Lions gewinnen "zu Null"

Die Defense der Lions hatte die Invaders stets im Griff. Bei bestem Footballwetter sahen 3.140 Footballfans ein Team der New Yorker Lions, welches den Hildesheim Invaders im diesjährigen Rückspiel des Niedersachsenduells, zu keinem Zeitpunkt der Partie auch nur den Hauch einer Chance gab.

Nach vier gespielten Quarter im Braunschweiger Eintracht Stadion, stand ein deutliches 49:0 auf der Anzeigetafel und das Team von Head Coach Troy Tomlin bleibt weiter auf dem Weg in Richtung Nordmeisterschaft und Heimrecht in den Playoffs. Trotz einer nicht unerheblichen Anzahl von Spieler- Ausfällen und dem plötzlichen Tod der im Braunschweiger Football prägenden Persönlichkeit, Fr. Anne-Gret "Keili" Keil am vergangenen Wochenende, welcher einen großen emotionalen Einfluss auf das gesamte Team der New Yorker Lions und des 1. FFC Braunschweig hatte, war die Mannschaft der Löwen von Beginn konzentriert am Werk.

Nachdem Kickoff der Lions durch Tom van Duijn, bekam der Angriff der Hildesheim Invaders gleich die Stärke der Braunschweiger Defense zu spüren, welche sich über das gesamte Spiel fortführen sollte.
Bereits nach nur wenigen...

Die Defense der Lions hatte die Invaders stets im Griff.

Die Defense der Lions hatte die Invaders stets im Griff. (© F. Uebe)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Hildesheim Invaders
Lüneburg Razorbacks
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Hamburg
Hamburg
Hamburg
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Niedersachsen
GFL 2
GFL 2
3. Liga
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE