Jena gewinnt in letzter Minute in Chemnitz

Chemnitz musste erneut eine knappe Niederlage hinnehmen.Manchmal hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu. Dies schien das Motto des Heimspiels der Chemnitz Crusaders gegen die Jenaer Hanfrieds in der Oberliga Ost sein. Erst 50 Sekunden vor Schluss fiel die Entscheidung zur 0:6-Niederlage der Chemnitz Crusaders.

Über das gesamte Spiel hinweg dominierten beide Defense-Reihen das Spiel und ließen der jeweils gegnerischen Offense nur begrenzt Spielraum zur Entfaltung. Gleich die erste Angriffsserie der Chemnitzer Offense um Quarterback Vincent Kahle (#84) endete in einer Interception der Jenaer Defense, was jedoch glücklicherweise ohne weitere Folgen blieb. Allen Beteiligten war dann bald klar, dass es heute kein Punktefestival wie noch in der Vorwoche geben würde. Die erste Chance auf Punkte hatten Ende des ersten Viertels die Gäste aus Jena, der Field-Goal-Versuch konnte jedoch geblockt werden. Munter wechselte das Angriffsrecht hin und her. Kurz vor der Halbzeitpause gelang nun Theo Bauta (#99) auf Chemnitzer Seite eine Interception. Die sich daraus ergebende Chance, doch noch mit Punkten in die Pause zu gehen, konnte von der Offense bei auslaufender Uhr jedoch nicht verwertet werden.

Beide Teams versuchten mit Anpassungen nach der Halbzeitpause dem Spiel eine Wende zu geben, doch weiterhin blieben die Defense-Reihen Herren der Lage auf dem Usti-Field. Eine weitere Interception auf Jenaer Seite bildete so den einzigen Höhepunkt. Schon begann das vierte Viertel und man begann sich bereits mit dem Gedanken an ein vollkommen untypisches 0:0 anzufreunden. Egal was die Chemnitzer oder die Jenaer Offense auch versuchte, es brachte einfach nichts Zählbares ein. Damit brach die letzte Minute des Spiels an und die Chemnitz Crusaders befanden sich im Angriff. Was nicht geschehen durfte, wurde nun Realität. Der Pass von Quarterback Vincent Kahle (#84) wurde von einem Jenaer Verteidiger abgefangen und auch noch in die Endzone zum Touchdown zurück getragen. Der Extrapunktversuch wurde geblockt, so dass die Jenaer Hanfrieds lediglich mit 0:6 in Führung gingen. Noch immer war eine halbe Minute Zeit - manchmal eine kleine Ewigkeit in einem Football-Spiel. Doch es war wie verhext. Nachdem durch den Return eine guter Ausgangsposition erreicht worden war, setzte die Chemnitzer Offense voll und ganz auf das Passspiel. Doch alle vier Versuche fandet keinen Empfänger. So brauchten die Jenaer Hanfrieds nur noch einmal abzuknien und das Spiel war vorüber.

Auch in diesem Spiel gegen die Jenaer Hanfrieds hatten die Chemnitz Crusaders letztlich ihre Chancen nicht nutzen können. Am Ende wurde das Risiko, dass Spiel doch nicht mit einem 0:0 beenden zu wollen, bitter bestraft. Bezeichnenderweise war es ein Defense-Touchdown der über Sieg und Niederlage entschied. Am Ende bleibt für die Chemnitz Crusaders die Erkenntnis, dass man auch in diesem Spiel auch gleichem Level wie der Gegner agieren konnte. Vor allen Dingen im psychologischen Bereich wird es in den nächsten beiden Wochen wichtig sein, die bisherigen Niederlagen abzuschütteln, um gegen die wohl favorisierten Tollense Sharks dann die Außenseiterchance nutzen zu können.

Brock - 20.06.2018

Chemnitz musste erneut eine knappe Niederlage hinnehmen.

Chemnitz musste erneut eine knappe Niederlage hinnehmen. (© Steffen Thiele / Crusaders)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Chemnitz Crusaderswww.chemnitz-crusaders.demehr News Jenaer Hanfriedswww.hanfrieds.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Chemnitz CrusadersOpponents Map Chemnitz CrusadersSpielplan/Tabellen Jenaer HanfriedsOpponents Map Jenaer Hanfriedsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
4. Liga

Aktuelle Spiele 4. Liga

21.07.

Munich Cowboys II - Erding Bulls

11:00 Uhr

21.07.

Neckar Hammers - Badener Greifs

14:00 Uhr

21.07.

Tollense Sharks - Jenaer Hanfrieds

15:00 Uhr

21.07.

Plattling Black Hawks - Erlangen Sharks

17:00 Uhr

22.07.

B.Kreuznach Thunderbirds - Haßloch 8-Balls

15:00 Uhr

22.07.

Bad Mergentheim Wolfpack - Stuttgart Silver Arrows

15:00 Uhr

22.07.

Hof Jokers - Regensburg Phoenix

15:00 Uhr

22.07.

Emden Tigers - Göttingen Generals

15:00 Uhr

22.07.

Feldkirchen Lions - Königsbrunn Ants

15:30 Uhr

22.07.

Tübingen Red Knights - Ostalb Highlanders

16:00 Uhr

28.07.

Tollense Sharks - Erfurt Indigos

15:00 Uhr

29.07.

Ostalb Highlanders - Neckar Hammers

15:00 Uhr

29.07.

Göttingen Generals - Osnabrück Tigers

15:00 Uhr

29.07.

B.Kreuznach Thunderbirds - Saarl. Hurricanes II

15:00 Uhr

29.07.

Badener Greifs - Tübingen Red Knights

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen 4. Liga
4. Liga
4. Liga Baden-Württemberg

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

66.9 % tippen auf die Munich Cowboys

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seah.

60.1 % glauben an den Sieg der Hamburg Blue Devils

Kassel Titans - Mainz Golden Eagles

68.5 % tippen auf die Mainz Golden Eagles

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

66.9 % sehen als Sieger die Karlsruhe Engineers

4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Nord
Stuttgart Silver Arrows Meister der Oberliga...Stuttgart Silver Arrows Meister der Oberliga...Foto-Show ansehen: 4. Liga
Stuttgart Silver Arrows vs. Tübingen Red...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
4. Liga Ost

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE