Ein Sieg zum Geburtstag

Joe Flacco warf für 277 Yards und einen Touchdown.Am Sonntag feierte Ravens Head Coach John Harbaugh seinen 56. Geburtstag und bekam das schönste Geschenk von seinem Team. Bei wieder einmal feuchten und regnerischen Bedingungen In Baltimore gewannen seine Ravens gegen die bis dahin ungeschlagenen Denver Broncos mit 27:14.Dabei war der Sieg schwerer erkämpft, als es das Ergebnis vermuten lässt.

Die Ravens gönnten sich nämlich einen perfekten Fehlstart. Die erste Angriffsserie begann tief in der eigenen Hälfte und nach drei Yards Raumverlust blockten die Broncos den Punt von Ravens-Punter Sam Koch. Die Broncos sicherten den Ball an der 6-Yard-Linie der Ravens und RB Royce Freeman spazierte gleich im ersten Versuch unangetastet in die Endzone zum 7:0 für die Broncos.

Doch die Ravens konterten umgehen, allerdings wohlwollend unterstützt durch zwei Penalties zu je 15 Yards der Broncos. RB Alex Collins vollendete mit einem 6-Yard-Lauf zum Ausgleich. Im Gegenzug legten die Broncos ihre beste Angriffsserie hin und WR Emmanuel Sanders vollendete mit einem "End Around"-Spielzug zum 14:7 für die Gäste aus Denver noch im ersten Viertel.

Das war es dann aber auch mit den Broncos. Die folgenden 20 Punkte blieben allesamt den Baltimore Ravens vorbehalten. Zwei Field Goals im Regen über je 52 Yards durch den auch statistisch besten Kicker der Liga Justin Tucker und zwei Touchdowns durch RB Javorius Allen schraubten das Ergebnis auf den 27:14-Endstand für die Ravens.

Die Broncos bleiben aber die gesamte restliche Partie über gefährlich. Nie konnten die Ravens sich ihres Sieges sicher sein. Aber deren Defense, die in der zweiten Hälfte wesentlich besser eingestellt schien, verhinderte jedes Erfolgserlebnis für die Broncos.

"Das war ein guter Tag für die Ravens und für Ray Lewis. Es tat gut Ray zu sehen. Das hat uns emotionalen Auftrieb gegeben", kommentierte Harbaugh die Zeremonie während der Halbzeitpause, in der Ray Lewis in Anwesenheit anderer "Hall of Famer" aus Baltimore seinen Hall of Fame Ring ausgehändigt bekam.

Zum Spiel sagte er: "Wir haben trotz des frühen Rückstandes nicht aufgegeben. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir wussten, dass es unmöglich ist LB Von Miller komplett zu stoppen. So hatten wir uns ein System ausgedacht, in dem QB Joe Flacco direkt an der Linie die entsprechenden Anpassungen vornehmen kann, um ihn zu neutralisieren. Auch unsere Laufspielzüge haben wir erst direkt an der Linie ausgewählt, um möglichst flexibel zu bleiben." Das hat aus Sicht der Ravens auch bestens funktioniert. Miller hatte nur zwei Tackles und war auch sonst kein großer Faktor.

Broncos-Head-Coach Vance Joseph haderte derweil mit den vielen Penalties für sein Team: "Wir hatten 13 Penalties mit 120 Yards Raumverlust. Das darf nicht passieren. Viele der Penalties sind nur deshalb passiert, weil die Spieler die Nerven verloren haben. Wenn man gegen ein starkes Team wie die Ravens in deren Stadion spielt, darf das einfach nicht passieren. Diese Penalties haben uns heute bestimmt 20 Punkte gekostet."

Korber - 24.09.2018

Joe Flacco warf für 277 Yards und einen Touchdown.

Joe Flacco warf für 277 Yards und einen Touchdown. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Baltimore Ravens - Denver Broncos (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Denver BroncosOpponents Map Denver Broncosfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

09.09.

Baltimore Ravens - Buffalo Bills

47

:

3

14.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

34

:

23

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

27

:

14

01.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

14

:

26

07.10.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

12

:

9

14.10.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

0

:

21

21.10.

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

23

:

24

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

36

:

21

04.11.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

16

:

23

18.11.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

24

:

21

25.11.

Baltimore Ravens - Oakland Raiders

19:00 Uhr

02.12.

Atlanta Falcons - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

09.12.

Kansas City Chiefs - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

16.12.

Baltimore Ravens - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

23.12.

Los Angeles Chargers - Baltimore Ravens

30.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
Pittsburgh Steelers
Von Miller gelang eine Interception zum richtigen Zeitpunkt

NFL Woche 11

Nicht der Tag
der Quarterbacks

AFC West

Buffalo Bills - Jacksonville Jaguars

48.1 % halten's mit den Jacksonville Jaguars

T. Bay Buccaneers - San Francisco 49ers

56.1 % tippen auf die Tampa Bay Buccaneers

New York Jets - New England Patriots

57.2 % sind überzeugt von den New England Patriots

Philadelphia Eagles - New York Giants

57.2 % setzen auf die Philadelphia Eagles

AFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

New Orleans Saints

2

Chicago Bears

3

Kansas City Chiefs

4

Los Angeles Rams

5

Pittsburgh Steelers

6

Los Angeles Chargers

7

New England Patriots

8

Baltimore Ravens

9

Seattle Seahawks

10

Houston Texans

New Orleans Saints

Chicago Bears

Houston Texans

Indianapolis Colts

New England Patriots

Kansas City Chiefs

Pittsburgh Steelers

Minnesota Vikings

Atlanta Falcons

Carolina Panthers

zum Ranking vom 20.11.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE