Schlussspurt killt Eagles

Lange überzeugte Cam Newton nicht, aber dann drehte er die Partie doch noch mit seinen PanthersFür Woche 7 empfingen die Philadelphia Eagles (3-3) die Carolina Panthers (3-2) in einem Spiel zweier Teams, die zu diesem Zeitpunkt der Saison auf eine bessere Bilanz gehofft hatten. Nach einer lange Zeit von den Eagles dominierten Partie, drehten die Panthers im letzten Viertel sensationell noch einen 17 Punkte Rückstand und gewannen 21:17.

Im ersten Viertel gab es viel Ballbesitz für die Eagles (über 10 Minuten), aber keine Punkte, da Kicker Elliott ein mehr als machbares Field Goal verzog. Zu Beginn des zweiten Viertels wurde es jedoch besser für den Titelverteidiger: WR Alshon Jeffery sprintete die linke Seitenlinie entlang und anschließend fing er kurz darauf – ebenfalls über links - noch den Touchdown-Pass zur 7:0 Führung aus 11 Yards. Sein vierter Touchdown in diesem Jahr.

Die Panthers fanden zunächst keine Antwort – die Eagles Defense ließ noch nicht einmal ein First Down zu. Die Eagles bauten dagegen weiterhin auf die bewährte Kombination Carson Wentz auf Alshon Jeffery. So konnte man im nächsten Drive auf 10:0 erhöhen.

Auf der anderen Seite setzte sich die Erfolglosigkeit der Panthers fort: Auch im vierten Anlauf in dieser Halbzeit schaffte es Carolina nicht, aus einem Third Down ein First Down zu machen. Im vierten Versuch schaffte man das Kunststück, zweimal hintereinander beim Field Goal Versuch einen Frühstart zu verursachen. Die Folge war nur ein Punt statt drei relativ sicheren Punkten (aus ursprünglich 39 Yards).

Mit einer 10:0 Führung ging es für die Eagles in die Halbzeit, die Panthers bekamen jedoch für den Start der zweiten Hälfte den Ball. Nachdem Philadelphias Nose Tackle Fletcher Cox zunächst fehlte, versuchten die Panthers über die Mitte nach vorne zu kommen, was auch ganz gut klappte. Allerdings kassierte Cam Newton im dritten Versuch, als man schon die Field Goal Unit bereithielt, eine Strafe wegen Intentional Grounding, so dass Carolina wieder nur punten konnte. Der fünfte Punt im fünften Drive – viel zu wenig für die Panthers.

Wie das besser geht, zeigten die Eagles im nächsten Drive: Carson Wentz mit 15 kompletten Passversuchen in Folge und Philadelphia erneut vor der Endzone Carolinas. Rookie Tight End Dallas Goedert fing den Touchdown (und seinen zweiten in diesem Jahr) zur hochverdienten 17:0 Führung Ende des dritten Viertels.

Mit 11 Minuten auf der Uhr standen die Panthers endlich in der Endzone der Panthers und mit einem Hand-around zu Curtis Samuel, der über rechts fast unberührt in die Endzone sprintete, stand es nur noch 17:6; der Extrapunktversuch von Gano gelang nicht.

Die Eagles wollten nichts anbrennen lassen und bauten weiter auf die bisher so gut funktionierenden Pässe von Wentz. Allerdings hatte Panthers Linebacker Luke Kuechly andere Pläne und stoppte fast alleine den Drive an der Mittellinie. Mit etwas unter sieben Minuten auf der Uhr und elf Punkten Rückstand bekam die Panthers Offense den Ball zurück.

Plötzlich war auch Ex-Eagles Wide Receiver Torrey Smith im Spiel. Mit einem Lauf von Cam Newton und einem Pass auf Wide Receiver Funchess konnten die Panthers plötzlich auf drei Punkte Rückstand verkürzen, nachdem auch die Two Point Conversion gelang. Anscheinend brauchten die Panthers den Druck für ihre Offense.

Auch die Defense hielt und Cam Newton hatte mit zweieinhalb Minuten auf der Uhr und drei Punkten Rückstand alle Chancen auf einen nicht mehr für möglich gehaltenen Comeback-Sieg. Drei nicht angebrachte Pässe später mussten die Panthers einen vierten Versuch ausspielen, der mit einem guten Pass auf Torrey Smith auch gelang. Das Momentum war komplett in Richtung Carolina gekippt.

Running Back McCaffrey bis an die fünf Yard Linie und der wiedergenesene Tight End Greg Olsen fing den Touchdown zur 21:17 Führung. Es herrschte blankes Entsetzen im Lincoln Financial Field.

77 Sekunden blieben den Eagles noch und ein Touchdown musste her. Eine Pass Interference und schon standen die Eagles an der gegnerischen 20 Yard Linie. Eine Interception von Erik Reid beendete vermeintlich die Partie, aber nach einem langen Review wurde diese zurückgenommen. Ein letzter Versuch blieb den Eagles, aber auch der gelang nicht und so blieben heimischen Fans aufgrund des hergeschenkten Siegs geschockt zurück.

Die Eagles reisen für ein 15:30 Uhr Spiel gegen die Jacksonville Jaguars (3-5) kommenden Sonntag nach London, die Panthers empfangen ebenfalls am Sonntag (um 19 Uhr) die Baltimore Ravens (bei Artikelfertigung noch 4-2).

Carsten Keller - 21.10.2018

Lange überzeugte Cam Newton nicht, aber dann drehte er die Partie doch noch mit seinen Panthers

Lange überzeugte Cam Newton nicht, aber dann drehte er die Partie doch noch mit seinen Panthers (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Philadelphia Eagles - Carolina Panthers (Getty Images)mehr News Carolina Pantherswww.panthers.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina PanthersSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Philadelphia Eagles

Spiele Philadelphia Eagles

07.09.

Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons

18

:

12

16.09.

Tampa Bay Buccaneers - Philadelphia Eagles

27

:

21

23.09.

Philadelphia Eagles - Indianapolis Colts

20

:

16

30.09.

Tennessee Titans - Philadelphia Eagles

26

:

23

07.10.

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

21

:

23

12.10.

New York Giants - Philadelphia Eagles

13

:

34

21.10.

Philadelphia Eagles - Carolina Panthers

17

:

21

28.10.

Jacksonville Jaguars - Philadelphia Eagles

18

:

24

12.11.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

20

:

27

18.11.

New Orleans Saints - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

25.11.

Philadelphia Eagles - New York Giants

19:00 Uhr

04.12.

Philadelphia Eagles - Washington Redskins

02:15 Uhr

09.12.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

17.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

02:20 Uhr

23.12.

Philadelphia Eagles - Houston Texans

19:00 Uhr

30.12.

Washington Redskins - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Philadelphia Eagles
Dallas Cowboys
Mahomes kann viel Ketchup gewinnen - und den direkten Vergleich zweier Topteams

Vorschau NFL-Woche 11


Showdown in LA

NFC East

New York Giants - T. Bay Buccaneers

53.8 % gehen mit den New York Giants

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

52 % setzen auf die Baltimore Ravens

Jacksonville Jaguars - Pittsburgh Steelers

60.1 % setzen auf die Pittsburgh Steelers

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

61.8 % tippen auf die Los Angeles Chargers

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE