Gelingt Passau die Überraschung?

So richtig rund läuft es für die erfolgsverwöhnten Footballer der DJK Eintracht in dieser Saison noch nicht. Auch am vergangenen Wochenende mussten sich die Passau Pirates auswärts in Würzburg mit 21:28 beugen und verloren damit bereits das dritte Spiel mit einem Touchdown Unterschied oder weniger. "Ja, das Glück fehlt uns dieses Jahr noch etwas. Wenn wir es gegen die Panther geschafft hätten, aus deren Fehlern Kapital zu schlagen, dann wäre der erste Sieg in der Regionalliga schon drin gewesen. So hilft es aber nichts und wir müssen nach vorne schauen und weiter an uns arbeiten", so Defense-Coach Andreas Scholler.

Die Aufgabe, die den Freibeutern nun am kommenden Sonntag bevor steht, wird natürlich nicht einfacher. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen stehen die Razorbacks aus Fürstenfeldbruck im Moment unangefochten an der Tabellenspitze. Der Absteiger aus der zweiten Bundesliga, der zudem über viele Eigengewächse aus der Jugendbundesliga zurückgreifen kann, zeigte bislang nur beim Auswärtsspiel in Burghausen Schwächen, und gewann an der Alz nur mit 14:10. Ansonsten liefert das Team um Head Coach Florian Müller bislang äußerst souveräne Vorstellungen und besticht vor allem durch eine herausragende Verteidigung. Nur 31 Punkte ließ die, von Lukas Schmid geführte, Defense in den bisherigen fünf Spielen zu und stellt somit die mit Abstand erfolgreichste Verteidigung der Liga.

Dagegen ist die Passauer Angriffsmaschinerie um Coach und Quarterback Andrew Griffin trotz der fünf Niederlagen die drittbeste Offense der Regionalliga Süd, mit über 32 Punkten pro Spiel. Die Verteidigung der Pirates kassierte dagegen bisher im Schnitt über 40 Punkte pro Spiel. Doch gerade hier scheinen sich die Umstellungen der Coaches in der Spielpause langsam bemerkbar zu machen. In der gesamten zweiten Halbzeit in Würzburg musste die Pirates-Defense nur 7 Punkte hinnehmen. Darauf müssen die Männer um Thomas Ochmann und Florian Schneider nun aufbauen.

"Wir haben das System in der vierwöchigen Spielpause etwas schlanker und variabler gestaltet. Gerade gegen das Laufspiel waren wir zum Teil nicht flexibel genug. Auch gelingt es uns jetzt schon besser den gegnerischen Quarterback unter Druck zu setzen", gibt sich Andreas Scholler zuversichtlich. Diese Zuversicht teilt auch die gesamte Pirates-Familie und freut sich, dass nach der vierwöchigen Pause endlich wieder das Ei auf Oberhaus fliegen wird. Neben den Cheerleadern der Pirates Brides, wird an diesem Sonntag erstmals der nagelneue Foodtruck der Burger Brothers zum Einsatz kommen und die Fans auch kulinarisch verwöhnen.

Zudem erwarten die Pirates an diesem Nachmittag einen sehr speziellen Gast. Raphael Stärk, einer der Leistungsträger der vergangenen Jahre, wird sich als Co-Moderator im Stadion versuchen. Die Fans der Pirates dürfen sich in jedem Fall wieder auf unterhaltsame und spannende Stunden auf Oberhaus freuen. Vielleicht sogar mit der großen Sensation, dass der Tabellenführer gestürzt wird. Die Tore werden für das Publikum ab 13:30 Uhr geöffnet, der Kickoff zum Ostbayernderby erfolgt dann pünktlich um 15 Uhr.

Wittig - 07.06.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Fursty Razorbackswww.fursty-razorbacks.demehr News Passau Pirateswww.passau-pirates.netSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Fursty RazorbacksSpielplan/Tabellen Passau Pirates
Passau Pirates
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Berlin
Berlin
Berlin
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Brandenburg
Brandenburg
Brandenburg
Bayern
Bayern
Hessen
Rheinland-Pfalz
GFL 2
GFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE