Frankreich läßt Briten abblitzen

RB Nguendjo Stephen Yepmo (Frankreich)Die bisher überzeugendste Vorstellung in einem diesjährigen EM-Endrunden-Gruppenspiel hat bisher eindeutig Frankreich abgeliefert. Über vier Viertel lang dominierten die "Blauen" das mehr als eine Klasse unter den Franzosen agierende Großbritannien und schlugen die Briten klar mit 42:9.

Die Equipe eroberte insgesamt 556 Offense Yards und führten bereits nach zwei Vierteln mit 28:6. Großbritannien schaffte es, immerhin drei Field Goals zu verwandeln, eroberte 201 Yards, blieb dementsprechend in punkto Spielanteile der erwartete Underdog und schaffte es auch nicht, das französische Duo QB Paul Durand – WR effektiv zu begrenzen. Zwei erfolgreiche Pässe reichten im ersten Viertel aus, um die britischen Löwen verstummen zu lassen. Zwar kickten die Lions zwei Field Goals im zweiten Viertel und profitierten damit von einem der wenigen Fehler Frankreichs. Nach einem gefumbelten Punt Return kamen die Briten zu ihren extrem selten Goalchancen in aussichtsreicher Touchdownsituation. Aber selbst 19 Yards vor der gegnerischen Endzone verstand es QB Patrick Daley nicht, seine...

RB Nguendjo Stephen Yepmo (Frankreich)

RB Nguendjo Stephen Yepmo (Frankreich) (© CS-Sportfoto)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Österreich
Österreich
Österreich
Dänemark
Finnland
Schweden
Norwegen
NFL
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
College
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE