Towers fordern Raiders

Wird es nach dem Spiel für Tirols Head Coach Shuan Fatah wieder einen Gatorade-Shower geben?Im letzten Jahr hat es mit dem Finale zwischen dem Sieger der CEFL und dem Titelträger der NEFL aus terminlichen Gründen nicht geklappt. Dieses Jahr ist man organisatorisch schon etwas weiter und kann ein Finale anbieten. In diesem treffen die Tirol Raiders aus Österreich auf die Copenhagen Towers aus Dänemark. Kickoff ist am 30.6.2018 um 19:30 Uhr im Gentofte Stadion in Kopenhagen.

Immerhin haben an dem Turnier im bisherigen Verlauf die amtierenden Meister aus Norwegen, England, Schweden, Dänemark, Türkei, Tschechien, Polen, Serbien und Russland teilgenommen, dazu der österreichische Vizemeister Tirol Raiders, der als Titelverteidiger der CEFL gesetzt war. Man kann also durchaus von einer ernstzunehmenden Konkurrenz sprechen, auch wenn natürlich auf den ersten Blick die meisten Teams eher nicht zur absoluten europäischen Spitze zu gehören scheinen. Allerdings können die Kopenhagener, die im entscheidenden NEFL-Spiel überraschend die höher eingestuften Carlstad Crusaders aus Schweden auswärts mit 44:43 bezwingen konnten, nun beweisen, dass sie sehr wohl zu dieser gehören.

Auf jeden Fall scheint das Format ausbaubar, sollte es gelingen, dass man mit den anderen größeren Wettbewerben, egal in welcher Form, fusioniert. Zumindest wäre man dann wieder in etwa auf dem Stand, auf dem man schon einmal vor über zehn Jahren war, bevor Dissonanzen im europäischen Verband zu einer (eigentlich überflüssigen) Spaltung führten.

"Für uns wurde ein Traum wahr. Wir dürfen dieses erste Aufeinandertreffen zwischen NEFL und CEFL bei uns zu Hause in Kopenhagen austragen. Es ist uns eine besondere Ehre, dass wir gegen die Swarco Raiders Tirol antreten werden", freut sich Jakob Munksgaard, Präsident der Copenhagen Towers.

Die Copenhagen Towers haben auf ihrem Weg ins Superfinale die Oslo Vikings, Tamworth Phoenix und im spannenden NEFL Finale in letzter Sekunde die Carlstad Crusards mit 44:43 bezwungen. Sie sind seit dem Mai 2017 ungeschlagen und bereits 4-facher dänischer Meister. Trotzdem sieht Head Coach Peter Herbild sein Team als die Underdogs: "Ich erwarte ein spannendes Spiel auf höchstem Level. Für mich sind die Raiders der große Favorit in dieser Partie, aber wir freuen uns sehr gegen sie anzutreten."

Die Tirol Raiders müssen sich dieses Jahr einem besonders anspruchsvollen und dichten Programm stellen. Sie hatten seit Beginn der nationalen Ligasaison im März nur eine einzige Bye-Week und performen Woche für Woche auf höchstem Niveau. Head Coach Shuan Fatah weiß um die Stärken der Dänen: "Ich erwarte ein sehr knappes Spiel, das sich in ein oder zwei Plays entscheidet. Die Copenhagen Towers sind ein sehr diszipliniertes Team und kämpfen wie wir bis zur letzten Sekunde um den Sieg. Wir werden unser bestes Spiel zeigen müssen, damit wir am Ende die Krone aufsetzen können."

Wittig - 27.06.2018

Wird es nach dem Spiel für Tirols Head Coach Shuan Fatah wieder einen Gatorade-Shower geben?

Wird es nach dem Spiel für Tirols Head Coach Shuan Fatah wieder einen Gatorade-Shower geben? (© Kratky)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News AFLfootball.atmehr News Copenhagen Towerswww.copenhagen-towers.dkmehr News Tirol Raiderswww.raiders.atSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Copenhagen TowersSpielplan/Tabellen Tirol RaidersSpielplan/Tabellen Copenhagen TowersSpielplan/Tabellen Tirol Raiders
Tirol Raiders
Dänemark
Dänemark
Dänemark
Schweden
Schweden
Schweden
Finnland
Finnland
Finnland
Norwegen
Norwegen
Frankreich
Frankreich
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE