Raiders stecken Strapazen locker weg

Sandro Platzgummer in voller Aktion vor der gut besuchten Tribüne im Gernot Langes Stadion In wattens.Nach dem US-College am Freitag waren am Sonntag die Sonicwall Rangers zu Gast bei den Swarco Raiders Tirol im Gernot Langes Stadion in Wattens. Nach dem knappen Sieg am Freitag konnten die Raiders auch das AFL-Spiel erfolgreich abschließen. Mit 49:28 setzte man sich gegen die Mödlinger trotz der Strapazen recht deutlich durch.

Tirols Head Coach Shuan Fatah zeigte sich dann auch nach diesem Football-Marathon sehr zufrieden mit seiner Mannschaft: "Das Team war heute überhaupt nicht müde, sie waren spritzig in den Beinen und man merkte es ihnen überhaupt nicht an, dass sie schon am Freitag so ein schweres Spiel hatten. Da kann man nur "Hut ab" sagen. Die Rangers suchten ihr Heil in Dingen, die wir nicht so kannten. Sie haben gekämpft wie die Löwen, wollten hier unbedingt was reißen, aber am Ende des Tages hatten wir nie das Gefühl, dass uns das Spiel entgleiten kann. Ich bin total happy, dass wir uns so ein Wochenende physisch und mental leisten können."

Und Sandro Platzgummer, der gleich zu Anfang drei Touchdowns für die Raiders holte, ergänzte: "Wir kamen raus wie wir es uns vorgenommen haben. Sofort Gas geben und nicht stoppen lassen. Wir sind in der Offense so stark, dass man uns eigentlich fast nicht stoppen kann", war die Erklärung von Sandro Platzgummer für den klaren Sieg heute.

Nur der Beginn der Partie lief für die Raiders nicht wie geplant. Die Gastgeber gewannen den Coin Toss und wollten mit der Offense starten, doch die Rangers überraschten die Hausherren mit einem Onside Kick, den sie selber recovern konnten. Diese Aktion brachte die Swarco Raiders Tirol jedoch in keinster Weise aus der Ruhe. Sie stoppten die Rangers schnell und die Offense fing schnell an auf Hochtouren zu laufen. Sandro Platzgummer war einfach nicht zu bremsen und startete mit einem Touchdown durch. Die Offense konnte kaum verschnaufen, denn #24 Fabian Seeber fing eine Interception und schickte das Angriffsteam wieder aufs Feld. Weil es beim ersten Mal so gut funktionierte, übernahm Sandro Platzgummer wieder das Ei, um es in die Rangers-Endzone zu tragen. Zum Ende des 1. Viertels stoppt Patrick Pilger mit einem Quarterback-Sack für -10 Yards die Angriffsreihe der Rangers.

Die Gäste bekamen durch eine Interception, die von ihrer #8 Jacob Isabel gefangen wurde, eine zusätzliche Chance auf Punkte, konnten diesen Vorteil aber nicht nutzen. Im Gegenzug war Sandro Platzgummer wieder am Ball und in bald darauf in der Endzone zu seinem bereits dritten Touchdown in diesem Spiel. Die Raiders-Maschnerie lief wie geschmiert weiter. Patrick Donahue sackte den Quarterback der Gegner für -3 Yards. Es gab für die Rangers einfach kein Durchkommen durch die fantastisch aufspielende Raiders-Defense. Vor der Halbzeitpause erzielten sowohl Tobias Bonatti als auch Adrian Platzgummer noch jeweils einen Touchdown. Auch den Rangers gelangen die ersten Punkte durch Anton Wegan.

Nach der Pause gab es etwas mehr Lebenszeichen von den Gästen. Sie konnten durch Anton Wegan, Jacob Isabel und Dylan Potts anschreiben. Aber auch die Swarco Raiders Tirol ließen sich nicht zweimal bitten. Sean Shelton lief gleich selber zum Touchdown und auch Tobias Bonatti erreichte noch einmal die Endzone. Für insgesamt 15 Punkte sorgte Kicker Thomas Pichlmann, der jeden Extrapunkt ohne Mühe verwertete.

Wittig - 28.05.2018

Sandro Platzgummer in voller Aktion vor der gut besuchten Tribüne im Gernot Langes Stadion In wattens.

Sandro Platzgummer in voller Aktion vor der gut besuchten Tribüne im Gernot Langes Stadion In wattens. (© TR/Markus Stieg)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtVideo zum SpielFotoshow Tirol Raiders - Mödling Rangers (TR/Markus Stieg)mehr News AFLfootball.atmehr News Mödling Rangerswww.rangers.at mehr News Tirol Raiderswww.raiders.atSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Mödling RangersOpponents Map Mödling RangersSpielplan/Tabellen Tirol RaidersOpponents Map Tirol Raidersfootball-aktuell-Ranking Europa
HUDDLE - Das American Football Magazin
Tirol Raiders
Vienna Vikings
Vienna Warlords
Division 2
AFL
Division 3
Österreich
Österreich
NFL
NFL
 
Sandro Platzgummer zum Spiel Traun SteelSharks - Tirol Raiders

Viele weitere Audios : hier
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Deutschland
College
College
College

Austria

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Graz Giants

4

Danube Dragons

5

Ljubljana Silverhawks

6

Amstetten Thunder

7

Vienna Knights

8

Mödling Rangers

9

Traun Steelsharks

10

Hohenems Blue Devils

Fehervar Enthroners

Danube Dragons II

Klosterneuburg Broncos

Tulln Air Force Hawks

Carnuntum Legionaries

Salzburg Ducks II

Wörgl Warriors

Salzburg Bulls II

Upper Styrian Rhinos

Mostviertel Bastards

zum Ranking vom 15.07.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE