"Jetzt wollen wir das Finale!"

Der Nachwuchs der Straubing Spieders ist gut in Schwung"Es ist mit Sicherheit das sogenannte Traum-Los, wie man so schön sagt. Wir duellieren uns seit drei Jahren auf hohem Niveau und auch auf dem gleichen Level, so ist es im Sinne des Football-Gottes, dass wir jetzt gegeneinander kämpfen um den Einzug ins Finale", so der Head Coach der Straubing Spiders Juniors, Maximilian Andorfer zur Halbfinalpartie um die bayerische Jugendmeisterschaft gegen die Kirchdorf Wildcats am kommenden Samstag um 14 Uhr im FTSV Stadion am Alburger Rennweg.

Nach dem dominanten und souveränen 64:0-Sieg im Viertelfinale gegen Aschaffenburg, ist der ostbayerische Rivale mit einem ebenso souveränen 36:0-Auswärtssieg in Hof nachgezogen und hat das "niederbayerische" Halbfinale perfekt gemacht. Ein Duell, dass es seit 2016 jedes Jahr gibt und in dieser Saison nun das dritte Mal stattfindet. Wie eigentlich alle Duelle der Beiden, bieten die Mannschaften Football auf höchstem Niveau und lassen es oft vergessen, dass es sich um Nachwuchs-Mannschaften handelt, das haben auch die beiden Duelle in dieser Saison gezeigt. Die Bilanz ist ausgeglichen – beide Mannschaften haben ihre Heimspiele verloren, am Ende war es der direkte Vergleich, der den Spinnen jetzt das Heimrecht bringt in diesem Duell, da man ja als Gruppensieger in die Playoffs eingezogen ist.

So kommt es nun zum dritten Saisonduell mit dem Wildcats-Nachwuchs, erneut spielt man im FTSV-Stadion, wo man endlich einen Fluch brechen konnte am vergangenen Wochenende, wie Max Andorfer berichtet: "Wir hatten bisher zwei Duelle im Stadion gespielt und beide verloren. Der Sieg gegen die Stallions war endlich der erste Sieg – und dann auch noch so Einer. Jetzt wollen wir – auch in der dritten Auflage – die nächste Negativ-Serie brechen, denn die beiden Niederlagen kamen beide gegen Kirchdorf. Unser Ziel ist klar – alle guten Dinge sind drei, somit wollen wir jetzt vor heimischen Publikum das Finale erreichen!"

Es wäre eine "kleine" Sensation, aber auch gleichzeitig die Ziellinie eines großen Projekts, was im Jahre 2012 begann. Nach drei Jahren in Spielgemeinschaften – zum Teil sehr erfolgreich – begann man dort wieder auf eigenen Füßen zu stehen. In drei Jahren in der Verbandsliga wurden drei Meisterschaften gewonnen, dann begann in der Saison 2016 das Abenteuer Bayernliga, wo man zweimal knapp daran gescheitert ist, in die Playoffs einzuziehen. Das ist jetzt gelungen – jetzt soll der große Coup gelingen, der Einzug ins Finale um die bayerische Meisterschaft, zum ersten Mal in der Geschichte als eigenständige Jugend.

Das ist der Traum und Max Andorfer ist überzeugt, dass sein Team bereit ist dafür: "Wir hatten die letzten drei Wochen die wohl besten Einheiten, seitdem ich die Mannschaft leite. Die Jungs sind so fokussiert und haben den Traum in Konzentration umgesetzt. Das hat man vor allem auch gegen Aschaffenburg gesehen – wir haben den Fuß nie vom Gas genommen und bis zum Ende unser Spiel durchgezogen. Hatte dann natürlich den hohen Score zur Folge, aber auch nach 3,4 Touchdowns Führung hat die Mannschaft den Gegner nicht auf die leichte Schulter genommen. Jetzt wollen wir das Finale!"

Wittig - 11.07.2018

Der Nachwuchs der Straubing Spieders ist gut in Schwung

Der Nachwuchs der Straubing Spieders ist gut in Schwung (© Spi/Amelie Grau)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Kirchdorf Wildcatswww.kirchdorf-wildcats.demehr News Regionalliga U19mehr News Straubing Spiderswww.straubing-spiders.deSpielplan/Tabellen Regionalliga U19League Map Regionalliga U19Spielplan/Tabellen Kirchdorf WildcatsOpponents Map Kirchdorf WildcatsSpielplan/Tabellen Straubing SpidersOpponents Map Straubing Spidersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Kirchdorf Wildcats
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Passau Pirates
Passau Pirates
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Kümmersbruck Red Devils

Weiden Vikings

Nürnberg Rams II

Ansbach Grizzlies

Amberg Mad Bulldogs

Frankfurt Pirates

Arminia Spartans Hannover

Braunschweig FFC II

Krefeld Ravens

Munich Cowboys

zum Ranking vom 22.07.2018
Neu-Ulm Spartans
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Niedersachsen
Niedersachsen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Stuttgart Scorpions DB # 41 Colin BarrierStuttgart Scorpions DB # 41 Colin BarrierFoto-Show ansehen: GFL
Stuttgart Scorpions vs. Kirchdorf Wildcats
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE