Rebels beenden nächste Serie

Hayden Daniels erzielt den dritten TD gegen die Cologne CrocodilesDie Berlin Rebels bezwingen am Samstagnachmittag bei regnerischem Wetter die Cologne Crocodiles mit 34:13 und führen nun, nach Pluspunkten gerechnet, die Tabelle der Gruppe Nord der GFL an.

Wie sich die Bilder gleichen: Nach den Dresden Monarchs und den New Yorker Lions verliert auch das dritte, bis dato ungeschlagene Team sein erstes Match gegen die Charlottenburger. Und wie bereits in diesen beiden Spielen gesehen, liefert das Team von Head Coach Kim Kuci auch gegen die Kölner eine hervorragende erste Halbzeit ab und schafft damit die Basis für den Doppelpunktgewinn.

Erster Drive, erstes Play: Weil es in Braunschweig so gut geklappt und für einige Überraschung in den gegnerischen Reihen gesorgt hat, wählte Kuci wohl genau diesen Spielzug (Quarterback Terrell Robinson auf Wide Receiver Joshua Simmons) erneut aus. Der Erfolg gab ihm recht: Wieder waren es über 60 Yards, diesmal aber tief durch die Mitte – PAT Phillip Friis Andersen mit Erhöhung zum 07:00.

Dass Kölns Running Back Shayeen Edwards brandgefährlich ist, wusste die Verteidigung von Rebels‘ Defensive Coordinator Joshua Mandel. Die Läufe des #1 RB der GFL für etliche Yards waren auch an diesem Tag nicht zu verhindern. Punkte von Edwards ließ die Defense der Rebels aber nicht zu, zunächst auch keine Punkte nach Pass von US-QB Bradley Strauss. Safety Jamaal White beendete mit beherzten Tackles die ersten beiden Drives des Teams aus NRW. Strauss musste bis in die zweite Halbzeit mit seinem ersten Jubel warten.

Die Rebels ihrerseits punkteten munter weiter. Robinson erhöhte zu Beginn des zweiten Viertels auf 14:00 (PAT Andersen.) Zwei 1st-Down-Läufe von RB Sean Richard, der den Laufangriff der schwarz-silbernen wegen einer Verletzung seines niederländischen Landsmannes Chris Smith allein tragen musste, brachten den Ball wieder in Scoring Position. Tight End Hayden Daniels‘ TD-Catch zum 21:00 (PAT Andersen) war nicht der letzte Score der Hauptstädter vor der Pause. Auch Tim Waltner, seines Zeichens O-Liner, aber diesmal als Tight End aufgestellt, konnte sich nach einem 7-Yard-Pass von Robinson durch die Mitte in die Scorerliste eintragen. Der Halbzeitstand war nun auf 28:00 angewachsen und die Führung des Heimteams somit mehr als komfortabel, wären da die bekannten, nicht erklärbaren Schwächen der Charlottenburger im Verwalten von Vorsprüngen nicht.

Die zweite Halbzeit brachte aber die Rebellen diesmal nicht in Gefahr und ist schnell erzählt: Anders als in der Vorwoche in Braunschweig agierte der Gegner aus Köln weiterhin weitestgehend harmlos. Im Eröffnungsdrive des dritten Spielabschnitts konnte WR Robin Gemmerich mit einem 20-Yard-TD-Catch zwar auf 07:28 aus Sicht der Domstädter verkürzen (PAT Noah Plöttner), aber die Rebels kontrollierten weiterhin die Uhr, die ohne weitere Punkte bis zum letzten Viertel hinunterlief.

In diesem sorgte Andersen mit zwei weiteren Field Goals aus 25 und 50 Yards für den 34:13 Endstand zugunsten der Gastgeber. Dazwischen konnte Kölns WR Dominic Gröne zwar nach einem Pass über 34 Yards den Spielstand noch einmal verkürzen, aber der PAT gelang nicht. Der Kick wurde wieder einmal ein "Opfer" von Middle Linebacker Rory Johnson, der am schnellsten reagierte und den Ball mit erhobenen Armen abblockte. Selbst mit diesem Extrapunkt hätte das Team von Head Coach Patrick Köpper dieses Spiel wohl nicht mehr gedreht. Dafür war die Leistung der gesamten Mannschaft an diesem Tag einfach nicht gut genug.

Die Berlin Rebels gehen mit diesem Erfolg in eine mehrwöchige Sommerpause und treffen am 05.08.2018 zum Beginn der Rückrunde wieder auf den Gegner vom Samstagnachmittag.

Thomas Sellmann - 24.06.2018

Hayden Daniels erzielt den dritten TD gegen die Cologne Crocodiles

Hayden Daniels erzielt den dritten TD gegen die Cologne Crocodiles (© Christian Goßlar)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum Spielmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.demehr News Cologne Crocodileswww.cologne-crocodiles.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin RebelsOpponents Map Berlin RebelsSpielplan/Tabellen Cologne CrocodilesOpponents Map Cologne Crocodilesfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Berlin Rebels

Spiele Berlin Rebels

23.09.

Frankfurt Universe - Berlin Rebels

6

:

5

22.04.

Berlin Rebels - Hamburg Huskies

24

:

0

05.05.

Kiel Baltic Hurricanes - Berlin Rebels

6

:

17

19.05.

Berlin Rebels - Potsdam Royals

20

:

31

26.05.

Hildesheim Invaders - Berlin Rebels

17

:

31

02.06.

Berlin Rebels - Dresden Monarchs

30

:

7

09.06.

Berlin Rebels - Kiel Baltic Hurricanes

24

:

28

17.06.

Braunschweig NY Lions - Berlin Rebels

21

:

26

23.06.

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

34

:

13

04.08.

Cologne Crocodiles - Berlin Rebels

29

:

37

12.08.

Dresden Monarchs - Berlin Rebels

20

:

18

18.08.

Potsdam Royals - Berlin Rebels

18

:

21

25.08.

Berlin Rebels - Braunschweig NY Lions

23

:

14

01.09.

Hamburg Huskies - Berlin Rebels

7

:

24

09.09.

Berlin Rebels - Hildesheim Invaders

38

:

0

Spielplan/Tabellen Berlin Rebels
Potsdam Royals
Potsdam Royals
Hildesheim Invaders
Kiel Baltic Hurricanes
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
GFL Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE