Endlich ein Jets-Sieg

Bei super Footballwetter startete pünktlich um 17 Uhr das zweite Rückrundenspiel der Bienna Jets. Und dies sollte endlich einen sehr erfreulichen Verlauf für die bis dahin sieglosen Bieler nehmen. Mit 27:21 konnte man sich gegen die St. Gallen Bears durchsetzen und landete damit seinen ersten Erfolg in der aktuellen Spielzeit. Drei weitere Spiele verbleiben nun den Jets, um doch noch das drohende Gespenst Relegation/Abstieg zu vermeiden.

Die Gäste aus St.Gallen, die Bears, gewannen den Coin Toss und entschieden sich gegen das Angriffsrecht. Nach einem super Return von WR Luca Hess konnte die Offense der Jets bereits an der eigenen 40-Yard-Linie mit ihrem Angriff beginnen. Im ersten Drive gelang den Bieler durch Pass und Läufe schnell bereits zwei neue First Downs und standen somit schon an der 30yard Linie der Bears. Nach einem missglückten Spielzug, punktete der Quarterback Taylor Palmer im 2 Versuch durch einen super Lauf von 30yards. Der Extrapunkt konnten die Seeländer leider knapp nicht verwerten (6-0 Jets). Ähnlich gut lief es der Offense der Bears. In ihrem ersten Drive gelang ihnen auch hauptsächlich durch hart erkämpften Läufen mehrere First Downs und schliesslich der Touchdown durch einen Pass. Anstatt einem Zusatzpunkt holten sich die Bears etwas glücklich, nach einem missglückten Snap sogar zwei Extrapunkte durch ihren Holder. (6-8 Bears). Ein zweites Mal zahlte sich der Import der Bieler aus. Taylor Palmer erlief sich im zweiten Drive der Jets gleich 40 Yards in einem Spielzug und brachte sein Team nahe an die Endzone der Gegner. Nach zwei nicht wirklich geglückten Spielzüge warf der QB Palmer im 3 Versuch einen sensationellen Touchdown-Pass auf WR Luca Hess. Extrapoint good (13-8 Jets) Im zweiten Drive und dem Rest des ersten Viertels gelang den Bears noch ein First Down.

Auf Grund einer Strafe begannen die Bears das zweite Viertel an der eigenen 35yard und hatten 15yards zu gehen. Diese 15yards konnten sie im zweiten Versuch bereits durch einen Lauf überwinden und schafften somit ein neues First Down in der Hälfte der Jets. Durch weitere Runs und einem erfolgreichen Pass holten sich auch die Bears ihren zweiten Touchdown. Der Extrapoint scheiterte jedoch. (13-14 Bears) Das Kickoff Return Team der Jets zeigten weiterhin eine gute Leistung, so konnten die Jets durch ihren Returner Luca Hess auf der Mitte des Feldes beginnen. Nach einem guten Passspiel auf WR Christoph Hofer (20yards) und einem erneuten super Run von QB Taylor Palmer (20yards), standen die Jets bereits wieder vor der Endzone der Bears. Dieses Mal jedoch taten sich die Bieler das Leben selber schwer und machten zwar zwei Touchdowns welche aber leider beide durch Fouls nicht gegeben wurden. Alle weiteren Versuche machten die Bears zunichte und die Jets mussten beim vierten Versuch Kicken. Der Kickversuch flog leider knapp vorbei und das erste Mal nach drei Drives haben die Jets keinen Punkt auf das Board gezaubert. Fast identisch lief es bei den Bears, durch mehrere First Downs und ablaufender Zeit schafften sie es auch nicht das Ei durch die zwei Pfosten zu Kicken. Nur noch wenige Sekunden auf der Uhr und die Offense der Jets stand auf dem Feld. Dies war die Zeit für einen Hail Mary (langer Pass) leider gelang es WR Luca Hess nicht das Ei unter Kontrolle zu bringen, somit ging es ohne weitere Punkte in die Halbzeit.

Da die Seeländer zu Beginn des Spiels mit der Offense auf dem Feld standen mussten sie im dritten Quarter mit der Defense beginnen. Die machte einen super Job (3 and out) und zwangen die Bears zu einem frühen Punt. Durch einen weiteren missglückten Snap brachte der Punt nicht die gewünschte Distanz und der Angriff konnten bereits in der Hälfte der Bears starten. Dies nutzten die Jets mit nur einem Versuch perfekt aus. Mit einem schönen Pass auf WR Christoph Hofer holten sie sich den nächsten Touchdown. Nur mit dem Extrapunkt wollte es leider wieder nicht klappen. (20-14 Jets) Beim Darauffolgenden Kickoff gelang den Jets das nächste Highlight. Safety Tom Schwab konnte dem Returner das Ei aus den Händen schlagen und forcierte so einen Fumble, welcher von LB Giles Sommer erobert wurde. Aufgrund des Turnovers durfte die Offense mit einer super Feldposition (30yard Linie Bears) aufs Feld. Nach drei Versuchen und einem neuen First down standen die Jets wieder einmal kurz vor der Gegnerischen Endzone. Doch die St.Gallen Defense setzte alles entgegen und konnte während einem Run der Jets auch einen Fumble erzwingen und den Ball als erstes wieder erobern. Somit konnten die Bears kurz vor der eigenen Endzone ihre Aufholjagd weiterführen. Weit schafften sie es aber nicht, mit guter Arbeit und etwas Glück zwangen die Defense der Jets die Bears zu einem weiteren Punt.

Dieser Punt wurde spektakulär von LB Lukas Friedman geblockt und ermöglichte erneut eine super Feldposition auf der 10yard Linie der Bears. Nach einem First down durch QB Taylor Palmer waren es nur noch drei Yards bis in die Endzone. Nach einer Flagge erhöhte sich die Distanz auf 13 Yards, welche aber mit Bravour durch einen Pass auf WR Luca Hess überwunden werden konnte. Die Jets beschlossen danach anstatt einem Zusatzpunkt gleich zwei Zusatzpunkte aufs Board zu bringen. Dieses Mal gelang es auch durch einen Middle Screen Pass auf WR Christoph Hofer zur 28:14-Führung. Nach einem super Kickoff Return der Bears gelang es ihnen einen weiteren und letzten Touchdown des Spiels zu erzielen. Der Rest des Spiels kontrollierten überwiegend beide Defense-Reihen das Spiel und ließen keine weiteren Punkte zu. Zum Schluss entschieden sich die Jets auf die Knie zu gehen, um dadurch die Zeit runterlaufen zu lassen und den ersten Sieg sicher Nachhause zu bringen.

Wittig - 29.05.2018

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Bwww.safv.chmehr News Bienna Jetswww.biennajets.commehr News St. Gallen Bearswww.afc-bears.chSpielplan/Tabellen Nationalliga BLeague Map Nationalliga BSpielplan/Tabellen Bienna JetsOpponents Map Bienna JetsSpielplan/Tabellen St. Gallen BearsOpponents Map St. Gallen Bearsfootball-aktuell-Ranking Europa
USA erleben
Bienna Jets

Spiele und Tabelle Bienna Jets

25.03.

Bienna Jets - Thun Tigers

10

:

37

08.04.

Lausanne LUCAF Owls - Bienna Jets

48

:

12

15.04.

St. Gallen Bears - Bienna Jets

20

:

6

29.04.

Zürich Renegades - Bienna Jets

51

:

7

06.05.

Bienna Jets - Argovia Pirates

13

:

26

13.05.

Thun Tigers - Bienna Jets

32

:

22

26.05.

Bienna Jets - St. Gallen Bears

27

:

21

02.06.

Bienna Jets - Lausanne LUCAF Owls

30

:

6

09.06.

Argovia Pirates - Bienna Jets

34

:

41

16.06.

Bienna Jets - Zürich Renegades

36

:

69

Zürich Renegades

.900

10

9

1

0

371

:

136

Thun Tigers

.800

10

8

2

0

270

:

179

Argovia Pirates

.600

10

6

4

0

304

:

233

Bienna Jets

.300

10

3

7

0

204

:

344

St. Gallen Bears

.200

10

2

8

0

157

:

306

Lausanne LUCAF Owls

.200

10

2

8

0

165

:

273

Spielplan/Tabellen Bienna Jets
Bienna Jets
Argovia Pirates
Thun Tigers
Österreich
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL

Europa

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Helsinki Roosters

3

Vienna Vikings

4

Schwäbisch Hall Unicorns

5

Berlin Rebels

6

Braunschweig NY Lions

7

Dresden Monarchs

8

Danube Dragons

9

Frankfurt Universe

10

Graz Giants

Helsinki Roosters

Lisboa Navigators

Gijon Mariners

London Warriors

Valencia Firebats

Vienna Vikings

Braunschweig NY Lions

Schwäbisch Hall Unicorns

Dresden Monarchs

Danube Dragons

zum Ranking vom 16.09.2018
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE