Mit der U2 zum German Bowl XL

Streckenplan U-Bahn-Linie 2Das Stadion im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark liegt mitten in Berlin an der Eberswalder Straße zwischen Brunnenstraße (Wedding) und Schönhauser Allee (Mitte). Es ist vor allem sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Für Autos sind in der Umgebung nur kostenpflichtige Parkplätze vorhanden, so dass auswärtige Besucher des German Bowls gut beraten sind, den leistungsfähigen "ÖPNV" der Stadt zu nutzen.

Mit der U-Bahn Linie U2 (rote Strecke) fährt man bis zum Bahnhof Eberswalder Straße oder mit der Straßenbahn M10 bis zur Haltestelle Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Auch die M12 / 1 kann bis zur bis Haltestelle Eberswalder Straße genutzt werden und die Buslinie 245 erreicht ebenfalls die Haltestelle Eberswalder Straße. Die Berliner S-Bahn bedient den Stadtteil mit der S41/S42/S8/S85. Der S-Bahnhof Schönhauser Allee wäre hier die richtige Haltestelle zum Aussteigen.

Nicht der Zufall wollte es, sondern die Stadtplaner haben lange daran gearbeitet, dass die "rote" U2 quer durch die Stadt in Ost-West, beziehungsweise West-Ostrichtung führt und an den neuralgischen Punkten der Metropole hält. Die traditionell markant gelb lackierten Züge fahren zwischen den Stationen Ruhleben im Westen und Pankow im Nordosten und durchqueren dabei die Innenstadt. Wichtige Haltestellen sind das Olympiastadion, der Bahnhof Zoo, der Potsdamer Platz, die Stadtmitte, der Alexanderplatz und die Schönhauser Allee.

Beginnen wir einfach mal die U-Bahn Fahrt am Bahnhof Ruhleben. Die Nähe zum Olympia Stadion ist stets spürbar, Erinnerungen an Jugendländerturniere werden wieder wach, die bis vor wenigen Jahren noch in regelmäßiger Reihenfolge vom Afvcbb neben dem Olympiastadion organisiert wurden. Die Strecke wird über einen Damm weiter geführt und taucht erstmals kurz vor der Kurve zur Olympischen Straße in einen Tunnel ab. Die U2 Trasse dreht Richtung Reichsstraße, passiert den Theodor-Heuss-Platz, kurvt anschließend Richtung Kaiserdamm und Bismarckstraße, um schließlich zum Ernst-Reuter-Platz zu gelangen. Der "E-R-P" ist ein Verkehrsknotenpunkt im Berliner Ortsteil Charlottenburg und wurde nach dem ehemaligen Regierenden Bürgermeisters Ernst Reuter benannt. Wer einen Kompass bei sich führt, wird schnell merken, dass die Trasse nun Richtung Südosten schwenkt und via Hardenbergstraße in Richtung Bahnhof Zoologischer Garten fährt. Die Architekten mussten sich auf den folgenden Metern kräftig anstrengen und konstruierten einen sehr engen Bogen im Tunnel, um die Fundamente der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis Kirche nicht zu treffen. Wohlbehalten treffen wir via Tauentzienstraße auf den Wittenbergplatz. Den Namen erhielt dieser Platz nach der Schlacht bei Wittenberg am 13. Januar 1813, die ein Teil der Befreiungskriege war. General von Tauentzien erhielt später den Beinamen "von Wittenberg", obwohl er selbst während der Erstürmung der Stadt nicht persönlich anwesend war. Östlich der Kreuzung Kleist-/Courbierestraße führt eine Rampe in den Hochbahnabschnitt, dessen Höhepunkt dann erreicht ist, wenn die Station Nollendorfplatz erreicht ist. Weiter geht es zur Bülowstraße und die U2 fährt über ein gebogenes Viadukt und passiert den südlichsten Punkt der Strecke, um weiter über den bekannten Landwehrkanal zu führen. Touristen verbinden mit dieser Bundeswasserstrasse vor allem den Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht (15. Januar 1919) und an den Selbstmordversuch von Anna Anderson, die stets behauptete, eine Zarentochter zu sein (was aber später wissenschaftlich widerlegt wurde), den Sprung ins kalte Wasser aber überlebte. Ältere Berliner denken vor allem an einen Transportweg für Lastschiffe, die nach dem Krieg Unmengen an Schutt abtransportierten.

Nach dem Mendelssohn-Bartholdy-Park und dem legendären Potsdamer Platz, der immer wieder gern zu einem Besuch einlädt und im ersten Stock des Einkaufszentrums das bekannte US-Sports Restaurant "Playoff" beherbergt, wird es wieder dunkel und kurvenreich. Nachdem das Spreeufer am Spittelmarkt erreicht wurde, unterquert die Bahn die Spree und erreicht die Klosterstraße und den Alexanderplatz. Hinter dem "Alex" führt eine Kurve zur Rosa-Luxemburg-Straße und fast ganz gerade wurde das Schlussstück in nördliche Richtung konstruiert. Nach der Schönhauser Allee folgt die Station Eberswalder Straße. Hier heißt es nun aussteigen und die paar Meter zum Friedrich-Ludwig-Jahn Park zu Fuß gehen. Viel Spaß beim German Bowl.

Wer diese Station verpasst, kann übrigens noch in den Genuss einer Viaduktüberfahrt kommen und zwei weitere Hochbahnhöfe passieren. Die U2 endet am Endbahnhof Pankow, nachdem ein letztes Mal ein Tunnelstück durchfahren wurde.

Schlüter - 06.10.2018

Streckenplan U-Bahn-Linie 2

Streckenplan U-Bahn-Linie 2 (© BVG)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infoSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFL
GFL
GFL
GFL Süd
GFL Süd
PODCArSTen 12 - Bradys German Bowl

Viele weitere Audios : hier
GFL Nord
GFL Nord
Unicorns kommen auf das FeldUnicorns kommen auf das FeldFoto-Show ansehen: GFL
Germanbowl 2018 Schwäbisch Hall Unicorns...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE