Auf nach Berlin zu den Adlern

Auf QB Kyle Graves wird es in Berlin ankommenFahrten nach Berlin sind immer was Besonderes. Für die Touristen bietet die Hauptstadt ein breites Spektrum an sehenswerten Plätzen, für den Geschäftsmann geht es um Business, für Sportinteressierte gibt es ein tolles Angebot von Vereinen in den höchsten deutschen Ligen.

Für die Panther steht jedes Jahr immer mindestens eine Fahrt in die Hauptstadt an. Letztes Jahr waren es die Potsdam Royals, nach deren Aufstieg in die GFL müssen die Raubkatzen am Sonntag zu den Berlin Adlern, die im Herbst des vorigen Jahres den Royals in den Relegationsspielen unterlagen und in die GFL-2 abstiegen. Dass die Berliner die Panther dagegen wieder an einem Sonntag eingeladen haben, ist nicht so ganz einfach für die Gäste. Panther-Head-Coach Pepijn Mendonca muss deswegen wohl improvisieren. "Ein Sonntags-Spiel in Berlin ist schwierig, denn es werden uns einige Spieler fehlen, die am Montag arbeiten müssen, und deswegen nicht mitfahren können".

Wenn sich am Sonntag um 15 Uhr im Berliner Poststadion beide Teams in unterschiedlichen Trikots gegenüberstehen, so haben sie doch eine Gemeinsamkeit. Beide Teams stiegen mit einer unfassbaren Niederlagenserie aus der Bel Etage des deutschen Footballs ab, beide Teams wollten danach erstmal die Kehrtwende schaffen und wieder mehr Punkte auf dem Scoreboard haben wie der Gegner. Die Panther schafften dies voriges Jahr schon im zweiten Spiel, die Adler brauchten dafür in dieser Saison etwas länger. Nach vier Niederlagen zum Auftakt gewann das Hauptstadt-Team voriges Wochenende ihr erstes Spiel mit 24:21 gegen die Lübeck Cougars.

"Berlin wird jedes Spiel besser. Am Anfang der Saison hatten sie einige Startprobleme, aber das scheinen sie überwunden zu haben", fürchtet Mendonca. Besonders müssen die Panther im Spiel auf den Berliner Running-Back Jordan Frost aufpassen. Trotz der Bilanz von einem Sieg und vier Niederlagen verbuchte der Amerikaner im Schnitt fast 100 Yards pro Spiel. Eine sehr schwere Aufgabe für die Panther, die mit 5 Siegen an der Tabellenspitze der zweiten Liga Nord stehen und nach der Partie auch weiter ganz oben stehen wollen.

Berlin Adler – Düsseldorf Panther
Sonntag, 10.Juni, Kickoff 15 Uhr
Poststadion, Lehrter Straße 59

Thomas Nuechter - 08.06.2018

Auf QB Kyle Graves wird es in Berlin ankommen

Auf QB Kyle Graves wird es in Berlin ankommen (© Thomas Nuechter)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Berlin Adlerberlinadler.demehr News Düsseldorf Pantherwww.duesseldorfpanther.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Berlin AdlerOpponents Map Berlin AdlerSpielplan/Tabellen Düsseldorf PantherOpponents Map Düsseldorf Pantherfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
Berlin Adler
Berlin Adler
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Frankfurt Universe

7

Marburg Mercenaries

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Kiel Baltic Hurricanes

Frankfurt Universe

Straubing Spiders

Saarland Hurricanes

Burghausen Crusaders

Rehburg Raptors

Biberach Beavers

Marburg Mercenaries

Ravensburg Razorbacks

Nürnberg Rams

München Rangers

zum Ranking vom 21.07.2019
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg

Hildesheim Invaders - Kiel Baltic Hurricanes

78.8 % halten's mit den Hildesheim Invaders

Allgäu Comets - Stuttgart Scorpions

69.8 % tippen auf Sieg der Stuttgart Scorpions

Rostock Griffins - Elmshorn Fighting Pirat.

67.7 % sehen als Sieger die Elmshorn Fighting Pirates

Biberach Beavers - Darmstadt Diamonds

78.3 % favorisieren die Biberach Beavers

Hessen
Niedersachsen
Paul Meisner (Nr. 4, Cottbus Crayfish)Paul Meisner (Nr. 4, Cottbus Crayfish)Foto-Show ansehen: 3. Liga
Berlin Adler vs. Cottbus Crayfish
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE