Als Spitzenreiter in die Sommerpause

Die Rebels gewannen ihr zweites Heimspiel der Saison.Trotz schlechter Wetteraussichten und dem Fußballweltmeisterschaftsspiel der Deutschen fanden sich rund 300 Zuschauer zum 2. Heimspiel der Saison im Treuner Stadion gegen die Phantoms aus Freiberg ein. Beide Mannschaften traten mit einer breiten Brust zum Spiel an, die Rebels als Tabellenführer der Landesliga Ost Staffel Süd und die Freiberger nach einem 40:0-Auswärtssieg gegen die Saalfeld Titans.

Als Würdigung der Defense Leistung der letzten Jahre, durfte die Starting-D vor dem Spiel einzeln einlaufen und sich vom Publikum feiern lassen. Als hätte sich Petrus die Show noch anschauen wollen, verhinderte er den pünktlichen Kickoff durch Hagel, Regen, Blitz und Donner um 15 Minuten.
Ein dementsprechend nasser Platz sorgte bei beiden Mannschaften für einige Probleme im Offensivspiel und so endete das 1. Quarter ohne nennenswerte Aktion mit 0:0.

In Quarter 2 brachte das Punt Team um die beiden Gunner #81 Max Hendel und #17 Benjamin Hoigt die Offense in eine hervorragende Ausgangssituation. Ein abgetropfter Ball des Freiberger Returners sicherten die beiden in Cooperation an der gegnerischen 1-Yard-Line. Diese Chance nutzte Running Back #23 Daniel Schmidt, um die ersten Punkte aufs Scoreboard zu bringen. Nach erfolgreichem PAT stand es 7:0 für die Rebels.

Auch die Offense der Freiberger kam nun besser ins Spiel und konnte einige First-Downs erlaufen, jedoch fehlte hier die letzte Konsequenz. Die Rebels machten nun mit ihrem Laufspiel Yard um Yard und näherten sich der Endzone der Phantoms immer näher. Ein 35-Yard-Touchdown-Pass von #12 Christian Herwig auf #10 Julian Zimbal-Lebherz vollendete dann diesen Drive und so glaubte man mit einer 14:0-Führung in die Pause zu gehen. Allerdings konnten die Freiberger einen Abstimmungsfehler der Rebels nutzen und mit einem Pass und anschließenden Run über das halbe Spielfeld inkl. gelungener Two-Point Conversion den 14:8 Halbzeitstand markieren.

Trotz dem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt der Anschlusspunkte, behielten die Rebels das Spiel unter Kontrolle und konnten direkt im ersten Drive nach Wiederanpfiff dank eines Touchdown-Passes von #12 Christian Herwig auf #10 Julian Zimbal-Lebherz auf 21:8 erhöhen. Auch der direkte Gegenangriff der Phantoms war nicht von Erfolg gekrönt, denn unsere #17 Benjamin Hoigt konnte einen Ball des gegnerischen Quarterbacks abfangen und etwa 8 Yards weit tragen. Leider konnte die Offense der Rebels dieses Geschenk nicht nutzen und die Defense musste wieder auf den Platz. Doch der Freiberger Quarterback fand wieder nur unsere #17 Benjamin Hoigt der somit unsere Offense gleich wieder aufs Feld brachte. Mit einem 21:8 ging es nun ins letzte Quarter.

Ein starkes Run-Game um #40 Patrick Bräutigam und #27 Daniel Schmidt beflügelte regelrecht die Offense und letztgenannter konnte seinen verdienten 2. Touchdown des Spiels bejubeln. Leider war der PAT nicht gut. 27:8 für die Rebels.
Doch die Freiberger gaben nicht auf und konnten zumindest noch ein Field Goal der Vogtländer verhindern. Später kamen die Rebels kurz vor Spielende noch einmal in die Red Zone der Freiberger und so konnte nach drei Anläufen an der gegnerischen 1-Yard-Linie letztendlich Rookie #28 Dominik Schott seinen 1. Touchdown bejubeln. Erneut war der Extrapunkt nicht gut und so lautete der Endstand 33:8 für die Rebels.

Der Mann des Tages war #23 Daniel Schmidt mit 135 Yards und zwei Touchdowns.

Brock - 20.06.2018

Die Rebels gewannen ihr zweites Heimspiel der Saison.

Die Rebels gewannen ihr zweites Heimspiel der Saison. (© Vogtland Rebels)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 6. Ligamehr News Freiberg Phantomsmehr News Vogtland Rebelsmehr News Vogtland Rebels Spielplan/Tabellen 6. LigaLeague Map 6. LigaSpielplan/Tabellen Freiberg PhantomsOpponents Map Freiberg PhantomsSpielplan/Tabellen Vogtland RebelsOpponents Map Vogtland Rebelsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Vogtland Rebels
Dresden Monarchs
Dresden Monarchs
Chemnitz Crusaders
Leipzig Hawks
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Dresden Monarchs

5

Frankfurt Universe

6

Potsdam Royals

7

Marburg Mercenaries

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Augsburg Raptors

Munich Cowboys II

Erding Bulls

Biberach Beavers

Feldkirchen Lions

Hof Jokers

Landsberg X-press

Franken Timberwolves

Regensburg Phoenix

Bremerhaven Seahawks

zum Ranking vom 16.09.2018
Mecklenburg-Vorpommern
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE