Pittsburgh Steelers in Not

Touchdown durch John BrownEs ist erst der vierte Spieltag und schon sind die Playoffs für die Pittsburgh Steelers in Gefahr. Gegen die Baltimore Ravens setzte es eine 14:26-Niederlage. Damit sind die Steelers auch im zweiten Spiel in ihrer Division ohne Sieg. Das Sieg-Niederlagen-Verhältnis in der Division kann ein entscheidender Faktor für das erreichen der Playoffs werden. Und es war zu allem Überfluss auch noch die zweite Niederlage im zweiten Heimspiel. Von der ehemaligen legendären Heimstärke der Steelers ist in dieser Saison bisher noch nicht viel zu sehen.

Die Steelers begannen die Partie wie üblich in dieser Saison schwach und lagen schnell deutlich zurück. Bereits mit der ersten Angriffsserie gingen die Ravens in Führung. WR John Brown war auf Vorlage von Joe Flacco zum 7:0 erfolgreich (33-Yard-Pass). Nach einem Fumble von TE Vance McDonald erhöhte RB Alex Collins schon Mitte des zweiten Viertels auf 14:0.

Und es drohte noch schlimmer zu werden. Nach einem zwischenzeitlichen Field Goal durch Chris Boswell schockte Joe Flacco die Steelers mit einem 71-Yard-Pass auf John Brown, der nur mit Mühe von S Terrell Edmunds an der 13-Yard-Linie gestoppt werden konnte. Drei Spielzüge später hatten sich die Steelers jedoch noch einmal gerettet.

FS Sean Davis entriss RB Alex Collins auf dem Weg in die Endzone den Ball und Edmunds sicherte an der 1-Yard-Line der Steelers. Daraus entwickelte sich eine lange Angriffsserie und ein weiteres Field Goal für die Steelers (6:14).

Kurz vor der Halbzeit gelang den Steelers dann sogar noch der Ausgleich. WR Antonio Brown war Empfänger eines 26-Yard-Passes von QB Ben Roethlisberger. RB James Conner war im Anschluss mit der Conversion erfolgreich. Es sollten jedoch die letzten Punkte für die Steelers in dieser Partie bleiben.

In der zweiten Halbzeit dominierten die Ravens, ohne jedoch noch einen Touchdown zu erzielen. K Justin Tucker fügte vier Field Goal zum 26:14-Endstand aus Sicht der Ravens hinzu. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge gegen den Rivalen beendeten die Ravens diese Partie als verdienter Sieger.

"Das war einfach zu wenig von uns in der zweiten Halbzeit. Ihre Offense hat den Ball lange gehalten, weil wir es nicht vermocht haben, sie mit unserer Defense schnell zu stoppen. Und wenn unsere Offense den Ball hatte, haben wir es unsererseits nicht geschafft, den Ball lange zu halten und Punkte zu erzielen. So simpel ist das. Sie haben das Spiel und die Spielzeit in der zweiten Hälfte komplett dominiert. Natürlich kann uns das nicht gefallen. Wir müssen unbedingt daran arbeiten und besser werden und das werden wir", verkündete Head Coach Mike Tomlin nach dieser enttäuschenden Niederlage.

Nicht zufrieden können die Steelers wieder einmal mit ihrem Laufspiel sein. 11 Läufe mit gerade einmal 19 Yards Raumgewinn lassen keinen Gegner aufhorchen. Es wird zunehmend deutlicher, dass die Steelers RB Le'Veon Bell nicht ersetzen können. Mit einer Rückkehr des Running Backs zu den Steelers ist jedoch nicht mehr zu rechnen. Die Steelers entschieden sich das Kapitel Bell endgültig zu schließen und suchen nun nach einem Käufer. Allerdings könnte der Preis für viele Teams einfach zu hoch sein.

"Das war ein großartiger Abend mit einem beeindruckenden Sieg für uns. Es war eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft. Wir haben alles, was wir uns vorgenommen haben, auch umsetzen können. Ich kann keinen einzigen Spieler hervorheben. Es war wirklich ein geschlossene Mannschaftsleistung an einem sehr speziellen Abend", ließ ein sichtlich entspannter und gelöster John Harbaugh die Presse wissen.

Korber - 01.10.2018

Touchdown durch John Brown

Touchdown durch John Brown (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Pittsburgh SteelersOpponents Map Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

09.09.

Baltimore Ravens - Buffalo Bills

47

:

3

14.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

34

:

23

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

27

:

14

01.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

14

:

26

07.10.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

12

:

9

14.10.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

0

:

21

21.10.

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

23

:

24

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

36

:

21

04.11.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

16

:

23

18.11.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

25.11.

Baltimore Ravens - Oakland Raiders

19:00 Uhr

02.12.

Atlanta Falcons - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

09.12.

Kansas City Chiefs - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

16.12.

Baltimore Ravens - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

23.12.

Los Angeles Chargers - Baltimore Ravens

30.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
Pittsburgh Steelers
Mahomes kann viel Ketchup gewinnen - und den direkten Vergleich zweier Topteams

Vorschau NFL-Woche 11


Showdown in LA

Pittsburgh Steelers
Cleveland Browns

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
AFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE