Jets stolpern über Bulldogs

Jets-QB Jannik Nowak wurde ordentlich in die Mangel genommenDie Troisdorf Jets haben In einem bis zum Schlusspfiff hochspannenden Spiel am Samstagnachmittag ihre erste Saisonniederlage einstecken müssen. Gegen die Bielefeld Bulldogs kamen die Troisdorfer Footballer trotz lautstarker Unterstützung ihrer Fans am Ende nicht über ein knappes 27:34 hinaus. Dabei lieferten sich beide Teams zu Beginn einen direkten Schlagabtausch, bei dem die Jets zuerst in Führung gehen konnten. Ein kurzer Lauf von Running Back Pepe Bürling sorgte für die ersten Punkte. Den Extrapunkt verwandelte Dennis Schwartz wie immer zielsicher zum 7:0.

Im direkten Gegenzug machten die Gäste aus Bielefeld klar, dass auch sie ihre Siegesserie weiter ausbauen und sich für die Hinspiel-Niederlage revanchieren wollten. Bulldogs-Quarterback Niklas Gorny erzielte mit einem Lauf über fünf Yards den Ausgleich zum 7:7. Danach versuchten die Jets gleich zweimal vergeblich, einen vierten Versuch gegen die starke Bielefelder Defense auszuspielen und gingen so jeweils ohne Punkte vom Feld, und das sollte sich dann letztendlich rächen.

Anders lief es bei den Gästen, die eine schwächere Phase der Jets mit einer nahezu fehlerlosen Vorstellung ausnutzen. US-Import Timothy Richardson tankte sich am Ende des Drives in die Troisdorfer Endzone zur 14:7-Führung der Bulldogs. Damit nicht genug, verloren die Jets direkt im nächsten Spielzug den Ball erneut an die Gäste und die Bielefelder nahmen das Geschenk dankbar an. Bulldogs-Quarterback Niklas Gorny durfte sich so über seinen zweiten Touchdown zum 20:7 freuen. Immerhin nutzen die Jets den letzten Auftritt der Offense vor der Pause für ein sehenswertes 43-Yard-Field-Goal zum 10:20 durch Dennis Schwartz (10:20). An den Ball waren sie zuvor durch eine Interception vom starken Nachwuchsspieler Etienne Keßler Martinez gekommen.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Gäste weiterhin ihr Können und erhöhten den Spielstand erneut durch Timothy Richardson auf 27:10. Dem hatte die Jets-Offense, die wieder mit einem Turnover on Downs vom Feld ging, zunächst nichts entgegen zu setzen. Dann folgte aber ein solider Drive, den Fullback Niklas Hornen, der erst zur zweiten Halbzeit ins Spiel eingreifen konnte, mit einem Touchdown zum 17:27 abschloss. Doch auch hierauf fanden die Bulldogs wieder die passende Antwort und stellten den alten Abstand mit einem Touchdown durch Wide Receiver Max Nolte zum 34:17 wieder her.

Durch ein weiteres Field Goal durch Dennis Schwartz landeten kurz darauf drei weitere Punkte für die Jets auf der Anzeigetafel. Genau 37 Sekunden vor dem Beginn des letzten Quarters schnappte sich Safety Yannick Steger einen Pass von Bielefelds Quarterback und die Jets-Offense bedankte sich mit einem weiteren Touchdown durch Pepe Bürling zum 27:34-Anschluss. Kurz vor dem Spielende kamen die Gäste der Troisdorfer Endzone noch einmal gefährlich nahe, doch die Jets-Defense verhinderter mit letzter Kraft weitere Punkte für die Gäste. Und dies könnte noch wichtig werden, sollte am Ende der Saison der direkte Vergleich beider Teams über eine mögliche Playoff-Teilnahme entscheiden. Dann hätten die Jets nämlich um einen Punkt die Nase vorn.

"Wir haben heute im Gegensatz zu den Bulldogs immer wieder, über den gesamten Spielverlauf hinweg, kleine Fehler gemacht", so Jets-Head-Coach Andreas Heinen, der auf insgesamt sechs Starter verzichten musste. "Für sich gesehen waren die nicht sonderlich schlimm, aber in Summe hat uns das heute den Sieg gekostet. Wenn sich zwei Teams ebenbürtig sind, gewinnt beim Football eben die Mannschaft, die am Ende weniger Fehler macht."

Immerhin konnten die Bulldogs die Jets nicht von der Tabellenspitze verdrängen, sitzen ihnen nun aber direkt im Nacken. Für die Troisdorfer Footballer geht es in zwei Wochen weiter mit dem Auswärtsspiel in Bonn, die sich im Hinspiel ebenfalls einen harten Schlagabtausch mit den Jets lieferten.

Tillmann - 18.06.2018

Jets-QB Jannik Nowak wurde ordentlich in die Mangel genommen

Jets-QB Jannik Nowak wurde ordentlich in die Mangel genommen (© Jets / A. Sander)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Bielefeld Bulldogswww.bielefeld-bulldogs.demehr News Troisdorf Jetswww.troisdorf-jets.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Bielefeld BulldogsOpponents Map Bielefeld BulldogsSpielplan/Tabellen Troisdorf JetsOpponents Map Troisdorf Jetsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
3. Liga

Aktuelle Spiele 3. Liga

21.07.

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seahawks

15:00 Uhr

21.07.

Berlin Rebels II - Cottbus Crayfish

15:00 Uhr

21.07.

Hamburg Pioneers - Arm. Sp. Hannover

16:00 Uhr

21.07.

Kassel Titans - Mainz Golden Eagles

16:00 Uhr

21.07.

Landsberg X-press - Fursty Razorbacks

17:00 Uhr

21.07.

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

18:00 Uhr

22.07.

München Rangers - Burghausen Crusaders

15:00 Uhr

22.07.

Freiburg Sacristans - Weinheim Longhorns

15:00 Uhr

22.07.

Frankfurt Pirates - Darmstadt Diamonds

15:00 Uhr

22.07.

Passau Pirates - Neu-Ulm Spartans

15:00 Uhr

22.07.

Oldenburg Knights - Braunschweig FFC II

15:00 Uhr

22.07.

Holzgerlingen Twister - Biberach Beavers

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen 3. Liga

Oldenburg Knights - Braunschweig FFC II

52.8 % glauben an den Sieg der Oldenburg Knights

Berlin Rebels II - Cottbus Crayfish

73.6 % glauben an den Sieg der Cottbus Crayfish

Freiburg Sacristans - Weinheim Longhorns

50.6 % sind überzeugt von den Weinheim Longhorns

Landsberg X-press - Fursty Razorbacks

52.2 % tippen auf die Fursty Razorbacks

3. Liga
3. Liga Ost
Berlin Bears vs. Berlin RebelsBerlin Bears vs. Berlin RebelsFoto-Show ansehen: 3. Liga
Berlin Bears vs. Berlin Rebels
Überblick: Foto-Shows Deutschland
3. Liga Ost
3. Liga Süd
3. Liga Südwest

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE