Bulldogs weiter Spitze

Regionalliga Ost - Spandau Bulldogs vs. Berlin Rebels IIDie zweite Mannschaft der Berlin Rebels verliert ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer der Regionalliga Ost Spandau Bulldogs mit 7:14.

Einen positiven Aspekt hatte die knappe Niederlage der Rebels: Die Defense spielte wieder konzentriert und ließ punktemäßig gegen den Ligenprimus nicht sonderlich viel zu. Ein Lauftouchdown durch den von den Adlern gekommenen Running Back Nojan Darvish (PAT geblockt) und ein weiterer von Quarterback Sven Samans mit anschließender Conversion (Pass Samans auf Wide Receiver Erkant Bakin) brachten die Spandauer mit 14:0 in Führung.

Die Offense der Charlottenburger war dagegen wieder nicht in der Lage, der gegnerischen Abwehr ihr Spiel aufzuzwingen. Nur ein einziges Mal konnten die Gastgeber punkten. Nach Pass von Quarterback Domenic Becker auf den völlig freistehenden Wide Receiver Fabian Lind verkürzte das Team von Head Coach Volker Hertzberg kurz vor der Halbzeit die Führung der Gäste auf einen Score (PAT Maximilian Präuß.)

Dass das 7:14 aus Sicht der Gastgeber auch gleichzeitig der Endstand sein würde, wussten beide Teams zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Die zweite Spielhälfte wurde maßgeblich durch das Wetter bestimmt. Das angekündigte und sich lange andeutende Gewitter führte schließlich zu einer Unterbrechung. Zwar kehrten beide Teams und die Schiedsrichter anschließend auf das Spielfeld zurück, hatten sich aber in Anbetracht der Wetterlage in der Zwischenzeit aber darauf geeinigt, die Partie ohne Anhalten der Spieluhr fortzusetzen.

Im Schlussabschnitt kamen die Gastgeber nur noch ein einziges Mal bis in die Nähe der Goal Line der Bulldogs. Deren Abwehr hielt auch im vierten Versuch der Rebels die eigene Endzone sauber und brachten so den knappen Erfolg nach Hause.

Trotzdem zog Rebels Offensive Coordinator Jan Meseck ein positves Fazit: "Es war ein schön anzusehendes Spiel. Beide Teams hatten offensiv wie defensiv gute Aktionen. In der Offense haben wir wieder mit der kompletten Startingbesetzung gespielt und waren eindeutig flexibler und abwechslungsreicher. Wir hatten uns gut und lange auf die Spandauer vorbereitet und auch definitiv den Willen, das Spiel zu gewinnen. Leider kommt es dann doch anders. Ich bin besonders stolz auf meine Offense, die sich trotz der Niederlagen in den vergangenen Spielen nicht runterziehen lässt und weiter für den Erfolg kämpft."

Die Rebels, die nach einem spielfreien Wochenende am 23.06.2018 bei den Cottbus Crayfish antreten werden, müssen nach dieser Niederlage weiter um den Klassenerhalt bangen, da die Berlin Thunderbirds am Samstag die ebenfalls abstiegsgefährdeten Leipzig Lions mit 34:3 bezwungen hatten.

Thomas Sellmann - 13.06.2018

Regionalliga Ost - Spandau Bulldogs vs. Berlin Rebels II

Regionalliga Ost - Spandau Bulldogs vs. Berlin Rebels II (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.demehr News Berlin Rebels IIwww.berlin-rebels.demehr News Spandau Bulldogswww.spandau-bulldogs.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Berlin Rebels IIOpponents Map Berlin Rebels IISpielplan/Tabellen Spandau BulldogsOpponents Map Spandau Bulldogsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
3. Liga
3. Liga
3. Liga
3. Liga West
3. Liga West
3. Liga West
3. Liga Südwest
3. Liga Nord

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
3. Liga Süd
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE