Verbindungen aus früheren Zeiten

Linebacker Von Miller von den BroncosAm 4. November trifft AFC-South-Tabellenführer Houston Texans auf den AFC-West-Tabellendritten Denver Broncos. Interessant sind dabei verschiedene Begegnungspunkte aus der Vergangenheit, gerade wenn beide Teams und somit einige ihrer aktuellen und ehemaligen "Persönlichkeiten" aufeinandertreffen.

Der 30-jährige Quarterback "Case" / Casey Austin Keenum ist seit dieser Saison von den Denver Broncos verpflichtet worden und gilt als einer der "Hoffnungsträger" für das Team, hatten sie in der Vergangenheit doch einiges an "Drama" in der Belegung ihrer Quarterbacks zu verkraften. Der Texaner wurde in Brownwood geboren, war an der Universität von Houston eingeschrieben und spielte einst für die Houston Texans. Vor 6 Jahren wurde er allerdings nicht sofort gedraftet, sondern verbrachte sein erstes Jahr erstmalig in der Practice Squad der Texaner. Dort etablierte er sich zügig, um ein Jahr später Bestandteil des aktiven Kaders zu werden, das erbrachte ihm ab dem 7. Spieltag regelmäßige und aktive Spielzeit. Dennoch wurde Case Keenum am Ende der Saison 2013 direkt entlassen. Zwischenzeitlich wechselte er zu den Rams, wurde jedoch im Dezember 2014 direkt von seinem alten Team, den Texans wieder zurückgeholt. Die Texans transferierten ihn jedoch nach knapp vier Monaten wieder zurück zu den Los Angeles Rams. Seit 2015 war Case Keenum somit bei ihnen und den Vikings unter Vertrag. Gerade beim letzteren Team zeigte er sehr gute Leistungen, wie zum Beispiel die Playoff Teilnahme der Vikings im Jahre 2017. Im Jahre 2013 war das Aufeinandertreffen der Texans gegen die Broncos nicht besonders berauschend. Die Denver Broncos waren dabei AFC Champion und dominierten regelrecht beim damaligen Spiel gegen die Texans. Dabei war ein Spieler der Broncos, ebenfalls Texaner, das gefürchtetste Gegenstück von Case Keenum. Die Sprache ist von Von Miller, ein Jahr jünger wie Keenum und mitunter seit 2011 beständiger und wichtiger Defense Schlüsselspieler der Denver Broncos. Von Miller wurde in Dallas, Texas geboren und besuchte das Texas A&M College, um 2011 in Runde 1 als zweiter Pick von den Broncos gewählt zu werden. Seitdem ist er mit Denver/Colorado fest verwurzelt und nicht mehr von seinem einzigen Stammteam wegzudenken. Angekommen im Jahre 2018 sind beide Teamkollegen und tragen ihre eigene Rolle als Schlüsselspieler für die Offense wie auch Defense.

Beide Spieler, Case Keenum und Von Miller kennen dabei einen Trainer besonders gut. Die Sprache ist von Gary Kubiak. Er selbst wurde 1961 in Houston geboren und besuchte ebenfalls die A&M University. 1983 wurde er in der Draft von den Denver Broncos ausgewählt, um als Backup Quarterback für John Elway zu agieren. Er blieb bis 1991 Spieler, um danach Schritt für Schritt seine Karriere als Trainer aufzubauen. Seine Stationen führten ihn über die Texas A&M University über die San Francisco 49ers, um von 1995 - 2005 bei den Denver Broncos zu coachen, dabei war er unter anderem für die Quarterbacks tätig und im Anschluss Offensive Coordinator. 2006 verpflichteten ihn genau die Houston Texans, dass er sieben Jahre das texanische Team als Head Coach anführt. Dabei zeigte er einen eigentlich "soliden" Job, bis ihn die Texans aus nicht unerklärlichen Gründen "kündigten". Viele gingen davon aus, dass es aufgrund seines vorherigen, gesundheitlichen Kollaps geschah, aber eigentlich war es die negative Bilanz aus 2013 - nur 2 Siege und etliche Niederlagen der Texans. Im Folgejahr nahm Gary Kubiak bei den Baltimore Ravens den Job als Offensive Coordinator an, um ab 2015 erneut als Head Coach zu den Broncos zurückzukehren. Dort führte er die Denver Broncos direkt zur AFC Spitze und weiter zum Super Bowl 50 Sieg. 2017 trat Gary Kubiak aus gesundheitlichen Gründen zurück. Nicht nur ein Coach hinterließ doppelte Spuren. Es gibt noch einen weiteren Coach, der die Texans wie auch die Broncos gekreuzt hat, Wade Phillips. Er ist ebenfalls Texaner und wurde 1947 in Orange, Texas geboren, seine Karriere führte in erstmals von 1989 - 1994 zu den Broncos wo er erstmals Defensive Coordinator war, um danach für ein Jahr als Head Coach zu agieren. Nach etlichen Zwischenstationen war er von 2011 - 2013 Defensive Coordinator bei den Texans, um 2013 interimmäßig das Amt des Head Coaches zu übernehmen. 2015 war sein Jahr, um ebenfalls wie Gary Kubiak zu den Broncos zu wechseln, um mitunter den Super Bowl zu gewinnen. Nach dem Ende von Gary Kubiak wurde er von den Denver Broncos durch "Joe Woods" replaced. Seit 2017 coacht Wade Phillips bei den Los Angeles Rams.

Mittlerweile haben sich beide Teams neu aufgestellt, dennoch ist es "interessant" welche Wege und Persönlichkeiten "Teams" und deren Karrieren kreuzen. Es wird spannend, was die Broncos und Texans im nächsten Aufeinandertreffen ganz "individuell" daraus machen.

Nadia Quast - 29.10.2018

Linebacker Von Miller von den Broncos

Linebacker Von Miller von den Broncos (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.commehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen Denver BroncosOpponents Map Denver BroncosSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston Texansfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Houston Texans

Spiele Houston Texans

09.09.

New England Patriots - Houston Texans

27

:

20

16.09.

Tennessee Titans - Houston Texans

20

:

17

23.09.

Houston Texans - New York Giants

22

:

27

30.09.

Indianapolis Colts - Houston Texans

34

:

37

08.10.

Houston Texans - Dallas Cowboys

19

:

16

14.10.

Houston Texans - Buffalo Bills

20

:

13

21.10.

Jacksonville Jaguars - Houston Texans

7

:

20

26.10.

Houston Texans - Miami Dolphins

42

:

23

04.11.

Denver Broncos - Houston Texans

17

:

19

18.11.

Washington Redskins - Houston Texans

21

:

23

27.11.

Houston Texans - Tennessee Titans

34

:

17

02.12.

Houston Texans - Cleveland Browns

29

:

13

09.12.

Houston Texans - Indianapolis Colts

21

:

24

15.12.

New York Jets - Houston Texans

22:30 Uhr

23.12.

Philadelphia Eagles - Houston Texans

19:00 Uhr

30.12.

Houston Texans - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Houston Texans
Tennessee Titans
Amari Cooper war nicht zu stoppen von den Eagles

NFL Woche 14

Sensationen
über Sensationen!

Jacksonville Jaguars

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New England Patriots

New York Giants

Seattle Seahawks

Green Bay Packers

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 10.12.2018
AFC East
Eric Ebron #85 (Indianapolis Colts)Eric Ebron #85 (Indianapolis Colts)Foto-Show ansehen: Indianapolis Colts
Houston Texans - Indianapolis Colts
Überblick: Foto-Shows
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE