houston Texans

7

:

20

26.10.

Houston Texans - Miami Dolphins

42

:

23

04.11.

Denver Broncos - Houston Texans

17

:

19

18.11.

Washington Redskins - Houston Texans

21

:

23

27.11.

Houston Texans - Tennessee Titans

34

:

17

02.12.

Houston Texans - Cleveland Browns

29

:

13

09.12.

Houston Texans - Indianapolis Colts

21

:

24

15.12.

New York Jets - Houston Texans

22:30 Uhr

23.12.

Philadelphia Eagles - Houston Texans

19:00 Uhr

30.12.

Houston Texans - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Houston Texans
Jacksonville Jaguars
Amari Cooper war nicht zu stoppen von den Eagles

NFL Woche 14

Sensationen
über Sensationen!

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New England Patriots

New York Giants

Seattle Seahawks

Green Bay Packers

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 10.12.2018
Tennessee Titans
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE