Bern immer stärker

Die Grizzlies drehten zum Ende der Saison nochmals richtig auf und holten sich mit einen überzeugenden 36:6-Sieg gegen die Geneva Seahawks nun endgültig den zweiten Rang in der Regular Season 2018 der Nationalliga A. Mit diesem siebenten Sieg in Folge - und das, nachdem man die ersten drei Saisonspiele verloren hatte - sicherten sich die Berner wie anvisiert das Heimspiel im Halbfinale. Dort treffen sie am Sonntag, 1. Juli im Leichtathletikstadion Wankdorf wiederum auf die Seahawks aus Genf, der Kick–Off wird wie gewohnt um 14.00 sein.

Am selben Tag und Ort – aber bereits zur ebenfalls üblichen Kickoff Zeit um 11 Uhr – treffen die U19 Juniors der Grizzlies in ihrem Halbfinale auf die Gladiators beider Basel. Erstmals seit vielen Jahren stehen somit das NLA- und das U19-Team der Berner zu Hause im Halbfinale.

Die Grizzlies gingen gleich mit einem Paukenschlag ins Spiel gegen Genf. Bereits beim Eröffnungs-Kickoff führte das Heimteam einen Onside-Kick aus und überraschte damit die Genfer. Da die einigermaßen verdutzten Seahawks den Ball nicht rasch genug sichern konnten, ergriffen die Berner ihre Chance und konnten den Ball für ihre erste Angriffsserie sichern. Mit herzhaften Läufen von den Grizzlies-"Jungspunden" Moritz Stein und Ibony Mbungu konnten die Gastgeber rasch und effektiv Raumgewinn erzielen und so gingen die Grizzlies bereits mit dem ersten Drive per Field Goal 3.0 in Führung.

Das Bild sollte sich in der während der gesamten Partie nicht mehr gross ändern, die Berner konnten von der Genfer Defense nicht wirklich gestoppt werden und erzielten somit eine Wertung nach der anderen. QB Kevin Burke zeigt mehrmals seine Künste, immer wieder entkam er durch geschickte Manöver und seiner Wendigkeit den heranstürmenden Defendern und konnte entweder den freigewordenen Raum zu einem schönen Lauf nutzten oder bediente präzise eine der freigelaufenen Anspielstationen. Die Offense der Seahawks andererseits bekam gegen die wiedererstarkte Berner Defense kein Bein auf den Boden und konnte erst in der "Garbage-Time" kurz vor Schluss überhaupt noch den Ehren-Touchdown erzielen. Nach den bisherigen starken bis sehr starken Spielen der Genfer hatte man sich im Vorfeld schon etwas mehr von diesem Match versprochen.

Tatsache ist und bleibt, dass die Berner ihre stärkste Saisonleistung abliefern konnten und so mit erhobenen Häuptern und einer gesunden Zuversicht auf das Playoffspiel gegen denselben Gegner vorausschauen dürfen. Die nächsten Stationen am 01.07. (Halbfinale) und bestensfalls auch am 07.07. (Swiss Bowl) stehen nun fest: beide Spiele werden an der für die Grizzlies heimischen Spielstätte dem Leichtathletikstadion Wankdorf ausgetragen.

Wittig - 19.06.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Bern Grizzlieswww.grizzlies.chmehr News Geneva Seahawkswww.seahawks.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ALeague Map Nationalliga ASpielplan/Tabellen Bern GrizzliesOpponents Map Bern GrizzliesSpielplan/Tabellen Geneva SeahawksOpponents Map Geneva Seahawksfootball-aktuell-Ranking Europa
Geneva Seahawks
Zürich Renegades
Zürich Renegades
Thun Tigers
Thun Tigers
Winterthur Warriors
Winterthur Warriors
Nationalliga B
Nationalliga B
Nationalliga A
Nationalliga A
Damen
Frauenfootball im AufwindDer Hartnäckigkeit von Carla Schubiger ist es zu verdanken, dass der Frauenfootball in der Schweiz 1998 aus den Startlöchern kam.Für manche sind American Football und Frauen zwei Dinge, die nicht zueinander passen. Doch davon lassen sich die Damen in der Schweiz nicht abschrecken. Sie heißen Vivien Aregger, Rania Larfhoussi, Salome Meyer und Flavia Stucki - vier Mädchen, die jedes Wochenende mit ihren männlichen "Kollegen" in der Schweizer U19-Liga ihre Helme aufsetzen. Rania spielt Wide...alles lesenKlare Sache für Broncos LadiesTelfs Ladies etwas stärker
Slowenien
Slowenien
Slowenien
Österreich
Österreich
Schweiz
Schweiz
Tschechien

Europa

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Tirol Raiders

3

Vienna Vikings

4

Braunschweig NY Lions

5

Graz Giants

6

Frankfurt Universe

7

Stuttgart Scorpions

8

Hildesheim Invaders

9

Danube Dragons

10

Dresden Monarchs

Schwäbisch Hall Unicorns

Braunschweig NY Lions

Vienna Vikings

Hildesheim Invaders

Ingolstadt Dukes

Frankfurt Universe

Tirol Raiders

Prague Black Panthers

Danube Dragons

Marseille Blue Stars

zum Ranking vom 19.05.2019
CEFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE