Eine totale Pleite für die Rams Ladies

Trotz der deutlichen Niederlage wird gefeiertDiesmal war Stadionsprecher Tim Hofer nicht um seinen Job zu beneiden, musste er doch acht Touchdowns der Gegner ansagen, während das Heimteam nur einmal punktete. Trotzdem, als neutraler Sportjournalist, muss man auch die Leistung der Gäste aus Erlangen neidlos anerkennen, die Sharks dominieren nicht nur die 2. Bundesliga der Damen im Süden, sie waren in allen Belangen besser als die Gastgeberinnen. Mit einem, in dieser nicht erwarteten Höhe, 52:6-Erfolg fuhren die Sharks nach Hause.

Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Die Ladies der Rams überraschten die Gäste mit einem Onside-Kick und schickten ihre Offense aufs Spielfeld. Doch nach vier Versuchen von der gegnerischen 40-Yard-Linie war das dann auch schon mit einem Turnover on Downs zu Ende. Anschliessend spielten die Sharks einen 4. Versuch aus und der endete mit einem TD-Lauf in der Endzone der Rams Ladies, also 6:0 für die Gäste, die TPC wurde geblockt. Die Rams konnten im nächsten Drive das Ei zwar gut nach vorne bewegen, aber nach einem Fumble waren es dann doch 21 Yards im vierten Versuch, zu viel. Der Befreiungskick missglückt und die Sharks nützen die gute Feldposition mit einem weiteren Lauf in die Endzone der Rams zum 12:0, gleichzeitig auch Ende des ersten Viertels. Und es lief weiter schlecht für die Gastgeberinnen, ein abgefangener Pass führte zum 18:0, ein Turnover on Downs und anschließender 42-Yard-Run brachte Erlangen ein Meter vor die Endzone, Touchdown und TPC, also 26:0. bei Halbzeit.

Mit zwei Spielzügen zu Beginn der zweiten Halbzeit punktete Maike Brockmann über 85 Yards zum 6:26, aber das sollte es auch gewesen sein mit den Punkten für die Rams Ladies. Sharks Interception, und TD. Turnover on Downs und ein 2-Yard-Lauf der Sharks, inklusive TPC, dann ein misslungener Punt und ein Lauf über sechs Yards, die Erlangerinnen führten mit 46:6 und es war noch immer das dritte Spielviertel. Bei diesem Spielstand entschieden sich dann die Schiedsrichter, die "Mercy Rule" anzuwenden, also wurde die Spieluhr durchlaufen gelassen. Die Sharks punkteten kurz vor Spielende nochmals zum Endstand von 52:6.

Die Zusammenfassung der ersten Saison der Rams Ladies, auch wenn sie noch im Allgäu antreten müssen. Und die sind an der zweiten Stelle der Tabelle, haben sich nur den Erlangen Sharks geschlagen geben müssen. Die Ladies haben bewiesen, dass sie zu Recht in der zweiten Bundesliga spielen und mit jedem Jahr dürfen wir uns auf die weitere Entwicklung freuen. Dieser eine Sieg sorgt sicher dafür, dass es keine hängenden Köpfe gibt und die Coaches um Head Coach Alex Zeh werden im nächsten Jahr weiter daran arbeiten, die Ladies nach vorne zu bringen.

Jürgen Doligkeit - 16.07.2018

Trotz der deutlichen Niederlage wird gefeiert

Trotz der deutlichen Niederlage wird gefeiert (© Dieter Jäschke Fotographie)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News DBL 2www.ladiesfootball.demehr News Erlangen Sharkswww.erlangen-sharks.demehr News Newcastle RamsSpielplan/Tabellen DBL 2League Map DBL 2Spielplan/Tabellen Erlangen SharksOpponents Map Erlangen Sharksfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
GFL

Spiele und Tabelle Erlangen Sharks

19.05.

Erlangen Sharks - Nürnberg Rams

36

:

0

02.06.

Erlangen Sharks - Allgäu Comets

50

:

12

23.06.

Regensburg Phoenix - Erlangen Sharks

12

:

44

07.07.

Allgäu Comets - Erlangen Sharks

24

:

34

15.07.

Nürnberg Rams - Erlangen Sharks

6

:

52

21.07.

Erlangen Sharks - Regensburg Phoenix

48

:

12

Erlangen Sharks

12

:

0

1.000

6

6

0

0

264

:

66

Allgäu Comets

6

:

6

.500

6

3

3

0

206

:

153

Regensburg Phoenix

4

:

8

.333

6

2

4

0

115

:

172

Nürnberg Rams

2

:

10

.167

6

1

5

0

54

:

248

Spielplan/Tabellen Erlangen Sharks
GFL
GFL

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Marburg Mercenaries

10

Allgäu Comets

Cologne Falcons

Munich Cowboys

Buxtehude Jackrabbits

Gießen Golden Dragons

Cologne Crocodiles

Assindia Cardinals

Hildesheim Invaders

Nürnberg Rams

Elmshorn Fighting Pirates

Marburg Mercenaries

zum Ranking vom 19.08.2018
3. Liga
3. Liga

Dresden Monarchs - Cologne Crocodiles

52.4 % glauben an den Sieg der Cologne Crocodiles

Marb. Mercenaries - Stuttgart Scorpions

73.5 % sehen als Sieger die Marburg Mercenaries

Solingen Paladins - Langenfeld Longhorns

61.2 % halten's mit den Solingen Paladins

Gießen Golden Dragons - Montabaur Fighting F.

80 % sind überzeugt von den Gießen Golden Dragons

3. Liga
GFL 2
GFL 2
Flag
Flag
#7 Nathalie Matthes [TE]#7 Nathalie Matthes [TE]Foto-Show ansehen: DBL 2
Erlangen Sharks Ladies vs. Crailsheim...
Überblick: Foto-Shows
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE