Paladins lassen in Paderborn nichts anbrennen

Am vergangenen Sonntag reisten die Solinger zu den abstiegsbedrohten Dolphins nach Paderborn. Die Ostwestfalen unterlagen bereits vor einigen Wochen in der Klingenstadt mit 42:17, hatten sich seitdem aber mit einem weiteren US-Amerikaner verstärkt und brannten sicherlich auf Revanche.

Das dies ein schwieriges Vorhaben gegen die formstarken Paladins wird, zeigte sich jedoch direkt mit dem ersten Spielzug. RJ Long konnte den ersten Kickoff über 95 Yards zum Touchdown returnieren (00:08 TPC erfolgreich). Auch die Defense startete gut ins Spiel und schickte die Paderborner nach 4 Versuchen vom Feld. Nach einem lauflastigen ersten Quarter, konnten die Klingenstädter im zweiten Viertel durch Touchdowns von Patrick Poetsch und Daniel Rennich auf 00:22 erhöhen. Den Schlusspunkt in der ersten Hälfte setzte dann QB Daniel Farley, der seinen Receiver Jonelle Tolbert mustergültig zum 00:30 bediente (TPC erfolgreich).

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Klingenstädter nicht nach und sorgten bei gutem Wetter weiter für gute Laune bei den mitgereisten Fans. Diesmal war es TE Thilo Lindenberg der von Spielmacher Farley in Szene gesetzt wurde und auf 00:36 stellte (TPC failed). Nach einigen Unaufmerksamkeiten der Defense konnten nun auch die Gastgeber punkten, und verkürzten durch einen Lauf auf 07:36 (PAT erfolgreich). Die Gäste antworteten jedoch postwendend und Jonelle Tolbert erhöhte mit seinem zweiten TD wieder auf 07:42 (TPC failed). Im vierten Quarter gelang es den Dolphins dann nochmals durch einen langen Pass auf 14:42 zu verkürzen (PAT erfolgreich). Den Schlusspunkt am heutigen Tag setzte jedoch die Defense der Klingenstädter: Prince Baffoh gelang ein Strip Sack in der gegnerischen Endzone, der in einem Safety resultierte und damit auf das 14:44 Endergebnis stellte.

Nach dem mittlerweile vierten Sieg in Folge verbringen die Paladins die Sommerpause damit auf Platz 4 in der Tabelle. Etwa einen Monat hat man nun Zeit um Verletzungen auszukurieren und sich intensiv auf das nächste Spiel vorzubereiten. Denn dann ist der Tabellenführer aus Düsseldorf in der heimischen Festung zu Gast um die Rückrunde einzuläuten.

Thomas Nuechter - 10.07.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum Spielmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Paderborn Dolphinswww.paderborn-dolphins.demehr News Solingen Paladinswww.solingen-paladins.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Paderborn DolphinsOpponents Map Paderborn DolphinsSpielplan/Tabellen Solingen PaladinsOpponents Map Solingen Paladinsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Paderborn Dolphins
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Cologne Crocodiles
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Hamburg
Bayern
Hessen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Dresden Monarchs

5

Frankfurt Universe

6

Potsdam Royals

7

Marburg Mercenaries

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Augsburg Raptors

Munich Cowboys II

Erding Bulls

Biberach Beavers

Feldkirchen Lions

Hof Jokers

Landsberg X-press

Franken Timberwolves

Regensburg Phoenix

Bremerhaven Seahawks

zum Ranking vom 16.09.2018
Berlin
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE