Spielverbund Nord-Ost steht

Beginnend mit der Saison 2019 wird es auf dem Territorium der fünf "neuen" Bundesländer neue Spielstrukturen geben.

Im Ergebnis der letzten Sitzung des Spielverbundes Ost gaben die Verantwortlichen der Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin-Brandenburg dessen Auflösung mit Wirkung zum 31.10.2018 bekannt. Vorangegangen war die fristgemäße Kündigung seitens des größten Landesverbandes im vergangenen Jahr. Zukünftig wird es einen Spielbereich Nord-Ost, bestehend aus den Landesverbänden Berlin-Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, sowie einen Spielbereich Süd-Ost für die Teams aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen geben.

Der Spielbereich Nord-Ost hat sich Anfang Oktober konstituiert und seine künftigen Strukturen festgelegt. Diese beinhalten u.a. Neuregelungen und Besonderheiten hinsichtlich der Lizenzierung, der Spielpläne und der Mindestspielstärken. Außerdem wurden Auf- und Abstiegsregelungen geschaffen beziehungsweise Relegationsmodi festgelegt. Abschließend wurden die Teams der Vereine, die in der vergangenen Saison aktiv am Spielbetrieb teilgenommen haben, entsprechenden der Abschlusstabellen der Saison 2018 den Ligen zugeteilt.

Neu geschaffen wird ein, den Spielverbund und dessen Ligen repräsentierendes, Logo. Dieses wird in einem Wettbewerb ausgeschrieben und am 03.02.2019 veröffentlicht.

Eine Besonderheit ab der kommenden Saison ist die Möglichkeit zur Austragung von Friday-Night und Monday-Night Games. Die Mannschaften haben somit die Möglichkeit, ab 2019 diese Spieltermine regulär in ihren Spielplan aufzunehmen und auszutragen.

Im neuen Spielbereich wird es hinsichtlich der Ligenstruktur keine großen Veränderungen gegenüber der Saison 2018 geben. In folgenden Ligen wird zukünftig gespielt: Regionalliga (3.Liga), Oberliga (4.), Verbandsliga (5.) und die Challenge League. Letztere wird es sowohl im Herren-, als auch im Damenspielbetrieb geben.

Im Jugendbereich bleibt es ebenfalls bei dem bekannten Format. Der Spielbetrieb wird aus der Jugendregionalliga, der Jugendoberliga und der Jugendliga bestehen. In den erstgenannten beiden Ligen spieltm die A-Jugend, die Jugendliga ersetzt die ehemalige B-Jugendliga Ost.

Thomas Sellmann - 19.10.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Berlinwww.afcvbb.demehr News Brandenburgwww.afcvbb.demehr News Mecklenburg-Vorpommernwww.afv-mv.deClub Map BerlinClub Map BrandenburgClub Map Mecklenburg-Vorpommernfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Berlin
Berlin
Berlin Rebels
Berlin Rebels

Schwäbisch H. Unic. - Marb. Mercenaries

81.6 % halten's mit den Schwäbisch Hall Unicorns

Hamburg Blue Devils - Ritterhude Badgers

60.2 % tippen auf Sieg der Hamburg Blue Devils

Berlin Thunderbirds - Cottbus Crayfish

69.9 % sind überzeugt von den Cottbus Crayfish

Paderborn Dolphins - Bielefeld Bulldogs

49.5 % gehen mit den Paderborn Dolphins

Berlin Rebels
Berlin Rebels
Berlin Adler
Spandau Bulldogs

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Oldenburg Outlaws II

Meppen Titans

Bad Tölz Capricorns

Neustadt Falcons

Allgäu Comets II

Crailsheim Titans

Hasetal Raiders

Kuchen Mammuts

Albstadt Alligators

Salzgitter Steelers

zum Ranking vom 21.04.2019
Berlin Thunderbirds
Berlin Bears
Berlin Kobras
Berlin Rebels II vs. Tollense SharksBerlin Rebels II vs. Tollense SharksFoto-Show ansehen: 3. Liga
Berlin Rebels II vs. Tollense Sharks
Überblick: Foto-Shows
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE