Völlig offenes Match

# 17 WR Abdul-Jaleel Awini (Hildesheim Invaders)"Wir würden natürlich gerne gegen Hamburg gewinnen und damit unseren jetzigen Tabellenplatz in der GFL Nord sichern. Ich glaube, dass es ein enges umkämpftes Spiel wird, dessen Ausgang völlig ungewiss ist", meint der erste Vorsitzende der Hildesheim Invaders und betont vor dem GFL Match gegen die Huskies in Hamburg, dass die Invasoren nach dem Braunschweig Spiel mit Verletzungen im Kader zu kämpfen haben: "Unsere Neuzugänge Tyler Johnson und Jaleel Awini haben sich verletzt und werden am Samstag auf jeden Fall nicht antreten. Entsprechend ist der Spielausgang völlig offen", so Möhle. "Wir, also Team, Trainer, Fans und Vorstand, sind uns aber alle ganz sicher, dass die Hildesheim Invaders 2019 erneut in der GFL spielen werden, während der Druck bei den Huskies liegt. Sie müssen gewinnen, um überhaupt die ersten Pluspunkte ihrer Saison zu gewinnen. Mit einem Sieg gegen die Huskies könnten wir noch in die Nähe von Kiel gelangen, ob wir die Canes allerdings noch einholen können, würde ich als gewagt bezeichnen."

Insgesamt zufrieden mit dem Stand der Umstrukturierungen nach der Gründung eines eigenen Vereines ist der "Anführer" der Invasoren allerdings doch schon: "Mittlerweile sind alle Beteiligten eingespielt. Ein neuer Verein und eine neue Betriebsgesellschaft haben zunächst natürlich für viel Wind gesorgt. Die Struktur steht jetzt und sie arbeitet auch. Nach der Saison werden wir uns alle einen Tisch setzen, über die alte Saison resümieren und die neue frühzeitig beginnen zu planen."

Schlüter - 23.08.2018

# 17 WR Abdul-Jaleel Awini (Hildesheim Invaders)

# 17 WR Abdul-Jaleel Awini (Hildesheim Invaders) (© Zelter Media Service)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Hildesheim Invaderswww.invaders.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Hildesheim InvadersOpponents Map Hildesheim Invadersfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Hildesheim Invaders
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Hessen
Hessen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
Hessen
Bayern
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Sachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE