Foreman immer noch verletzt

D'Onta Foreman bei einem seiner bisher zwei TouchdownsEigentlich hatte Texans Running Back D’Onta Foreman gehofft, dass er zu diesem Zeitpunkt der Offseason schon wieder ins Mannschaftstraining einsteigen könnte. Stattdessen muss er noch auf der sogenannten PUP-Liste ("Physically unable to perform" – zu deutsch "körperlich nicht in der Lage aufzulaufen") bleiben; ein Ende ist auch noch nicht abzusehen.

Foreman wurde im Draft der letzten Saison in Runde 3 von den Texans verpflichtet; zuvor hatte er bei den Texas Longhorns vor allem in der Saison 2016 richtig überzeugt. Da gelangen ihm über 2.000 Rush Yards und 15 Touchdowns in lediglich 11 Spielen.

Viele hatten gemutmaßt, dass er den Running Back #1 in Houston, Lamar Miller, entthronen könnte. Das gelang trotz einiger guter Ansätze (vorerst) nicht: Foreman lief zehn Spiele im Trikot der Texans auf und startete eins davon. Insgesamt konnte er nur 327 Rush Yards mit zwei Touchdowns bei zwei Fumbles verbuchen.

Im November riss er sich jedoch die Achillessehne bei einem Touchdown gegen die Arizona Cardinals. Eine langwierige Verletzung, mit der er immer noch stark zu kämpfen hat.

Head Coach Bill O’Brien erklärte, dass man sich noch nicht sorgen würde: "Ich glaube, es geht gut vorwärts bei ihm. Er ist auf dem richtigen Weg. Wir werden sehen, wie es läuft, aber ich denke, dass es in die richtige Richtung geht."

Ob Foreman rechtzeitig zum Saisonstart noch fit werden kann, bleibt jedoch abzuwarten. Sicher nicht der Start in seine NFL-Karriere, den sich der Running Back ausgemalt hatte. Vorerst wird also Lamar Miller weiter die Hauptlast tragen müssen.

Carsten Keller - 06.08.2018

D'Onta Foreman bei einem seiner bisher zwei Touchdowns

D'Onta Foreman bei einem seiner bisher zwei Touchdowns (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Houston Texanswww.houstontexans.comSpielplan/Tabellen Houston TexansOpponents Map Houston Texansfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Houston Texans

Spiele Houston Texans

09.09.

New England Patriots - Houston Texans

27

:

20

16.09.

Tennessee Titans - Houston Texans

20

:

17

23.09.

Houston Texans - New York Giants

22

:

27

30.09.

Indianapolis Colts - Houston Texans

34

:

37

08.10.

Houston Texans - Dallas Cowboys

19

:

16

14.10.

Houston Texans - Buffalo Bills

20

:

13

21.10.

Jacksonville Jaguars - Houston Texans

7

:

20

26.10.

Houston Texans - Miami Dolphins

42

:

23

04.11.

Denver Broncos - Houston Texans

17

:

19

18.11.

Washington Redskins - Houston Texans

21

:

23

27.11.

Houston Texans - Tennessee Titans

34

:

17

02.12.

Houston Texans - Cleveland Browns

29

:

13

09.12.

Houston Texans - Indianapolis Colts

21

:

24

15.12.

New York Jets - Houston Texans

22:30 Uhr

23.12.

Philadelphia Eagles - Houston Texans

19:00 Uhr

30.12.

Houston Texans - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Houston Texans
Jacksonville Jaguars
Amari Cooper war nicht zu stoppen von den Eagles

NFL Woche 14

Sensationen
über Sensationen!

Jacksonville Jaguars
Jacksonville Jaguars

Jacksonville Jaguars - Washington Redskins

49.3 % gehen mit den Washington Redskins

New York Giants - Tennessee Titans

51.2 % favorisieren die Tennessee Titans

Minnesota Vikings - Miami Dolphins

58.7 % tippen auf Sieg der Miami Dolphins

Denver Broncos - Cleveland Browns

62.7 % sind überzeugt von den Cleveland Browns

AFC South
AFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Rams

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Chargers

6

Seattle Seahawks

7

New England Patriots

8

Dallas Cowboys

9

Houston Texans

10

Pittsburgh Steelers

Chicago Bears

New York Giants

New England Patriots

Seattle Seahawks

Detroit Lions

Los Angeles Rams

Washington Redskins

Pittsburgh Steelers

Kansas City Chiefs

Atlanta Falcons

zum Ranking vom 11.12.2018
AFC West
AFC West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE