Sacristans steigen in die Oberliga ab

Durch die Niederlage gegen Biberach steigen die Freiburger am letzten Spieltag in die Oberliga ab.Die 1844 Freiburg Sacristans verlieren das Endspiel um den Klassenerhalt gegen den diesjährigen Meister der Regionalliga Südwest, den Biberach Beavers, mit 20:35 und steigen somit in die Oberliga Baden-Württemberg ab.

Bei kühlen 15 Grad und strömendem Regen traten am vergangenen Samstag die Freiburger Footballer zu ihrem letzten Spiel der laufenden Saison an. Keinen geringeren als den Meister aus Biberach, der in dieser Spielzeit erst ein Spiel verloren hatte, galt es zu schlagen, um die Klasse zu halten. Direkt nach Anpfiff machten die Gäste bereits deutlich, dass sie nicht angereist waren, um ihre Startspieler zu schonen, sondern vielmehr dazu, um vor den anstehenden Relegationsspielen um den Einzug in die GFL 2 noch einmal zu zeigen, was man zu leisten im Stande ist.

Die Gastgeber begannen zunächst mit der Defense, die die Biberacher im ersten Drive zunächst zu einem langen dritten Versuch zwang. Dann stimmte jedoch die Zuordnung unter den Freiburger Verteidigern nicht, was dazu führte, dass der Tight End der Gäste komplett offen angespielt wurde und über die Hälfte des Feldes in die Endzone lief. Die Offense der Sacristans hatte ihrerseits erneut mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Den Mannen um Quarterback Luca Schler gelang es in ihrem ersten Drive nicht, einen neuen ersten Versuch zu erzielen und mussten somit nach drei Versuchen das Ballbesitzrecht wieder an die Biber abgeben. Im nächsten Drive sorgte ein konzentriertes Auftreten der Freiburger Verteidigung zusammen mit einigen Strafen gegen die Offense der Schwaben zu einem dritten Versuch mit 30 Yards zu gehen. Mit einem Trickspielzug erlangten die Beavers jedoch mehr als 60 Yards Raumgewinn. Kurz darauf beendeten die Gäste den Drive mit dem zweiten Touchdown des Tages.

Zwar gelang es der Defense der Breisgauer in der Folge die Biberacher zum punten zu zwingen, doch der Angriff der Hausherren konnte weiterhin nicht für Punkte sorgen. Anfang des zweiten Viertels startete man sogar an der Mittellinie in den Angriff. Ein Pass von Quarterback Luca Schler segelte jedoch direkt in die Arme eines Biberacher Verteidigers. Nachdem Biberach jedoch den Ball erneut wegpunten musste, kamen die Gastgeber durch zwei grandiose Catches von Wide Receiver Janik Arnold zu ihrem ersten Touchdown und sorgten somit für den Anschluss (Extrapunkt gut). Im direkt darauffolgenden Drive konnten dir Gäste jedoch wieder davonziehen. Im weiteren Verlauf des zweiten Quarters gelang dem Freiburger Cornerback Lennart Esdar zwar noch eine Interception. Weitere Punkte konnten die Südbadener jedoch nicht mehr erzielen. Die Biberacher fanden hingegen noch ein weiteres Mal die Endzone und somit ging es mit einem Spielstand von 7:21 in die Halbzeitpause.

Der Angriff der Freiburger kam nach der Halbzeitpause weiterhin nicht in Fahrt. Die erste Angriffsserie im dritten Viertel endete erneut in einer Interception. Doch auch die Offense der Beavers konnte den Ball nicht dauerhaft halten. Linebacker Jan Beckmann forcierte einen Fumble des Biberacher Quarterbacks, der von Cornerback Lennart Esdar gesichert werden konnte. Running Back Nicolas Jahr gelang in Folge ein großartiger Run über 60 Yards, da die Schiedsrichter jedoch einen Block in den Rücken durch die Freiburger wahrgenommen hatten, zählte der erzielte Raumgewinn nicht. Auch dieser Angriff der Gastgeber endete schließlich mit einer Interception. Erneut konnten die Biber jedoch nicht vom Ballbesitz profitieren, denn Esdar gelang es zum zweiten Mal einen freien Ball für Freiburg zu sichern. Diesmal fand Quarterback Schler Tight End Daniel Philipps zum Touchdown für Freiburg. (Extrapunkt nicht gut).

Mit Beginn des vierten Viertels nahm die Intensität des Niederschlags merklich zu. Bei strömendem Regen gelang es Spielmacher Schler dennoch Slot Receiver Max Kirsch auf einer kurzen Route anzuspielen, worauf dieser zu einem 80 Yard Lauf ansetzte, der erst in der Biberacher Endzone sein Ende fand (Extrapunkt gut). Mit nur acht Punkten Rückstand waren die Freiburger nun nur noch ein Touchdown plus 2-Point-Conversion vom Klassenerhalt entfernt, doch Biberach drehte jetzt deutlich an der Uhr. In einem langen Drive inklusive einer Strafe wegen Zeitverzögerung bewegten sich die Gäste über das Feld und beendeten den Angriff mit einem erneuten Touchdown durch den amerikanischen Running Back. Dem letzten Drive der Sacristans ging dann am Ende die Zeit aus und somit trennte man sich mit 20:35.

Zwar hatte man sich aus Freiburger Sicht deutlich teurer verkauft als noch im Hinspiel. Gegen ein Biberach, das von der ersten bis zur letzten Minute mit seinem "starting set" spielte reichte es am Ende jedoch nicht zum ersehnten Sieg. Da man in der ersten Hälfte der Saison zu viele Punkte aus der Hand gegeben hatte und beispielsweise beim Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Weinheim auswärts teilweise desolat auftrat, folgt nun also der Abstieg der Mannschaft von Dennis Oppermann in dessen erster Saison als Cheftrainer. Das Auftreten in den letzten Auseinandersetzungen der Saison hat jedoch aufgezeigt, dass das junge Team das Potenzial hat Regionalliga-Football zu spielen. Mit dem Trainingsauftakt für die Oberligasaison 2019 in den kommenden Monaten wird man daher nun alles daran setzen den direkten Wiederaufstieg zu erreichen.

Gohlke - 29.08.2018

Durch die Niederlage gegen Biberach steigen die Freiburger am letzten Spieltag in die Oberliga ab.

Durch die Niederlage gegen Biberach steigen die Freiburger am letzten Spieltag in die Oberliga ab. (© Wolfgang Günther)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Freiburg Sacristanswww.sacristans.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Freiburg SacristansOpponents Map Freiburg Sacristansfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Freiburg Sacristans

Spiele Freiburg Sacristans

14.04.

Heilbronn Miners - Freiburg Sacristans

37

:

22

21.04.

Freiburg Sacristans - Karlsruhe Engineers

7

:

28

05.05.

Freiburg Sacristans - Heilbronn Miners

35

:

23

21.05.

Pforzheim Wilddogs - Freiburg Sacristans

25

:

7

02.06.

Holzgerlingen Twister - Freiburg Sacristans

31

:

27

09.06.

Freiburg Sacristans - Pforzheim Wilddogs

14

:

14

30.06.

Karlsruhe Engineers - Freiburg Sacristans

30

:

8

08.07.

Weinheim Longhorns - Freiburg Sacristans

20

:

15

22.07.

Freiburg Sacristans - Weinheim Longhorns

29

:

14

28.07.

Biberach Beavers - Freiburg Sacristans

41

:

17

04.08.

Freiburg Sacristans - Holzgerlingen Twister

35

:

19

25.08.

Freiburg Sacristans - Biberach Beavers

20

:

35

Spielplan/Tabellen Freiburg Sacristans
3. Liga West
3. Liga West
GFL
GFL
GFL 2

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE