Rodgers' Magie rettet Packers

Aaron Rodgers musste erst mit einer Knieverletzung vom Feld, dann kam er in die Partie zurück und führte Green Bay zu einem 24:23-Sieg gegen Chicago. Die Green Bay Packers liegen 0:20 gegen die Chicago Bears zurück während Aaron Rodgers in der Kabine am Knie behandelt wird. Doch dann kommt der Star-Quarterback wieder ins Spiel und rettet die Hausherren vor einer Blamage im Lambeau Field.

"Als ich wieder rauslief und den Applaus hörte, wusste ich, dass wir das hier auch noch gewinnen können", sagte Aaron Rodgers nach einem fulminanten 24:23-Comeback-Sieg. Einen spektakulären Sieg zum Start in die 100. Saison seiner Franchise. Einen spektakulären Sieg gegen den Erzrivalen, der im Lambeau Field erst nach Belieben dominierte.

Die Gäste mit Spielmacher Mitch Trubisky, der zum ersten Mal in seiner Karriere im legendären Stadion der Cheeseheads von Beginn an spielte, erzielte mit einem Lauf in die Endzone die ersten Punkte für Chicago in der neuen Saison. Die Bears dominierten offensiv, Defense-Star Khalil Mack ließ sein Können ebenso aufblitzen als er zweimal den Ball von den Packers schnappte. Einmal als Turnover in der Red Zone, dann als Interception von Packers-Backup-Quarterback DeShone Kizer mit anschließendem Touchdown-Lauf im zweiten Viertel.

Es war der junge Packers-Quarterback, der nach einer Knieverletzung von Rodgers plötzlich in die Partie geworfen wurde. Er kassierte schnell zwei Sacks und schnell stand es im dritten Viertel 0:20. Als Rodgers das Feld runter musste, lagen sie zehn Punkte zurück.

Mit dem zweimaligen MVP kehrte bei den Hausherren aber im dritten Viertel die Hoffnung zurück. Ein Field Goal brachte die ersten Zähler der neuen Saison für die Packers, dann ein Drive mit Geronimo Allison in einer Hauptrolle. Der Wide Receiver fing viermal den Ball, darunter auch einen 39-Yard-Pass in der Endzone. Danach folgte ein Drive mit Davante Adams, der einen Pass über 51 Yards fing und einen Touchdown erzielte – 17:20 sind die Gastgeber herangekommen. Nun hatten die Fans in Green Bay ein Spiel.

Im nächsten Drive suchte Rodgers nach zwei Interception einen Ausweg. Und der hieß Randall Cobb. Ein kurzer Pass auf den 28-Jährigen und ein Lauf über 64 Yards sicherte die erstmalige Führung für die Packers, die bis zum Ende halten sollte. Die Bears kamen nur noch zu einem Field Goal. Den nicht für möglich gehaltenen Sieg sicherte Nick Perry mit einem Quarterback-Sack gegen Trubisky – 24:23 für die Packers. Das größte Comeback im Lambeau Field seit einem Sieg gegen New Orleans im September 1989 als sie 21 Punkte aufholten.

"Es sah sicherlich 60 Minuten nicht nach einem Sieg aus", erklärte Rodgers, der 20 seiner 30 Pässe an den Mann brachte und 286 Yards Raumgewinn erzielte sowie drei Touchdowns einleitete. "Aber der Sieg war so wichtig. Er war eine Erinnerung daran, dass es im Team einen großen Glauben gibt."

Khalil Mack, der als erster Spieler seit den 80er Jahren in seinem ersten Spiel einen Fumble erzwungen und erobert hat, eine Interception gefangen, einen Touchdown erzielt und einen Sack geschafft hat, sagte nach der historischen Partie im Lambeau: "Ich habe die gesamte Preseason dafür trainiert gleich im ersten Spiel einen Impact zu haben. Aber solche Spiele wollen wir natürlich gewinnen. Das geht gerade in meinem Kopf vor. Ich hasse es zu verlieren."

Fabian Biastoch - 10.09.2018

Aaron Rodgers musste erst mit einer Knieverletzung vom Feld, dann kam er in die Partie zurück und führte Green Bay zu einem 24:23-Sieg gegen Chicago.

Aaron Rodgers musste erst mit einer Knieverletzung vom Feld, dann kam er in die Partie zurück und führte Green Bay zu einem 24:23-Sieg gegen Chicago. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Green Bay Packers - Chicago Bears (Getty Images)mehr News Chicago Bearswww.chicagobears.commehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Chicago BearsOpponents Map Chicago BearsSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Chicago Bears

Spiele Chicago Bears

10.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

24

:

23

18.09.

Chicago Bears - Seattle Seahawks

24

:

17

23.09.

Arizona Cardinals - Chicago Bears

14

:

16

30.09.

Chicago Bears - Tampa Bay Buccaneers

48

:

10

14.10.

Miami Dolphins - Chicago Bears

31

:

28

21.10.

Chicago Bears - New England Patriots

31

:

38

28.10.

Chicago Bears - New York Jets

24

:

10

04.11.

Buffalo Bills - Chicago Bears

9

:

41

11.11.

Chicago Bears - Detroit Lions

34

:

22

19.11.

Chicago Bears - Minnesota Vikings

02:20 Uhr

22.11.

Detroit Lions - Chicago Bears

18:30 Uhr

02.12.

New York Giants - Chicago Bears

19:00 Uhr

10.12.

Chicago Bears - Los Angeles Rams

02:20 Uhr

16.12.

Chicago Bears - Green Bay Packers

19:00 Uhr

23.12.

San Francisco 49ers - Chicago Bears

22:05 Uhr

30.12.

Minnesota Vikings - Chicago Bears

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Chicago Bears
Green Bay Packers
Mahomes kann viel Ketchup gewinnen - und den direkten Vergleich zweier Topteams

Vorschau NFL-Woche 11


Showdown in LA

Los Angeles Rams - Kansas City Chiefs

51.4 % tippen auf Sieg der Los Angeles Rams

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

57.2 % gehen mit den Indianapolis Colts

Chicago Bears - Minnesota Vikings

60.1 % setzen auf die Chicago Bears

New Orleans Saints - Philadelphia Eagles

68.8 % sind überzeugt von den New Orleans Saints

NFC East
NFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE