Bears schlagen Generals klar

Styrian Bears QB Chris GubischAm Wochenende trafen die Styrian Bears auf dem heimischen Verbandsplatz auf die Maribor Generals. Vorneweg eine klare Sache für die Gastgeber, waren die Slowenen doch in allen vorangegangen Partien chancenlos gewesen. Die Grazer ließen dann auch nie einen Zweifel aufkommen, wer das Spiel als Sieger verlassen wird. Beim 49:7 dominierte man von Beginn an sehr deutlich.

Bears Head Coach Alexander Schintler zeigt sich zufrieden, dämpfte aber auch gleich die Euphorie: "Wir konnten heute erstmals von Beginn weg überzeugen. Offense, Defense und Special Teams zeigten sich von ihrer besten Seite. Wir wissen den Sieg gegen ersatzgeschwächte Generals aber einzuschätzen. Bereits am kommenden Samstag gehst ab nach Kärnten zu den Lions – jetzt geht’s erst richtig los! Wir müssen beweisen, dass wir in den letzten Jahren gereift sind!"

Die Bears bekamen den Ball und legten gleich wie die Eisenbahn los. Der wieder genesene Quarterback Chris Gubisch bediente seine Receiver mit schnellen Pässen und die Grazer bewegten den Ball damit quer über das Feld. WR Tom Ambrossini fing einen Touchdown und brachte die Bears damit in Führung. (PAT Greil). Nach einer Unachtsamkeit in der Bears Defense glichen die Slowenen allerdings postwendend aus. Es sollten die letzten Punkte der Gäste bleiben. Im nächsten Offense Drive bediente Gubisch WR Mario Greil, der die Bears wieder in Führung brachte (PAT Greil). Die Bears Defense zeigte sich nun von ihrer besten Seite und sorgte für ein schnelles three and out.

Der anschließende Punt Return Touchdown von Veteran Raimund Winkler wurde wegen eines Holdings zurückgepfiffen. Nach einigen schönen Läufen von Altstar Stefan Wernsperger (Bear ThirtyThree) sorgte Gubisch zu Fuß für den nächsten Touchdown (PAT Greil). Nach einem weiteren schnellen Stop der Hausherren bekam Raimund Winkler seine nächste Gelegenheit zum Punt Return. Wieder landete Winkler in der Endzone; und diesmal zählte der Touchdown. Nach einem Turnover von Bernhard Lindenthaler sorgte Rookie Andreas Winter nach Gubisch Pass für den Halbzeitstand von 35:7 aus Sicht der Hausherren.

In der zweiten Spielhälfte änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Die slowenischen Gäste fanden kein Mittel gegen die gut stehende Grazer Verteidigung. Die Offense verwaltete gekonnt die Führung und so trat die Mercy Rule recht früh in Kraft. Andreas Winter sorgte mit zwei weiteren Touchdowns für den Endstand von 49:7.

Wittig - 29.05.2018

Styrian Bears QB Chris Gubisch

Styrian Bears QB Chris Gubisch (© SB/jponholdfotografie)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News Maribor Generalswww.generals.simehr News Styrian Bearswww.bearsfootball.atSpielplan/Tabellen Division 1League Map Division 1Spielplan/Tabellen Maribor GeneralsSpielplan/Tabellen Styrian Bears
Styrian Bears
Frankreich
Frankreich
Dänemark
Dänemark
Finnland
Finnland
Schweden
Schweden
Norwegen
Norwegen
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Europa
Welt
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE