Vikings souverän mit leichten Sorgen

Budda BakerWährend die Vikings auf den Super Bowl schielen, bauen die Cardinals gerade ein junges Team auf. Während Kirk Cousins die in ihn gesetzten Hoffnungen bereits weitestgehens bestätigen konnte, muss man Josh Rosen nach seinem dritten Spiel als Starter unbedingt noch Zeit geben. Der 27:17-Sieg der Vikings war also völlig erwartbar. Und doch gestaltete sich zumindest die erste Hälfte des Spiels etwas enger als gedacht.

Das lag vor allen Dingen an der Defense aus Arizona, die das Heimteam nicht nur immer wieder schnell vom Feld schickte, sondern auch Punkte erzielte: Nach einem Sack von Chandler Jones konnte Budda Baker den Fumble in die Endzone tragen. Jones war aufgrund der Verletzung von Tackle Riley Reiff des Öfteren in der Nähe von Cousins, da Ersatzmann Rashod Hill nicht mit dem Druck der Ends mithalten konnte. DE Benson Mayowa fiel allerdings nicht nur mit Druck auf den Quarterback auf, sondern hatte vor allem seine Hände überraschend oft am Ball. Gleich zweimal konnte er Pässe von Cousins in der ersten Hälfte auf ihrem Weg ins Ziel vom Weg abbringen.

Auf Dauer konnten die Cardinals die Offensiv-Power der Vikings aber nicht unterbinden. Allein Adam Thielen brachte es am Ende auf elf gefangene Pässe für 123 Yard Raumgewinn und einen Touchdown. Die eigentliche Überraschung war aber Latavius Murray, der abermals den verletzten Dalvin Cooks vertreten musste und 155 Yards erlief. Für die Vikings, die bislang mit dem fehlenden Laufspiel haderten, ein äußerst positives Erlebnis.

Garn - 15.10.2018

Budda Baker

Budda Baker (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Minnesota Vikings - Arizona Cardinals (Getty Images)mehr News AFCwww.nfl.commehr News Arizona Cardinalswww.azcardinals.commehr News Minnesota Vikingswww.vikings.comSpielplan/Tabellen AFCLeague Map AFCSpielplan/Tabellen Arizona CardinalsOpponents Map Arizona CardinalsSpielplan/Tabellen Minnesota VikingsOpponents Map Minnesota Vikingsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
AFC
AFC
AFC East
Kann TE Rob Gronkowski noch einmal eine große Leistung zeigen?

Vorschau "Halbfinals"

Die Conference
Championship Games

AFC East
AFC West

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Chicago Bears

3

Los Angeles Rams

4

New England Patriots

5

Los Angeles Chargers

6

Indianapolis Colts

7

Seattle Seahawks

8

New Orleans Saints

9

Pittsburgh Steelers

10

Philadelphia Eagles

Kansas City Chiefs

Los Angeles Rams

New England Patriots

San Francisco 49ers

Carolina Panthers

Los Angeles Chargers

Indianapolis Colts

Chicago Bears

Jacksonville Jaguars

Houston Texans

zum Ranking vom 13.01.2019
AFC West
Die Kurse an der football-aktuell-Börse:

AFC East

Team

Kurs

Vortag

+/-%

New England Patriots

14.82

14.84

-0.13

Miami Dolphins

7.00

7.00

0.00

Buffalo Bills

6.00

6.00

0.00

New York Jets

4.00

4.00

0.00

Jetzt mithandeln und gewinnen!
PODCArSTen 13 - Tims Titans in London

Viele weitere Audios : hier
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE