Verletzter McCarron muss Allen zusehen

AJ McCarron fällt vorerst ausSo hatte sich Buffalo Bills Quarterback seinen Wechsel zu Beginn der Free Agency weg von den Cincinnati Bengals sicher nicht vorgestellt: Zuerst wurde ihm – allerdings wenig überraschend – ein Quarterback in der ersten Runde des Drafts "in den Nacken gesetzt" und jetzt verletzte er sich im zweiten Preseasonspiel der Bills, so dass sogar sein Saisonstart stark in Gefahr ist.

AJ McCarron war 2014 in Runde 5 von den Bengals gedraftet worden und hatte dann vier lange Jahre hinter Starter Andy Dalton auf der harten Bank beziehungsweise an der Seitenlinie verbringen müssen. Es gab zwar immer wieder Tradegerüchte um ihn, aber schlussendlich erfüllte er seinen Vertrag, der ihm gut 2,4 Millionen Dollar einbrachte, ganz.

Zu Beginn der Free Agency wurde er sich sofort mit den Bills einig, wo er für zwei Jahre und 10 Millionen unterschrieb. Zwar war spekuliert worden, dass ihm im Draft ein Quarterback folgen könnte, doch er hatte sicher gehofft, zum unumstrittenen Starter aufzusteigen, nachdem die Bills Tyrod Taylor in Richtung Cleveland verschenkt hatten – obwohl ihnen der zum ersten Mal in diesem Jahrtausend in die Playoffs verholfen hatte.

Die Gerüchte wurden schlussendlich zur bitteren Wahrheit für McCarron, als die Bills sich gleich zweimal nach oben tradeten und an Position 7 Wyomings Josh Allen verpflichteten. Der zeigte im ersten Spiel Licht und Schatten, könnte jetzt jedoch von der Verletzung McCarrons profitieren.

McCarron zog sich jetzt nämlich einen Haarriss im rechten Schlüsselbein zu; noch ist nicht bekannt, wie lange er ausfallen wird, aber der Saisonstart ist durchaus in Gefahr. Zu allem Überfluss (für ihn) spielte Allen im zweiten Preseasongame auch deutlich besser, so dass er wohl in Spiel 3 als Starter auflaufen wird.

Konkurrenz gibt es noch von Nathan Peterman, der jedoch hauptsächlich dafür bekannt ist, dass er im Vorjahr nach seiner Beförderung zum Starter in einer Halbzeit gegen die Los Angeles Chargers gleich fünf Interceptions warf.

Es ist also alles angerichtet für Josh Allen, den Experten aufgrund seiner unkonventionellen Spielweise – um es gnädig auszudrücken – noch nicht reif genug sehen für die NFL. Seine Wurfstärke steht außerhalb jeglicher Diskussion, allerdings ist die Streuung einfach zu stark. Im College brachte er gerade einmal 56 Prozent seiner Würfe an und Wyoming spielt zudem nur in der "zweiten Liga". Eigentlich bräuchte er mehr Zeit, aber womöglich wird es die bei den Bills jetzt einfach nicht geben.

Nicht nur AJ McCarron wird also genau hinsehen, was Allen nächste Woche zeigen wird.

Carsten Keller - 20.08.2018

AJ McCarron fällt vorerst aus

AJ McCarron fällt vorerst aus (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Buffalo Billswww.buffalobills.comSpielplan/Tabellen Buffalo BillsOpponents Map Buffalo Billsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Buffalo Bills

Spiele Buffalo Bills

09.09.

Baltimore Ravens - Buffalo Bills

47

:

3

16.09.

Buffalo Bills - Los Angeles Chargers

20

:

31

23.09.

Minnesota Vikings - Buffalo Bills

6

:

27

30.09.

Green Bay Packers - Buffalo Bills

22

:

0

07.10.

Buffalo Bills - Tennessee Titans

13

:

12

14.10.

Houston Texans - Buffalo Bills

20

:

13

21.10.

Indianapolis Colts - Buffalo Bills

37

:

5

30.10.

Buffalo Bills - New England Patriots

6

:

25

04.11.

Buffalo Bills - Chicago Bears

9

:

41

11.11.

New York Jets - Buffalo Bills

10

:

41

25.11.

Buffalo Bills - Jacksonville Jaguars

24

:

21

02.12.

Miami Dolphins - Buffalo Bills

21

:

17

09.12.

Buffalo Bills - New York Jets

23

:

27

16.12.

Buffalo Bills - Detroit Lions

19:00 Uhr

23.12.

New England Patriots - Buffalo Bills

19:00 Uhr

30.12.

Buffalo Bills - Miami Dolphins

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Buffalo Bills
Buffalo Bills
Amari Cooper war nicht zu stoppen von den Eagles

NFL Woche 14

Sensationen
über Sensationen!

New York Jets
New York Jets
New England Patriots
New England Patriots
Miami Dolphins

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New England Patriots

New York Giants

Seattle Seahawks

Green Bay Packers

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 10.12.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE