Spiders schlagen Crusaders erneut

evin Graupner hatte mit zwei Touchdowns einen Bärenanteil am Auswärtssieg der Spiders in Albershausen.Sichtlich gezeichnet, aber glücklich und erleichtert trat Straubing Spiders Defensive Coordinator Run Tom Gmeiner den Weg zum Bus nach der Partie bei den Albershausen Crusaders an. Gerade hatte seine Mannschaft mit 23:20 den sechsten Saisonsieg eingefahren und damit nicht nur auch das Rückspiel gegen die Crusaders gewonnen, sondern auch endgültig deutlich gemacht, dass man mit dem Abstieg in dieser Saison nichts zu tun haben wird. Doch die zwei Punkte im Schwabenländle waren ein hartes Stück Arbeit: "Wir haben schwer in die Partie gefunden und früh einige Geschenke verteilt. Auch der Weg zurück war mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Am Ende haben wir uns den Sieg jedoch hart und verdient erarbeitet."

Wahrlich hatten die Spiders zu Beginn Sand im Getriebe, auch wenn die Defense früh wach war und schnell zwei Ballverluste forcieren konnte. Doch hatte die Offense ihre Probleme, die Ausfälle der letzten Wochen machten sich deutlich bemerkbar, man konnte es nicht so schnell kompensieren wie erhofft. Die Folge des Ganzen brachte die Defense in große Bedrängnis, als ein verpatztes Play in den Special Teams die Crusaders an die 5-Yard-Linie der Spiders brachte. Eine Chance, die sich die Hausherren nicht nehmen ließen und 7:0 in Führung gingen.

Die Defense der Spiders ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und konnte die Crusaders weiterhin in Schach halten, ehe dann die Spiders Offense endlich ins Spiel finden konnte, als Quarterback Mark Wright seinen US-Kollegen Darius White in der Endzone zum 7:7-Ausgleich bediente. Das war der Startschuss der Spiders-Offense, die vor allem die große Stärke aus 2017 zum Laufen bekam, das gefährliche Laufspiel über Kevin Graupner. Ein sehenswerter 80-Yard-Touchdown-Lauf besorgte dann die verdiente 14:7-Führung der Spinnen.

Da die Kreuzritter weiterhin kein Mittel gegen die großartig eingestellte Defense der Spiders fand, schienen die Straubinger das Ruder endgültig zu übernehmen – bis dann ausgerechnet die erste Interception der Saison von Mark Wright drohte, die Partie zu kippen, da der US-Import der Crusaders den Fehlwurf in die Spiders-Endzone zum 14:14 zurücktragen konnte. In der direkten Folge leistete sich Mark Wright die zweite Interception, welche Albershausen aber "nur" in ein Field Goal zum 17:14-Halbzeitstand umwandeln konnte.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann endgültig zu einem Rasenschach im heißen Waldstadion von Albershausen. Die Spiders verbauten sich die Chancen auf die Führung immer wieder durch unnötige Fehler und Strafen, gerade in der Offense gingen am Ende zwei Touchdowns verloren durch Strafen während des Spielzugs. Aber – die großartig aufgelegten Defense-Units ließ in der kompletten zweiten Hälfte nur noch ein Field Goal zu. Welches die Crusaders im direkten Gegenzug vom 17:17-Ausgleich der Spiders durch ein Field Goal von Martin Gierl erzielen konnten.

Die Spiders jedoch konnten die passende und letzte Antwort des Tages geben – erneut war es Kevin Graupner, der den entscheidenden Touchdown zum 23:20 erzielen konnte. Die Spinnen hatten in der Folge immer wieder Chancen den Sack zu zumachen, scheiterten aber wie erwähnt an einigen Strafen. Da man durch das starke Laufspiel viel Zeit von der Uhr nehmen konnte, wurden die Crusaders zu schnellen und weiten Aktionen gezwungen, die durch den fünften forcierten Ballverlust der Spiders Defense endgültig beendet wurden. So konnten die Gäste den knappen Vorsprung ins Ziel retten.

Straubings Offensive Coordinator Frank Brock äußerte sich erleichtert nach dem Spiel: "Wir konnten heute leider unsere Chancen nicht so nutzen, wie in den letzten Wochen z.B. gegen Nürnberg. Unsere Defense war heute ebenso ersatzgeschwächt, aber von den Defensive Coordinators hervorragend eingestellt. Alle haben den Gameplan hervorragend umgesetzt. Letztendlich hat die Defense nur einen Touchdown und zwei Field Goals kassiert. Das war unsere Lebensversicherung, die wir dann am Ende endlich nutzen konnten!"

Wittig - 03.07.2018

evin Graupner hatte mit zwei Touchdowns einen Bärenanteil am Auswärtssieg der Spiders in Albershausen.

evin Graupner hatte mit zwei Touchdowns einen Bärenanteil am Auswärtssieg der Spiders in Albershausen. (© Spi/Alex Miazga)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum Spielmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Albershausen Crusaderswww.albershausen-crusaders.demehr News Straubing Spiderswww.straubing-spiders.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Albershausen CrusadersOpponents Map Albershausen CrusadersSpielplan/Tabellen Straubing SpidersOpponents Map Straubing Spidersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Albershausen Crusaders

Spiele Albershausen Crusaders

21.04.

Wiesbaden Phantoms - Albershausen Crus.

39

:

26

29.04.

Nürnberg Rams - Albershausen Crusaders

42

:

16

13.05.

Ravensburg Razorbacks - Albershausen Crus.

62

:

28

20.05.

Albershausen Crusaders - Montabaur F. F.

59

:

14

27.05.

Straubing Spiders - Albershausen Crusaders

56

:

23

10.06.

Albershausen Crusaders - Gieß. Golden Dragons

24

:

24

24.06.

Saarland Hurricanes - Albershausen Crus.

60

:

24

01.07.

Albershausen Crusaders - Straubing Spiders

20

:

23

08.07.

Albershausen Crusaders - Nürnberg Rams

42

:

49

29.07.

Albershausen Crusaders - Rav. Razorbacks

15:00 Uhr

05.08.

Albershausen Crusaders - Saarland Hurricanes

15:00 Uhr

11.08.

Montabaur Fighting Farmers - Albershausen Crus.

16:00 Uhr

02.09.

Albershausen Crusaders - Wiesbaden Phantoms

15:00 Uhr

08.09.

Gießen Golden Dragons - Albershausen Crus.

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Albershausen Crusaders
Nürnberg Rams
GFL 2 Nord
GFL 2 Nord
GFL 2 Süd
3. Liga

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Pforzheim Wilddogs

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
3. Liga
Nachwuchs
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE