Big 12: Bleibt Oklahoma die Nummer 1?

West Virginias Head Coach Dana Holgorsen verfügt 2018 über einen der besten Quarterbacks des Landes.Wie sieht die nahe Zukunft der Big 12 Conference im College Football aus? Einerseits hat Oklahoma den letzten Heisman Gewinner gestellt und auch ein Halbfinalspiel bestritten. Auch hat die kleinste Conference der Big 5 Gruppe bisher alle Krisen irgendwie mehr oder weniger gut überstanden. Im siebten Jahr ihrer aktuellen Konfiguration hat sie immerhin den sportlichen Abstieg von Texas und Texas A&M überlebt und auch der letzte Baylor Skandal war wohl eher ein internes Problem, so dass sich die Big 12 nicht hinter ihren Leistungen verstecken muss. Anders sieht es bei der Anzahl der NFL Draft Picks aus. Die Anzahl der entwickelten Spieler, die jüngst einen Vertrag bei einem Franchise der NFL erhielten, ist einfach zu gering. Die AAC kann mittlerweile mehr gedraftete Spieler in den letzten Jahren nachweisen, als es die Big 12 mit ihren zehn Teams kann.

Es wird allgemein damit gerechnet, dass die Sooners und ihr Head Coach Lincoln Riley die Conference erneut anführen wird, doch reicht die interne Nabelschau aus, um den erlittenen 17 Punkte Rückstand im Halbfinale der Playoffs gegen Georgia auszugleichen und den Leistungsabstand zu den führenden Teams des Landes zu reduzieren? Immerhin wird der neue Quarterback Kyler Murray seine Zeit benötigen, um in die Fußstapfen von Baker Mayfield treten können. Er gilt zwar als gefährlicher Rusher, aber kann er auch nur annähend so gut passen, wie Mayfield?

Eine Liga sollte natürlich nicht nur auf einem Bein stehen? Die Big 12 braucht dringend weitere Highlights, die nachhaltig aufgestellt sind. Von Texas wird erwartet, dass die den zweiten Platz belegen können. Head Coach Tom Herman verfügt über zwei gute Quarterbacks und zwei Receiver. Doch der Abstand erscheint noch zu groß, als dass die Longhorns ernsthaft und auf Dauer mit Oklahoma konkurrieren könnten. Der 6. Oktober wird darüber Aufschluss geben, wie es mit der Wiedergeburt der Horns weiter gehen soll, wenn beide Teams erneut aufeinander treffen.

Der wohl beste Quarterback der Conference und vielleicht auch des Landes, befindet sich allerdings in West Virginia und heißt Will Grier. Sein Image ist der eines Revolverheldens, was nicht weiter tragisch erscheint, in der Big 12 mag man diese "Gunfighter", die zunächst irgendwo anders suspendiert wurden (in diesem Fall in Florida) und dann irgendwo anders aufgenommen wurden, um dort groß herauszukommen. Grier hat seine zweite Chance genutzt und Dana Holgorson verfügt nun über einen erstklassigen Spielmacher, dessen Anspielstationen 2018 erneut zur Verfügung stehen. Fragezeichen gibt allerdings die eigene Defense auf, die erst noch ihre Feuertaufe erleben wird.

Vergessen werden darf natürlich nicht im Kreis der Mitfavoriten Oklahoma State. Die Cowboys müssen QB Mason Rudolph und Receiver James Washington als Receiver ersetzen und es ist ein Kampf entbrannt, der Oklahoma State noch bis in den September beschäftigen kann. Senior Taylor Cornelius hat sich scheinbar einen Vorsprung gegenüber Sophomore Keondre Wudtee erarbeitet und im Hintergrund versuchen Dru Brown (Hawaii Transfer) Spencer Sanders (Rekrut) am Wettbewerb noch teilnehmen zu dürfen. Sanders gilt als bester Texas High School Quarterback als der Mann der Zukunft. Immerhin gilt der Rest des Teams als stabil. Justice Hill als einer der besten Rusher der Conference, kehrt genauso zurück, wie Receiver Jalen McClesky, der bereits für 1710 Yards Pässe fing. Somit kann Oklahoma State trotz der Quarterback Frage, die ja irgendwann gelöst sein dürfte, einen Platz unter den besten vier Teams der Big 12 erreichen.

Schlüter - 15.07.2018

West Virginias Head Coach Dana Holgorsen verfügt 2018 über einen der besten Quarterbacks des Landes.

West Virginias Head Coach Dana Holgorsen verfügt 2018 über einen der besten Quarterbacks des Landes. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Big 12www.big12sports.comSpielplan/Tabellen Big 12League Map Big 12football-aktuell-Ranking College
Booking.com
Big 12

Aktuelle Spiele und Tabelle Big 12

Oklahoma Sooners

.889

8

1

.917

11

1

604

:

394

Texas Longhorns

.778

7

2

.750

9

3

380

:

302

Iowa State Cyclones

.667

6

3

.636

7

4

295

:

246

W. Virginia Mountaineers

.667

6

3

.727

8

3

465

:

292

TCU Horned Frogs

.444

4

5

.500

6

6

296

:

293

Baylor Bears

.444

4

5

.500

6

6

339

:

374

Kansas State Wildcats

.333

3

6

.417

5

7

270

:

305

Texas Tech Red Raiders

.333

3

6

.417

5

7

448

:

373

Oklahoma State Cowboys

.333

3

6

.500

6

6

461

:

389

Kansas Jayhawks

.111

1

8

.250

3

9

286

:

360

Spielplan/Tabellen Big 12
Big 12
Oklahoma Sooners
Oklahoma Sooners
Die Kurse an der football-aktuell-Börse:

Big 12 Conference

Team

Kurs

Vortag

+/-%

Oklahoma Sooners

12.48

12.49

-0.08

Texas Longhorns

9.18

9.19

-0.11

West Virginia Mountaineers

8.87

8.89

-0.22

Iowa State Cyclones

7.97

7.98

-0.13

Oklahoma State Cowboys

6.00

6.00

0.00

TCU Horned Frogs

6.00

6.00

0.00

Baylor Bears

6.00

6.00

0.00

Jetzt mithandeln und gewinnen!
Kansas State Wildcats
Kansas State Wildcats
Texas Longhorns

NCAA

football-aktuell Ranking

1

Alabama Crimson Tide

2

Clemson Tigers

3

Georgia Bulldogs

4

Notre Dame Fighting Irish

5

Michigan Wolverines

6

West Virginia Mountaineers

7

Missouri Tigers

8

LSU Tigers

9

Oklahoma Sooners

10

Washington Huskies

Missouri Tigers

Oklahoma Sooners

Army Black Knights

Wisconsin Badgers

Miami Hurricanes

LSU Tigers

Washington Huskies

Navy Midshipmen

SMU Mustangs

Fresno State Bulldogs

zum Ranking vom 08.12.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE