Patriots sind wieder da

QB Tom Brady wirkte keinesfalls wie ein 41-jähriger am Donnerstagabend...Mit einem 38:24 über die Indianapolis Colts meldeten sich die New England Patriots endgültig in der Erfolgsspur zurück. Matchwinner war dabei einmal mehr QB Tom Brady, der 341 Yards und drei Touchdowns mit seinen Pässen erzielte.

Dass ein Quarterback mit 41 Jahren nach nur drei Tagen Pause mal nicht so gut wirkt, darauf hatten Fans außerhalb New Englands gehofft. Doch Tom Brady widerlegte alle Unkenrufe einmal mehr und dominierte das Geschehen wie immer. Sofort fand er wieder einen Draht zu WR Julian Edelman, der nun seine vier Spiele Sperre abgesessen hat und am Ende 7 Pässe für 57 Yards vorweisen konnte. Auch WR Josh Gordon scheint immer mehr das Vertrauen von Brady zu genießen. Zwar fasste er nur zweimal zu, er fing jedoch den Touchdown zum 31:17 - gleichzeitig der 500. Touchdown-Pass in der Karriere von Brady. Dass Gordon der 71. Spieler war, der einen Touchdown-Pass des zukünftigen Hall-of-Fame Quarterbacks fing, stellte zudem noch einen neuen NFL Rekord auf (vorher: Vinny Testaverde mit 70).

Entschieden wurde das Spiel bereits in der ersten Halbzeit. Die Patriots gingen durch Touchdowns von WR Cordarrelle Patterson, RB James White und einem Lauf von Tom Brady selbst, sowie einem Field Goal von K Stephen Gostkowski bis zur Pause mit 24:3 in Führung und kontrollierten danach das Geschehen. Zwar gelang es den Colts noch einmal durch TE Eric Ebron und TE Erik Swoope heranzukommen, doch ernsthaft in Gefahr war der Sieg der Gastgeber nie, bei denen QB Andrew Luck an alte Zeiten anknüpfen zu können scheint. 365 Yards, drei Touchdowns, aber auch zwei Interceptions standen für ihn hinterher zubuche, gegen andere Gegner hätte dies durchaus auch zum Sieg reichen können. Doch sind die Patriots für Luck wie Kryptonit für Superman: egal wie gut er spielt, gewinnen kann er nicht. Alle sechs Vergleiche in seiner Karriere mit New England verlor er, diesen zumindest nicht mit fast 25 Punkten unterschied (Durchschnitt der bisherigen Niederlagen).

Kuriose Note am Rande: Mit 90 Sekunden Verzögerung begann das Spiel gegen die Colts, denn die Kette der "Chain Gang" hatte sich verhakt und musste erst entknotet werden. Ob hier nun wieder Patriots Staffer oder gar QB Tom Brady ihre Finger im Spiel hatten, blieb jedoch ungeklärt.

Schüler - 05.10.2018

QB Tom Brady wirkte keinesfalls wie ein 41-jähriger am Donnerstagabend...

QB Tom Brady wirkte keinesfalls wie ein 41-jähriger am Donnerstagabend... (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow New England Patriots - Indianapolis Colts (Getty Images)mehr News Indianapolis Coltswww.colts.commehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis ColtsSpielplan/Tabellen New England PatriotsOpponents Map New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
New England Patriots

Spiele New England Patriots

09.09.

New England Patriots - Houston Texans

27

:

20

16.09.

Jacksonville Jaguars - New England Patriots

31

:

20

24.09.

Detroit Lions - New England Patriots

26

:

10

30.09.

New England Patriots - Miami Dolphins

38

:

7

05.10.

New England Patriots - Indianapolis Colts

38

:

24

15.10.

New England Patriots - Kansas City Chiefs

43

:

40

21.10.

Chicago Bears - New England Patriots

31

:

38

30.10.

Buffalo Bills - New England Patriots

6

:

25

05.11.

New England Patriots - Green Bay Packers

31

:

17

11.11.

Tennessee Titans - New England Patriots

34

:

10

25.11.

New York Jets - New England Patriots

13

:

27

02.12.

New England Patriots - Minnesota Vikings

24

:

10

09.12.

Miami Dolphins - New England Patriots

34

:

33

16.12.

Pittsburgh Steelers - New England Patriots

22:25 Uhr

23.12.

New England Patriots - Buffalo Bills

19:00 Uhr

30.12.

New England Patriots - New York Jets

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen New England Patriots
Miami Dolphins
Mike Williams half mit gleich drei Touchdowns und einer Two-Point-Conversion gehörig mit für den Überraschungssieg

Vorschau NFL-Woche 15

Kampf um die
Playoffplätze

AFC West
AFC West
AFC South
AFC

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New York Giants

New England Patriots

Seattle Seahawks

Detroit Lions

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 11.12.2018
AFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE