Dramatik in Passau

Die Lage in Passau war nicht so schlimm wie hier 2013 beim Jahrtausendhochwasser, aber zum Spielabbruch hat es gereicht.Das hätte der zweite Sieg der Passau Pirates in der laufenden Saison werden können, doch das Wetter könnte den Eintracht-Footballern einen Strich durch die Rechnung machen. Mit noch knapp 8 Minuten Spielzeit im dritten Viertel brach White Cap Christian Wess das Spiel gegen Landsberg X-press wegen Gewitters bei einem Stand von 41:35 ab. Die Teams mussten dann eine Stunde in der Kabine warten, ehe klar war, dass an diesem Sonntag das Spiel nicht mehr fortgesetzt werden kann. Letzten Endes muss nun der Ligaobmann über das Spiel entscheiden.

Eigentlich sah am Sonntag alles nach einer weiteren Hitzeschlacht auf Passau Oberhaus aus und bis zur Halbzeit lieferten sich die Teams aus Passau und Landsberg einen sehenswerten Schlagabtausch in dieser Regionalligapartie. Die Pirates hatten den Münzwurf gewonnen, verschoben die Wahl auf die zweite Hälfte und die X-Men starteten den ersten Drive. Nach rund 70 Yards solidem Raumgewinn und keiner freien Anspielstation nahm GästeQuarterback Lukas Saurwein die Beine in die Hand und erlief die letzten 2 Yards zum Touchdown selbst. Mit dem...

Die Lage in Passau war nicht so schlimm wie hier 2013 beim Jahrtausendhochwasser, aber zum Spielabbruch hat es gereicht.

Die Lage in Passau war nicht so schlimm wie hier 2013 beim Jahrtausendhochwasser, aber zum Spielabbruch hat es gereicht. (© PP/Markus Steiner)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Passau Pirates
München Rangers
München Rangers
München Rangers
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Allgäu Comets
Allgäu Comets
Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats
Rosenheim Rebels
Nordrhein-Westfalen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Stuttgart Scorpions

7

Frankfurt Universe

8

Potsdam Royals

9

Marburg Mercenaries

10

Cologne Crocodiles

Hildesheim Invaders

Stuttgart Scorpions

Ravensburg Razorbacks

Elmshorn Fighting Pirates

Assindia Cardinals

Offenburg Miners

Potsdam Royals

Dresden Monarchs

Leonberg Alligators

Ravensburg Razorbacks II

zum Ranking vom 16.06.2019
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Bayern
Baden-Württemberg
Niedersachsen
Berlin
Rheinland-Pfalz
Brandenburg
Mecklenburg-Vorpommern
Sachsen

Braunschweig NY Lions - Hildesheim Invaders

48 % halten's mit den Hildesheim Invaders

Stuttgart Scorpions - Munich Cowboys

48 % sehen als Sieger die Munich Cowboys

Hamburg Huskies - Solingen Paladins

48 % sehen als Sieger die Solingen Paladins

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seah.

48 % setzen auf die Bremerhaven Seahawks

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE