Oldenburg verschläft Startphase

Nach Meinung der Oldenburg Knights lag es nicht am QB Justus Marterer, warum die Ritter mit 20:26 zu Hause gegen Bremerhaven verloren. Exakt geworfene Pässe wurden in den ersten zwei Vierteln fallen gelassen und zu viele individuelle Fehler brachten die Gastgeber schließlich um den Lohn, den die Seahawks verstanden einzusammeln. Deren neuer Spielmacher Michael Whitley agierte schnell und wendig und konnte auch seine Receiver erfolgreich bedienen und sein Team mit 26:0 kurz vor der Pause in Front bringen. Die Knights wachten erst kurz vor dem Pausenpfiff auf und Andreas Bergholz erlief mit seinem 70 Yards Run wichtige Raumgewinne. Hiervon profitierte Pascal Brinkers, der einen folgenden 30 Yards Pass von Marterer zum 6:26 Anschlusstouchdown fing.

Im dritten Viertel überwand schließlich Tevin Hanley und Brinkers die Abwehrreihen der Bremerhavener und Brinkers lieferte erneut den Ball in der generischen Endzone ab. Ein ähnlicher Coup gelang zwei Minuten vor dem Ende und Brinkers schaffte das 20:26. Ein Onside Kick gelang aus Sicht der Oldenburger, doch die Unparteiischen sahen es anders und es bliebt schließlich beim 20:26 aus Sicht der Oldenburger, die während der ersten beiden Viertel nicht in Fahrt kamen und sich selbst im Weg standen.

Schlüter - 11.06.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Bremerhaven Seahawkswww.seahawks-bremerhaven.demehr News Oldenburg Knightswww.oldenburgknights.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Bremerhaven SeahawksOpponents Map Bremerhaven SeahawksSpielplan/Tabellen Oldenburg KnightsOpponents Map Oldenburg Knightsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Oldenburg Knights
Baden-Württemberg

Dresden Monarchs - Allgäu Comets

80.8 % gehen mit den Dresden Monarchs

Stuttgart Scorpions - Ravensb. Razorbacks

50.3 % favorisieren die Ravensburg Razorbacks

Tübingen Red Knights - Weinheim Longhorns

80.2 % favorisieren die Weinheim Longhorns

Dortmund Giants - Münster Blackhawks

53.9 % gehen mit den Münster Blackhawks

Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Hessen
Hessen
Hessen
Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz
Sachsen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Dresden Monarchs

5

Frankfurt Universe

6

Potsdam Royals

7

Marburg Mercenaries

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Augsburg Raptors

Munich Cowboys II

Erding Bulls

Biberach Beavers

Feldkirchen Lions

Hof Jokers

Landsberg X-press

Franken Timberwolves

Regensburg Phoenix

Bremerhaven Seahawks

zum Ranking vom 16.09.2018
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE