Herzschlagfinale

Das Spiel zwischen den Jenaer Hanfrieds und den Tollense Sharks in der Oberliga Ost war nichts für schwache Nerven. Die gut eingestellten und deutlich besser, als im Hinspiel, agierenden Gäste machten den Sharks, vor heimischen Publikum, das Leben sehr schwer.

Diese Partie wird als das Spiel der ersten Male für die Saison 2018 in Erinnerung bleiben. Zum ersten Mal befanden sich die Sharks im Rückstand. Zwar hatte man das erste Angriffsrecht, doch blieben die Bemühungen ohne Erfolg. Auch die Defense der Sharks legte zunächst einen guten Start hin. Dann brachte eine Interception durch Jena deren Offense mit nur noch 30 Yards bis zur Endzone in Schlagdistanz zum Touchdown. Nach einem Big Play stand der Hanfrieds Angriff mit vier neuen Versuchen ein Yard vor der Endzone und konnten diese im dritten Versuch erreichen. Der Extrapunkt wurde geblockt.

Zum ersten Mal kämpften sich die Sharks aus einem Rückstand zurück. Das zweite Quarter wurde zwar überwiegend durch die Defenseformationen bestimmt, doch der Sharks Angriff konnte mehr und mehr Boden gut machen. Begünstigt durch eine Interception von Safety Raik Störmer kamen nun die Sharks in günstiger Ausgangssituation an den Ball. Nach ein paar Spielzügen sorgte eine Passbehinderung für neue Versuche innerhalb der zehn Yard Linie. Mit einem Lauf sorgte dann Rashad Baker Walker für die ersten Punkte und legte mit der 2-Point-Conversion gleich noch zur 8:6 Führung nach.

Zum ersten Mal ließen die Sharks mehr als zehn Punkte zu. Das dritte Quarter glich einer Kopie des ersten. Der Sharks Angriff kämpfte verbissen, doch machte sich seine Erfolge oft selbst kaputt. Die Jenaer hingegen hatten etwas mehr Glück. Die Sharks Defense kassierte ein Big Play. Der neue Jenaer Running Back, welcher für seinen verletzten Kollegen aufs Spielfeld kam, legte in seinem ersten Play einen 50 Yard Lauf auf den Rasen. Lediglich ein Stolpern stoppte ihn ein Yard vor dem Touchdown. Im anschließenden Play schien die Defense davon noch benebelt. Dies nutzte der Jenaer Quarterback für einen schnellen Sneak durch die Mitte zum Touchdown. Der PAT war gut zur Jenaer 13:8 Führung. Der anschließende Offense-Drive wirkte wie ein Sargnagel für die Niederlage der Sharks. Ein Pass wurde abgefangen und der Jenaer kämpfte sich seinen Weg bis in die Enzone. Mit verwandeltem PAT stand es nun 20:8 für Jena.

Zum ersten Mal machte die Sharks Defense keine Punkte. Dafür brachte man die eigene Offense immer wieder zügig aufs Feld, während Jena mit vielen Läufen und wenigen Pässen viel Zeit von der Spieluhr zu nehmen versuchte. Mit Mühe und Not konnten die Anschlusspunkte erzielt werden. Erneut war es Rashad Baker Walker auf der Position des Running Backs der in die Endzone tänzelte. Die 2-Point Konversion wurde durch Philipp Bohm verwandelt, 16:20. Jena spürte nun wieder etwas mehr Druck. Da die Läufe oft nur für ein 3 & out genügten, musste man sich in die Luft begeben. Dankbar dafür war Safety Raik Störmer mit seiner zweiten Interception des Tages. Noch 2:30 min auf der Spieluhr, Sharks in der gegnerischen Hälfte. Die Jenaer Defense stemmt sich dagegen und die Sharks erkämpfen mühsam Stück für Stück, Meter für Meter. Unter zwei Minuten, das letzte Time-Out Sharks, die Zeit im Nacken, die Defense im Gesicht. Dann etwa 60 Sekunden vor Abpfiff die Erlösung für die Haie. Nicola Rothe fängt einen Pass in der Endzone und erzielt die 22:20 Führung.

Jena bekommt noch einmal den Ball, ein Field Goal reicht zum Sieg. Mit kurzen Pässen an die Sideline geht es Stück für Stück vorwärts. Jena fast an der 50, ein nächster Pass. Mit einem Hechtsprung und anschließender Judorolle pflückt Linebacker Phlipipp Bohm den Pass knapp über dem Boden aus der Luft – Interception. "Taking a knee" war dann nur noch reine Formsache. Sharks kämpfen sich gegen starke Hanfrieds zweimal aus dem Rückstand zurück und holen mit 22:20 den siebten Sieg im siebten Spiel.

Am Samstag empfangen die Sharks die, ebenfalls noch ungeschlagenen, Erfurt Indigos. Im Spitzenspiel gegen die Erfurter muss nun noch eine Schippe drauf gepackt werden.

Schlüter - 24.07.2018

(© Schlüter)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Jenaer Hanfriedswww.hanfrieds.demehr News Tollense Sharkswww.tollensesharks.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Jenaer HanfriedsOpponents Map Jenaer HanfriedsSpielplan/Tabellen Tollense SharksOpponents Map Tollense Sharks
Tollense Sharks

Spiele Tollense Sharks

15.04.

Erkner Razorbacks - Tollense Sharks

0

:

43

21.04.

Tollense Sharks - Chemnitz Crusaders

35

:

10

26.05.

Leipzig Hawks - Tollense Sharks

10

:

38

09.06.

Jenaer Hanfrieds - Tollense Sharks

6

:

32

16.06.

Berlin Kobras - Tollense Sharks

0

:

24

07.07.

Tollense Sharks - Berlin Kobras

32

:

0

21.07.

Tollense Sharks - Jenaer Hanfrieds

22

:

20

28.07.

Tollense Sharks - Erfurt Indigos

28

:

22

25.08.

Tollense Sharks - Erkner Razorbacks

20

:

0

08.09.

Tollense Sharks - Leipzig Hawks

70

:

0

22.09.

Erfurt Indigos - Tollense Sharks

7

:

39

29.09.

Chemnitz Crusaders - Tollense Sharks

20

:

0

Spielplan/Tabellen Tollense Sharks
GFL 2
GFL 2
GFL 2
Nachwuchs
Nachwuchs
GFL
GFL
6. Liga
6. Liga
Vereine Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE